Menü - was hattet ihr?

    • (1) 06.07.13 - 15:00

      hallo ihr lieben!

      so langsam müssen wir uns beim hochzeitsmenü entscheiden - wir dürfen max. zwei haupgänge auswählen, haben aber immer noch vier #koch

      müssen es immer ein fleisch- und ein fischgericht sein oder geht es auch, dass man zwei fleischgerichte nimmt? momentan in der engeren auswahl wären saltimbocca, barbarie-entenbrust an preiselbeer-ongangenjus, surf and turf (rindersteak mit einer riesengarnele) und seeteufelmedaillons

      wie habt ihr das mit den getränken gemacht? Habt ihr einen passenden wein und wasser serviert oder haben die gäste selbst gewählt, was sie trinken wollten?

      danke und lg bianca

      Hey,

      es ist sicher kein "Muss" dass es Fleisch und Fisch zur Auswahl gibt:
      Ihr kennt ja eure Gäste und deren Vorlieben wahrscheinlich weitgehend, da könnt ihr doch vermutlich einschätzen, ob alle mit einem Fleischgericht glücklich wären bzw. ob es Leute gibt, die gar keinen Fleisch mögen, aber dafür Fisch.

      Ich glaube, wenn ich unter euren Vorschlägen 2 auswählen müsste, würde ich die Entenbrust nehmen und Surf and Turf.

      Und wenn ihr nicht 100 % wisst ob es auch keinen Vegetarier gibt, dann würde ich vielleicht mit dem Restaurant abklären, ob es da eine Alternative gibt. Die muss ja nicht unbedingt auf der Menükarte stehen, aber so dass die Küche halt reagieren kann, wenn bei der Bestellungsaufnahme (ich gehe davon aus, dass jeder Gast vor dem Servieren gefragt wird, welches Hauptgericht er möchte?) ein Gast nach einer vegetarischen Alternative fragt.

      Wir hatten Wasserflaschen auf dem Tisch und je einen Rot- und Weißwein als Vorschlag in die Menükarte aufgenommen, der auf Wunsch ausgeschenkt wurde. Die Gäste konnten aber auch jeden anderen Wein oder jedes andere Getränk bestellen- wir haben da nichts eingeschränkt.

      • Ich bin kein Vegetarier, mag allerdings häufig kein Fleisch, was andere zubereitet haben. Oft zu deftig. Und Fisch geht nur fangfrisch (histaminintoleranz), fällt ergo aus.

        Vor allem, wenn es schon Vorspeise und/oder Suppe gab und das Dessert lockt, dann hab ich auf so Fettes Zeug keinen Appetit.

        Gruß

        Manavgat

      hahaha - ich will auch entenbrust und surf and turf am liebsten... wobei die anderen beiden echt auch gut waren (ich mag allerdings auch salbei - viele andere ja nicht - deshalb ist das saltimbocca in der letzten stunde von der auswahl-liste geflogen :-)

      vegetarier und allergiker haben wir keine, wobei der koch uns schon sagte, dass es kein problem wäre, da was zu machen... ach ja selbst an die moslems hab ich gedacht, da haben wir nämlich zwei, deshalb kein schwein...

      oh mann -vielen dank für deine antwort...

      lg bianca

Beim Essen war es bei uns echt "langweiliger Standard" - halt das typisches "Hochzeitsmenü".

Vorspeise: Hochzeitssuppe

Hauptgericht: (kein Buffet sonder auf den Tischen angerichtet) Schwein/Rind/Geflügel, Kartoffeln und Kroketten, verschiendenes Gemüse (Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen + Karotten, Pilze), dazu versch. Soßen

Nachspeise: weiß ich gar nicht mehr #schein war aber auch "Standard"

Getränke: zum Essen stand auf den Tischen Wasser, dazu wurde von den Bedienungen versch. Weine angeboten.... aber letztendlich konnte jeder bestellen was er wollte

Beim Mitternachtsbuffet gabs dann u.a. was fischiges (überwiegend geräuchertes)

LG und eine schöne Hochzeitsfeier

Hallo,

wir hatten ein festes 5-Gang-Menü, jedoch mit der Möglichkeit, auf speziellen Wunsch eine vegetarische Variante serviert zu bekommen (das war allen Gästen bekannt; wir wussten, dass allerdings nur eine Person dies beansprucht, und hatten es mit dem Restaurant vorher abgeklärt).

