Hochzeit vorbei- was mit dem Kleid machen? gerne auch Hedda

    • (1) 14.06.13 - 15:34

      Hey,

      ich habe mein Kleid nun aus der Reinigung geholt und es wehmütig in den Schrank gehängt.
      Nun frag ich mich, was ich damit mache.
      Gut, eine Möglichkeit wäre es, es einfach da hängen zu lassen.
      Eine weitere, von mir favorisierte, nochmal auf einem Brautkleiderball anziehen- aber die gibt es ja leider nicht überall. Sofern jemand von euch weiß, ob sowas im Raum Heidelberg -Mannheim stattfindet, immer her mit den Daten :-).
      Auf einem "normalen" Abschlussball einer Tanzschule oder so, denke ich kann ich es so nicht anziehen- das wäre too much.
      Bliebe einfärben und kürzen- vielleicht ein wenig länger als Knielang, aber sieht das Kleid dann noch was aus oder wäre es dann verunstaltet?
      Im Bekanntenkreis wird es vermutlich in den nächsten 1, 2 Jahren Hochzeiten geben- könnte ich das gekürzte und gefärbte Kleid da als Gast anziehen, wenn im normalen Rahmen gefeiert wird- also jetzt nicht im Nobelhotel oder auf einem Schloss oder wäre ich da overdressed?

      Verkaufen - hm ja bei einem guten Angebot schweren Herzens sicher auch eine Möglichkeit, aber da müsste sich auch erstmal jemand finden, dem es gefällt und passt. Bräute mit einer Größe von nur 1,59 m und ca. 48 kg gibt es sicher nicht soooo viele- wobei man ja durch die Schnürung ein paar Kilo gut ausgleichen könnte.

      Wenn jemand interesse hat, gerne melden.

      Fragen über Fragen.
      Wie seht ihr das?

      Einschätzung zum gekürzten Kleid gerne auch von dir, Hedda.

      LG

      • Hey..

        also MA/HD weiss ich nicht ob sowas ist..Aber in Stuttgart ist sowas immer ende es Jahres soweit ich weiss...Also ein Brautkleiderball...

        Da bin ich auch gerade am suchen..Wobei so ne Karte eben auch an die 100€ kostet..

        Mein Kleid hängt noch immer am Schrank, da meine Reinigung derzeit zu hat und ich es ungern wo anderst hinbringen will..Am Montag kommts dann auch weg :-)

        An Verkaufen dachte ich auch schon...Aber leider ist mein Brautkleid auch keins was jede anzieht...Und für einen Apfel und ein Ei will ich es ja auch nicht hergeben...

        Liebe Grüsse

        • Ja von dem in Stuttgart habe ich gelesen- der ist wieder im März 2014 und in Frankfurt ist einer im Oktober. Die Karten sind in der Tat schon recht teuer und sowohl von Stuttgart als auch von Frankfurt würde ich dann nachts nicht mehr unbedingt heimfahren wollen. Übernachten in den Veranstaltungshotels wäre dann auch nochmal ca 200 €.
          Daher dachte ich an etwas näher bei uns.

          Es gab wohl 2010 mal was in HD oder in MA, aber seither nicht mehr.

          • Ja HD / MA wäre für mich auch besser...

            Frankfurt ist ca 1std bis zu uns..das würde noch gehen über die A5 wenn sie frei ist ;-)

            Mannheim sind nur 30min und Heidelberg auch...

            Naja gut man müsste ja nicht unbedingt in diesem Hotel übernachten ( denke das ist nur ein Vorschlag)

            Aber bei mir wäre es dann schon das problem, wo bringe ich meine 2 Kiddis unter...Der kleine schläft ungern wo anderst, die grosse (9jahre) ist da nicht das problem...

            Alles nicht so einfach *lach* Wie gesagt ich hab auch noch keine Ahnung was ich damit mache...Bis jetzt einfach mal aufheben...Ok ich kann die rote Corsage auf eine weisse Bluse anziehen und eine stoffhose dazu, das ist mein vorteil weil ich eben einen 2-teiler hatte

      Gehst du ins Konzert? Oder in die Oper?

      Eine gute Schneiderin kann vielleicht ein Abendkleid daraus machen. Bringt aber nur was, wenn man auch eins anziehen kann zu einem Event wo es hin passt.

      Meins hat leider ein ziemliches Loch. 2 Euro Stück groß. Da mein Mann es so toll findet und ich vorhatte, es zu den o. G. Gelegenheiten anzuziehen, muss ich mal zur Schneiderin und sehen, was sich da machen lässt.

      #herzlich

      #winke

      Manavgat

      • Also regelmäßig nicht. Ich war mal bei einem Besuch in Dresden in der Semper Oper, aber ich glaube da wäre ich mit einem Abendkleid aufgefallen.
        Vielleicht wenn man an Silvester oder zu einer Premiere geht.

        Danke dir, das werde ich zumindest als Möglichkeit im Hinterkopf behalten.

