Kleid der Trauzeugin gleiche Farbe wie das Kleid der Braut?

    • (1) 06.06.13 - 17:33

      Hallo ihr Lieben,

      meine Trauzeugin (und gleichzeitig Schwägerin = Schwester des Bräutigams) rief mich vor 2 Tagen an und teilte mir glücklich mit, dass sie nun endlich ein Kleid für meine Hochzeit (standesamtlich) gefunden habe.. Ich fragte welche Farbe und es traf mich der Schlag --> Petrol, genau wie MEINS 0.0
      Und es ist bodenlang --> genau wie MEINS!

      Da sie bei meiner Kleiderauswahl dabei war, weiß sie, was ich an meinem großen Tag tragen werde...

      Ich reg mich gerade so über sie auf.. aber ich kann sie ja nicht bitten, sich ein neues Kleid zu kaufen oder? vorallem ist die Trauung in 2 Tagen, da kann ich ja nicht verlangen dass sie nochmal loszieht und nach einem neuen Kleid kuckt :(
      Es gibt 1000 Farben auf der Welt und was muss sie sich für meine Hochzeit aussuchen? Die Farbe, die ich auch trage...

      sind das meine Schwangerschaftshormone die mich das so eng sehen lassen oder ist das tatsächlich unmöglich???

      LG Lulu85

      • Ja, es ist unmöglich.

        Darum würde ich sagen, das es so schade ist, das gerade jetzt, wo das Wetter so schön ist, diese dunkle Farbe so gar nicht passt.

        Selbst Du hast Dir jetzt ein anderes Kleid in ( gelb / pink, beige / mint ) zugelegt, und wenn sie als einzige eine solch dunkle Farbe träget sähe das doch scheiße auf den Fotos aus.

        Agathe

        • Hä? Wieso von hinten durch die Brust ins Auge? Dann rafft sie entweder den Hinweis nicht und zieht das Kleid doch an, oder sie ist am Hochzeitstag beleidigt, dass sie angelogen wurde.

          Klartext reden - Du weißt, ich trage so ein Kleid, ich möchte nicht, dass Du etwas so ähnliches trägst. Fertig.

          • Mal abgesehen davon das ich die Farbe für ne Sommerhochzeit wirklich blöd finde, wärs mir schnuppe ob die Dame am Hochzeitstag beleidigt wäre.

            Auf Klartext wird sie sich wohl ein Ei pellen, sonst hätte sie sich schon von Anfang an ein anderes Kleid besorgt.

            Im Gegenteil, gerade deswegen würde ich mir jetzt im Vorfeld ein Spaßchen drauß machen, sie auf den letzten Drücker noch durch die Läden zu jagen........

            By-the-way: wir waren in letzten Jahr auf einer Hochzeit, da war der Dresscode weiß mit Farbtupfer, es war ein tolles Bild: Brautpaar und Festgesellschaft alles in weiß über creme bis beige

            Agathe

      Hat die Frau nen Knall???? Mein Kleid war creme, das hat sich dann natürlich eh keiner getraut, aber ich hatte auch extra Farben verboten (Rot und orange, weil die nicht zur Deko passten, alles war himbeer-creme), da haben sich auch alle dran gehalten.

      Sie drauf ansprechen würd ich schon und zwar beginnend mit der Frage: "Wieso willst du dich vor allen zum Trottel machen, indem du die Braut kopierst?" Das fällt ja auf sie zurück und nicht auf dich. Vielleicht lenkt sie dann noch ein. Was sagt denn dein zukünftiger dazu, der könnte ja auch mal mit ihr reden, oder die Schwiegermutter in spe...Kommt aufs Verhältnis an. Aber das würd ich nicht so stehen lassen.

      • O.k., das wäre mir als Gast wieder zu weit gehend, wenn mir nicht nur weiß/creme verboten wird, sondern ich mich auch noch der Deko anpassen muß. Ich dachte bislang, die Deko wäre für die Gäste da und nicht die Gäste Bestandteil der Deko?