In dem Menü war sowohl Fisch als auch Fleisch vorhanden; die Gäste waren mit der Komposition sehr zufrieden.

An Eurer Stelle würde ich wahrscheinlich die Ente und ein anderes Fischgericht, eventl. Renke oder Brachse, nehmen. Lt. VK wohnt Ihr in Bayern, ich tippe mal Richtung Ammersee oder so. Ich würde bei regionalem Fisch bleiben, der ist dann auch wirklich frisch.
Surf and turf passt für meinen Geschmack nicht zur Gegend und ist eh etwas speziell.

Getränkemäßig haben wir passende Weine auf der Menükarte angeboten, es stand aber natürlich jedem frei, sich für etwas anderes zu entscheiden. Wasser stand immer parat auf dem Tisch und wurde sofort bei Bedarf nachgeschenkt.

Schöne Feier!

Hallo!

Wir haben es auch eher "rustikal" gehalten mit Kost, die bei uns (auf dem Land, wenn ich das mal so sagen darf) immer gut ankommt.

Vorspeise: Hochzeitssuppe

Hauptgang: Schweinefilet mit Champignonsauce Rindsroulladen Hähnchenfilet in so einer mediterranen Tomatensoße Kartoffeln Kroketten Tagliatelle Gemüseplatte Salatplatte

Nachspeise: Hausgemachtes Vanilleeis mit frischen Erdbeeren

Mitternachtsbuffet: Kuchen, Mett, Käseplatte, Baguette und verschiedene frisch gebackene Brot- und Brötchensorten

Manchmal ist "weniger mehr". Ich habe von vielen Gästen die Rückmeldung bekommen, dass es sehr lecker gewesen sei.

Auf anderen Hochzeiten mit ausgefallenerem Essen habe ich die ein oder andere negative Meinung gehört (weil das halt nicht so "jedermanns" Geschmackssache ist)

Viele Grüße

Tweety-1

Wir hatten folgendes:

Vorspeise klassische Hochzeitssuppe am Tisch

Hauptgang: als Buffet, es gab Rumpsteak, Putensteack, Schweinemedaillons und Scampispiesse, alles direkt vor Ort in riesigen gußeisernen Pfannen gebraten, dazu Kartoffelgratin, Bratkartoffeln, verschiedene Gemüse, Salate. Für Vegetarier wurden auf Wunsch noch Gemüsefrikadellen in eine Pfanne geworfen (neben das Rumpsteak :-p NEIN, natürlich nicht..!)

Nachspeise: Hochzeits-Eistorte mit 5 Stockwerken #verliebt

Das passte zu unserem Rahmen, haben in einer umgebauten Scheune gefeiert, die jetzt für Events sehr fein zurecht gemacht ist. Total gelungener Mix aus edel und rustikal.

Getränke konnte jeder den ganzen Abend frei wählen, wir hatten nen Pauschalpreis vereinbart.

Zwingend muss man keinen Fisch anbieten, aber was Vegetarisches ist heutzutage echt ein Muss!

hallo bianca,

ich würde an deiner stelle ein fleisch- und ein fischgericht anbieten. man kennt das ja von sich selbst - an einem tag hat man mehr lust auf fleisch, am anderen eher auf fisch/meeresfrüchte. meiner meinung nach sollten deine gäste schon die wahl haben und nicht fleisch essen MÜSSEN.

ente finde ich von der idee her super, ich habe letztens auch eine zubereitet und zwar nach folgendem rezept: http://entenbrust.org/ (ente à l'orange)
vielleicht kommt das ja für euch auch als option in betracht!? war echt superlecker!!!
und als zweites gericht wäre doch dann seeteufel gut.

lg

Top Diskussionen anzeigen