        Ich hoffe, die Schneiderin kann deins retten!

        LG

    Ich hoffe mal, dass mein Vorschlag dich jetzt nicht in Ohnmacht fallen lässt, aber mal an Karneval gedacht? Du als Braut, das wäre doch was? Und jetzt mach ich dich richtig fertig: Halloween. Als traurige Zombie-Braut.

    soll aber nur ein Vorschlag sein. Ich habe mein Kleid auch nach 3 Jahren immer noch im Keller hängen. Ich kann es nicht noch mal tragen weil es dafür keine Gelegenheit gibt und zu Karneval möchte ich es einfach nicht. Verkaufen könnte ich es zwar mittlerweile, aber da ich es schon gebraucht gekauft habe kann ich es eigentlich nur verramschen und das will ich auch nicht.

    P.S.: Eingefärbt oder nicht, wäre ich dir Braut und jemand trägt auf meiner Hochzeit ihr Brautkleid, wäre ich ganz schön sauer. Ich würde das nicht wollen. Musst du aber selber wissen.

    Gruß

    Karin

    • Klar als langes Kleid wäre das auch in einer anderen Farbe für mich ein absolutes Tabu. Ich würde ja das Kleid auch kürzen, damit es eher wie ein Cocktailkleid aussieht.

      Fasching hm glaub eher nicht

      (9) 18.06.13 - 09:17

      "Eingefärbt oder nicht, wäre ich dir Braut und jemand trägt auf meiner Hochzeit ihr Brautkleid, wäre ich ganz schön sauer. Ich würde das nicht wollen. Musst du aber selber wissen."

      Also ich habe auf unserer Hochzeit ein sehr schönes weißes Brautkleid getragen. Meine Schwägerinnen hatten beide sehr sehr schöne schwarze Kleider. Irgendwann haben wir mal aus Scherz gesagt, es könne ja jeder sein Hochzeitskleid anziehen, solange es nicht weiß wäre. Alle am lachen- dann kurze Ruhe- und die Idee wurde umgesetzt! Meine Stiefschwiegermama hat auch ihr Brautkleid angezogen (Orange) und ich fand es total schön! Denn somit waren auf unserer Hochzeit ein paar wirklich edle Kleider unterwegs und einige haben mit schönen langen Abendkleidern nachgezogen; und die Bilder sind der Hammer geworden! Ok, kommt aber auch drauf an, wie das Hochzeitskleid geschnitten ist und aussieht.

      Ansonsten habe ich nun das gleiche Problem: ich weiß auch nicht, was ich mit meinem Kleid machen soll. Verkaufen? Ja, ok, aber nicht zum Schleuderpreis, also es wäre ok, wenn ich dafür für mich und meinem Mann etwas anderes schönes kaufen könnte, wodran wir beide Spaß haben (Möbelstück, Renovierung...). Einfärben, kürzen, umarbeiten, ...na dann kann ich mir gleich ein neues Kleid kaufen.

      Zur Not werde ich es einfach erstmal aufheben- vlt. habe ich irgendwann mal eine Tochter, Nichte...die das Kleid tragen und sich ändern möchte.

      Viele Grüße

Ich muss ehrlich sagen, ich könnte es nie üvers Herz bringen, irgendetwas mit meinen Kleid zu machen. Es erinnert mich an einen der schönsten Tage in méinem leben und wie schlank ich da war :-p
Hier hatte mal eine geschrieben, das ich man nach glaub 30 Jahren verstorben ist und es unheimlich traurig gefunden hätte, wenn das Kleid nicht mehr so wäre wie früher, geschweige denn verkauft.
So eine bin ich auch #hicks
Wenn ich mal ne Tochter habe, werde ich ihr mein Kleid anbieten. Ob sie es anziehen möchte, bleibt ihr überlassen (wer weiß, vll ist es bis dahin komplett Out ;-)).

Ich werde es auf jeden fall genauso lassen ubd mich immer an diesen Tag zurück erinnern. Für einen anderen Anlass würde ich mein Brautkleid persönlich nicht tragen wollen #schein

Viel Spaß beim Ideen sammeln :-)
Ps.: vielleicht ist "Trash the Dress" auch was für dich. Einfach mal googlen.

Lg Alex

  • (11) 15.06.13 - 06:32

    Ok, viele Fehler (Handy und viel zu früh ;-)), aber dem Fehler muss ich korrigieren:
    >> das ich man...<< soll heißen, "das IHR MANN..."
    #sorry

    Hey

    nein "trash the Dress" wäre nichts für mich. Wir haben ja schon Bilder, die uns gefallen und das Kleid zerstören, ohne dass ich dann noch was von habe, nein das möchte ich nicht.

    Hm wegen der Erinnerung habe ich da weniger Bedenken. Da gibt es ja schöne Bilder und Videos und das meine Tochter mal mein Kleid tragen wird, denke ich auch eher nicht. Ich hätte jetzt auch nicht im Kleid meiner Mutter oder meiner Schwester heiraten wollen.