        • Man muss sich ja nur was anderes kaufen als ausgerechnet rot oder orange, das sollte ja wohl gehen. Und es hätte tatsächlich mehr als blöd ausgesehen, das haben mir im Nachhinein auch alle (die sich vorher drüber lustig gemacht haben) bestätigt.

          Ausserdem ist ja wohl jedem klar das weiß die Farbe der Braut ist, das ist ja schon alleine der Respekt vor der Zeremonie, da braucht man ja nicht extra ein "Verbot" auszusprechen. Selbst wenn die Braut nicht weiß trägt, sollte es keine andere Frau tragen.

          • Wie gesagt, das mit dem Weiß will ich auch gar nicht kritisieren.

            Aber ich kaufe mir nicht für jede Hochzeit ein neues Outfit und hätte das auch nie von meinen Gästen verlangt.

            • Es kann mir doch jetzt keiner erzählen, das er als Frau nur ein Outfit für ne Festlichkeit hat und das ausgerechnet rot ist. Ich hab ja auch nix gegen Hosenanzüge also da gabs schon genug Spielraum und es haben ja auch alle was gefunden/gehabt. Ich seh da auch kein problem drin, wenn jemand auf seiner Hochzeit eben eine bestimmte Farbe haben möchte, dann richte ich mich als Gast danach, das gehört für mich auch dazu. Oder ich gehe nicht hin, das ist Möglichkeit Nummer 2.

              • (10) 06.06.13 - 20:20

                "Oder ich gehe nicht hin, das ist Möglichkeit Nummer 2."

                Genau.

                Und auch wenn ich jetzt kein rotes Kleid habe - einen Hosenanzug fände ich nicht sehr festlich für eine Hochzeit.

          hey,

          also ich habe tatsächlich für festliche anlässe nicht 5 verschiedene outfits aus denen ich wählen kann, sondern eben ein kleid, dass ich für so etwas anziehe. das ist nicht rot, das stimmt schon, aber was, wenn mir mal jemand verbietet blau auf einer hochzeit zu tragen, weil das nicht zur deko passen würde?! (gut, in solchen kreise verkehre ich allerdings auch nicht, in denen es solche "hochzeitsauflagen" gibt).

          ich persönlich bin auch kein freund von "motto-hochzeiten" bei denen gäste dann gezwungen sind, sich speziell etwas zu kaufen. ich lade gäste zu feiern ein, weil ich sie dabei haben will. ;-)

          lg

Was???? Wenn sie es wusste, geht das garnicht!! Da hätte ich aber schon vor 2 Tagen was gesagt. Das ist ein no-go. Ich würd was sagén....

Lg Alex

Nein,

das geht echt gar nicht - die würde ich als Trauzeugin gleich entlassen und ihr die Meinung geigen - echt unglaublich!!!
Weiß aber nicht, wie viel sie dir bedeutet und ob ihr Böswilligkeit nachgesagt werden kann, deswegen würde ich an deiner Stelle einfach ansprechen, dass du dich darüber sehr geärgert hast, da sie ja von deiner Farbwahl wusste und eigentlich klar ist, dass die Braut am Tag ihrer Hochzeit im Mittelpunkt stehen sollte - auch vom Optischen her...du wirst ja dann sehen, wie sie reagiert...jeder normale Mensch würde dann noch mal in die Spur gehen und das alte Kleid umtauschen. Wenn sie's nicht kapiert, hat sie ihre Funktion als Trauzeugin m.E. verwirkt.
Drück dir die Daumen, dass sich das Problem klärt - und wenn nicht: Glaub mir, jeder wird sich über ihre Anmaßung an diesem Tag das Maul zerreißen - dann genieß deinen Tag und das Lästern der anderen über die Trauzeugin ;-)

(14) 06.06.13 - 20:02

Ich würde mir eine andere Trauzeugin suchen, wenn sie kein anderes Kleid anzieht!

Mach eine klare Ansage.

Gruß

Manavgat

(15) 06.06.13 - 20:19

Ja, das ist unmöglich!

Petrol ist natürlich keine verbotene Farbe auf einer Trauung. Aber wenn man schon weiß, dass die Braut diese Farbe tragen wird, dann ist die Farbe absolut tabu.

Und wenn ich es nicht besser wüsste, dann würde ich Folgendes sagen (kann natürlich gut sein, dass ich falsch liege):
Deine liebe Schwägerin hat (vielleicht auch unbewusst) ein Problem mit dir oder zumindest mit dem Ereignis der Trauung, bei dem nun mal du (an der Seite ihres Bruders) die wichtigste Person sein wirst. Vielleicht fällt es ihr schwer zu sehen, dass du ihren lieben Bruder heiratest, für den Sie Jahrzehnte die wichtigste Frau im Leben war (neben Mama natürlich). Wenn du verstehst, was ich meine.

Ich kann gar nicht glauben, dass jemand so "trottelig" ist, nicht zu bedenken, dass die Braut an ihrem großen Tag aus der Menge hervorstechen will - auch durch die Farbe ihres Kleides. Für mich ist das Verhalten deiner Schwägerin nicht normal.

Du hättest direkt sagen sollen, dass das für dich nicht okay ist. Aber hinterher ist man ja immer schlauer und in diesem Moment warst du wahrscheinlich einfach nur auf Harmonie und Frieden aus - was ja prinzipiell nicht schlecht ist. Trotzdem würde ich ihr jetzt so schnell wie möglich sagen, dass du es dir durch den Kopf gehen lassen hast und mit deinem Kleid gerne etwas Besonderes sein würdest. Es würde dir sehr viel bedeuten, wenn sie eine andere Farbe tragen würde, zumal ihr ja auf Photos auch viel zusammen/nebeneinander zu sehen sein werdet (sie ist ja schließlich die Trauzeugin).

Das ist ein einmaliger Tag in deinem Leben. Da solltest du nur an dich denken. Viel Glück!

Ich finde auch, dass das gar nicht geht! Das würde meine Trauzeugin nie machen. Zur Sicherheit trage ich aber auch beim Standesamt weiß.

Du kannst dir spontan kein neues Kleid kaufen und ihr die Rechnung geben?

Ob ich mich deshalb mit meiner Schwägerin überwerfen würde, weiß ich echt nicht, so wichtig ist es dann glaub auch nicht.

#contra - dieser Daumen ist für deine liebe Schwägerin! Alles andere wurde bereits geagt und ich schließe mich vorbehaltlos an. Bin ansonsten echt sprachlos.

Trotzdem eine schöne Hochzeit!

P.S. Aufs Foto dürfte sie nicht mit. Nicht dass irgendwer dann dauern fragt: Und wer ist jetzt die Braut? Pass auf, dass sie im Restaurant nicht fälschlicherweise für die Braut gehalten wird.. (ist ner Freundin von mir mal passiert. Sie trug als Gast ein Kleid und ihre Schwägerin als Braut nen Hosenanzug. Peinlich) Sieh also zu, dass du auf jeden Fall vor ihr die Lokalität betretet.

P.P.S. Wie ist denn eigentlich euer Verhältnis? Ist sie ne Liebe und die Farbe des Kleides echt nur ein dummes Versehen oder glaubst du, dass sie das ganz bösartig extra gemacht hat? Als Trauzeugin nimmt man ja eigentlich eher ne Person die man mag und schätzt. Kann mir also nicht vorstellen, dass es böse Absicht von ihr war. Vielleicht hatte sie ja ganz vergessen dass du auch die gleiche Farbe trägst.