    Dass mein Brautkleid mir im Falle des Todes meines Mannes Trost spenden könnte, denke ich eher auch nicht.

    Ja, aber vielleicht bleibt es wirklich im Schrank hängen und ich zieh es einfach an unserem Hochzeitstag irgendwann nochmal zu Hause für meinen Mann an. Die Gefahr dass es bald nicht mehr passt, besteht eher nicht. Hatte nach der Geburt unserer Tochter schnell wieder mein altes Gewicht und für ein paar "Alterskilos" hat man ja die Schnürung ;-).

    LG

(13) 15.06.13 - 12:45

Hi,

eine gute Schneiderin kann Dir hierhelfen...Rockunterbau entfernen....und evtl. auch professionell einfärben.

Wobei....es wäre im Endeffekt immer ein Brautkleid..und gibt es so viele Gelegenheiten, das es sich lohnt, eher das Brautkleid umzuschneideren, etc.....anstatt ein neues Abendkleid zu kaufen?

Oder eher noch

"Trash the Dress" Bilder

lisa

  • (14) 15.06.13 - 14:50

    Hey,

    nein soooo viele Gelegenheiten es nochmal zu tragen gäbe es nicht, aber ich wüsste halt, dass ich nochmal mein Kleid anhabe- auch wenn es anders aussieht.

    Meinst du wirklich, wenn es eingefärbt und auf Knielänge oder ein wenig länger gekürzt ist, sieht noch irgendjemand, dass es mal ein Brautkleid war und nicht schon als Cockteilkleid gekauft wurde? Woran würde man das sehen?

    LG

Ich werde es aufheben!

Ich war mal in einem Alter, da habe ich unglaublich gerne Prinzessin, Sissi etc. gespielt. Und mir (bzw uns, es gab noch mehr von meiner Sorte ;-) ) waren alle möglichen Dinge Recht, um mich möglichst so prinzessinnenhaft wie möglich zu verkleiden.

Ich wäre damals unglaublich glücklich gewesen so etwas anziehen zu dürfen. Ich hebe es also auf und wenn meine beiden Töchter mal in so eine Phase kommen, dann dürfen sie es zum spielen haben!

Hallo,

bin zwar nicht verheiratet aber was nicht ist kann ja noch kommen daher stöber ich hier hin und wieder.

Mir würde jetzt einfallen, dass Du mit einer Schneiderin besprechen kannst ob das Kleid in einigen Jahren zum Kommunions bzw. Konfirmationskleid für deine Tochter umgeändert werden kann.
Vielleicht ist das ja eine Idee die dir gefällt :-)

LG
Melanie

  • Danke dir, auch eine interessante Idee.
    Aber da müsste man schon einiges ändern. Ich mag es nämlich nicht, wenn man die Kommunionmädchen nicht wie Kinder sondern wie kleine Bräute aussehen lässt.

    • Da stimme ich mit dir überein in der Meinung zu den Minibräuten, aber vielleicht hat die Schneiderin eine Idee.

      Eine Bekannte meiner Eltern hatte damals ein Taufgewand für ihren Sohn aus ihrem Kleid machen lassen. Also vielleicht gbt es ja Möglichkeiten es umzu arbeiten Stoff genug bieten ja die meisten Kleider ;-)

Hallo.

Bei Deinem Kleid wäre es durchaus möglich, es einzufärben und zu kürzen, da der Schnitt sehr schlicht und klassisch ist ... und damit könnte man durchaus auf Hochzeiten gehen, bei denen mindestens Cocktailkleid angesagt ist.

Allerdings stelle ich in Frage, ob es sich wirklich lohnt - und Du Dir ein solches Abendkleid-Modell nicht günstiger gleich neu kaufen kannst.

Du hast doch ein kleines Mädchen - heb es doch für sie auf. Vielleicht möchte sie es ja eines Tages tragen.

LG

  • Danke dir für deine Antwort.

    Hm ich fürchte die Hochzeiten werden nicht in einem Rahmen stattfinden, der mind. Cocktailkleid erfordert.
    Dann werde ich das Ändern wohl erstmal als ungeeignete Alternative ansehen.

    Ja vielleicht könnte man in der Tat später mal ein Abschlussballkleid o.ä für meine Tochter draus machen. Als Hochzeitskleid aufheben denke ich eher nicht- sie soll ja irgendwann auch mal das tolle Gefühl der Brautkleidersuche erleben :-)

    Ich denke, wir werden vielleicht wirklich nächstes Jahr auf einen Brautkleiderball damit gehen. Wir machen keine "richtigen" Flitterwochen, sondern fahren im September mit unserer Kleinen irgendwo in Deutschland in ein Ferienhaus. Daher wäre so ein Ballwochenende vielleicht ein schöner "Flitterwochenersatz". Und danach kann ich dann ja nochmal neu überlegen.

    LG

Top Diskussionen anzeigen