(18) 07.06.13 - 06:46

Wow, wie unterschiedlich doch die Kommentare sein können. Als ich vor einiger Zeit geschrieben habe dass meine Schwägerin weiß tragen will#schock hab ich ganz andere Sachen zu lesen bekommen. Wurde selbst als unsympathische Person betitelt
Aber bei der Farbe petrol scheint es schlimmer zu sein die gleiche Farbe zu tragen ..#gruebel

ICH finde es geht gar nicht die gleiche Farbe zu tragen WENN man weiß was die Braut trägt. VOR ALLEM, wenn das Kleid im gleichen Stil ist. Gegen ein Cocktailkleid hätte ich jetzt nichts einzuwenden. Da wahrscheinlich nicht alle Gäste wissen was du trägst wirst du damit rechnen müssen, dass zufällig noch jemand in der Farbe auftaucht.

SO richtig grün scheint ihr euch ja nicht zu sein, wieso ist sie deine ZU?
Lg

  • Ich kenne deinen Beitrag nicht, sber ich denke hier halt so da
    1. es ihre TRAUZEUGIN ist
    2. das Kleid die gleiche Farbe hat und

    3. auch noch die gleiche Länge hat.
    Verwechslungsgefahr #zitter

    Weiß und lang finde ich auch ein no-go, wenns jetzt n Cocktailkleid ist denke ich, macht sich dieser Gast einfach nur lächerlich ;-)

Hi,

also ich finde auch, dass das nicht geht! Die Farbe der Braut sollte unangetastet sein. Ich hatte an der Standesamtlichen ein lilafarbenes Kleid an und wenn dann noch jemand in Lila aufgetaucht wäre, wäre ich sehr traurig gewesen.

Auf der kirchlichen werde ich klassisch in Weiß sein.

Daher hatte ich meine Freundin gebeten, nicht Ihr beiges Kleid anzuziehen. Das war für sie auch in Ordnung.

Ansonsten ist es mir egal, was die Gäste anziehen.

Liebe Grüße

(21) 07.06.13 - 09:29

Hallo,

das mit der Farbe finde ich jetzt gar nicht soooo dramatisch, das kann ja sogar sehr gut zusammen aussehen!

Aber dass es auch ein langes Kleid ist, geht echt gar nicht!
Ich wundere mich auch, warum sie das macht, wenn sie doch von Deiner Wahl weiß. Ich würde auf jeden Fall mit ihr reden. Ihr werdet doch ein gutes Verhältnis haben! Das muss ja nicht gleich in Vorwürfe ausarten. Du kannst ja schon sagen, dass Du bedenken hast, dass niemand erkennt, wer nun die Braut ist.

Nicht, dass Du Dich an Deinem Hochzeitstag die ganze Zeit ärgerst!

Ob sie daran noch was ändert, wirst Du sehen, aber dann hast Du es wenigstens versucht!

Wie ist denn das Verhältnis? Könnte es Absicht sein?

Nun, wenn sie deine Trauzeugin ist, solltet ihr ja eigentlich schon ein gutes Verhältnis haben und deshalb frage ich mich, warum sie fast das selbe Kleid vom Typ und von der Farbe wählt?

Normalerweise finde ich, dass man als Gast im Prinzip anziehen kann was man möchte (lass mir selber ungern was vorschreiben, gerade weil ich keine Kleider trage), aber wenn ein Kleid der Trauzeugin/eines Gastes dem Kleid der Braut (es sei denn, es wäre abgesprochen und so gewollt von der Braut) sehr sehr ähnelt, dann ist es einfach unpassend und unmöglich.

LG

(23) 10.06.13 - 19:24

Hallo!

Also sowas geht gar nicht. Hat die Frau kein Feingefühl. Also ich wäre megasauer.

Ich wünsche dir trotzdem eine schöne Hochzeit.
lg g.

Und was hast Du nun gemacht?!? #kratz

Top Diskussionen anzeigen