Farbe für Standesamtkleid

    • (1) 11.07.13 - 12:01

      Hallo Mädels,

      Man heirate ja (meistens) nur einmal ;-)
      Für mich ist es das erste mal und drum wollte ich mal fragen, ob es bestimmte Farben für das Kleid für´s Standesamt gibt?? Oder Irgendwelche BEdeutungen oder Bräuche?? #kratz
      Oder irgendwelche Farben die GAR NICHT GEHEN??

      MEin Freund würde mich gerne in Rot sehen?! Aber bin mir nicht sicher.

      Aber in weiß will ich nicht, weil wir nächstes Jahr noch richtig feiern. (mit richtigem Brautkleid)

      LG und danke für eure Meinung

      • (2) 11.07.13 - 12:20

        Hallo,
        also ich wüsste nicht, dass es fürs Standesamt irgendeine bestimmte Farbe gibt.
        Ich denke es ist wichtig, dass du dir ein Outfit besorgst, in dem du dich wohlfühlst...
        Das kann ein Kleid, ein Hosenanzug oder ein Kostüm sein...

        LG
        Nina

        (3) 11.07.13 - 12:21

        Ich bin Standesbeamtin und sehe alle Farben, alle möglichen Outfits und alle möglichen Typen - erlaubt ist, was gefällt.

        es geht das, was für euch stimmt. üblich ist, dass die braut weiss/ivory/hell trägt, ursprünglich als farbe der reinheit und unschuld. weiss hat den vorteil, dass es im allgemeinen den anderen gästen bekannt sein sollte, das diese farbe der braut vorenthalten ist und sie dadurch entsprechend hervorsticht (auch auf fotos). wenn du eine andere farbe wählst, kann es dir passieren, dass jemand in derselben farbe gekleidet kommt. wenn dich das nicht stört, ist das kein problem. wenn du in rot heiraten möchtest und niemand anders in rot erscheinen soll, solltest du das auf der einladung vermerken ("die braut heiratet standesamtlich in rot, deswegen bitten wir die Gäste, anderesfarbige, feierliche outfits wählen" … so in der art.)
        für gäste gilt der brauch, nebst weiss auch schwarz (für frauen) zu vermeiden, manche leute finden auch rot ein no go. viele sehen das aber heute lockerer… als gast würde ich schwarz dann vermeiden wenn ich mir nicht sicher bin, ob es das brautpaar stören könnte.

        wenn du nicht auch was helles fürs standesamt willst und dir rot auch gefällt, dann ist das doch eine gute lösung. die andere möglichkeit ist, zwar in hell, aber mit einem (kurzen), schlichteren kleid zu heiraten, welches sich deutlich vom "richtigen" brautkleid unterscheidet.

        grüsse, ks

      • grundsätzlich kann ich dir nur meinen Geschmack sagen: ganz in Schwarz sieht eher aus wie "wir trauern heute um unseren lieben...." als nach "juchu, wir heiraten"

        Aber ob du nun etwas buntes oder eher schlichtes oder gar weißes zur Feier anziehen möchtest, dass ist ganz alleine dir überlassen. Ich trug übrigens ein blaues Kleid zur standesamtlichen Trauung, in der Kirche 8 Monate später dann natürlich weiß. Mein Standesamtkleid war zwar lang aber da ich im Dezember geheiratet habe, fand ich persönlich das trotzdem in Ordnung. Und es sah gar nicht zu sehr nach Brautkleid aus. War von C&A. Hat mir aber einfach gut gefallen und das ist das wichtigste.

        Wenn du gerne rot tragen möchtest und dir das auch steht, dann mach das ruhig. Es spricht nichts dagegen aus meiner Sicht.

        Gruß

        Karin

        • ach so, meine kleine Schwester hat in rot geheiratet. War aber mehr unter der Maßgabe "alles nur nicht weiß und es muss noch Platz für den 5. Monat Babybauch sein. " Sie sah einfach umwerfend aus. Rot ist ja leider nicht so ganz meine Farbe.

          Aber wie gesagt, erlaubt ist, was gefällt.

      Ich hatte auf dem Standesamt ein knallpinkes knielanges Kleid an. Und zur kirchlichen Hochzeit dann ganz traditionell weiß.

      Zieh an was dir gefällt, es ist schließlich deine Hochzeit. Farben, die gar nicht gehen fallen mir jetzt nicht ein. Das schöne am Brautsein ist doch: Du sagst wies läuft. Deinem Mann sollte es gefallen, es ist schließlich auch seine Hochzeit, aber ansonsten hast du alle Freiheiten der Welt.

      Du kannst tragen was du willst und worin du dich wohlfühlst. Solange du dein Kleid nicht bei nem chinesischen Internetanbieter bestellst. ;-) (#sorry, konnte mir das gerade nicht verkneifen) Das einizige, was ich als Farbe nicht tragen würde, wäre schwarz.

      Ich glaube, da gibt es keine festen Bräuche. Und wenn dich dein Mann gern in rot sehen würde und du dich damit arrangieren kannst, why not? Mach ihm doch die Freude. Vielleicht kannst du ihn ja über die Farbe deines Kleides im Unklaren lassen, damit er überrascht sein wird. Natürlich solltest du dann trotzdem ein wenig auf SEIN Outfit schauen. Nicht, dass ihr nachher nicht zusammenpasst. So wäre es schwierig, wenn sein Outfit (z.B. das Hemd) auch rot ist. (denn wenn die beiden Rottöne sehr unterschiedlich aussehen, dann beißt sich das)

      Ich selbst hab am 14.6. standesamtlich in weiß geheiratet und am 3.8. heirate ich kirchlich in champagner. Für mich stellte sich die Frage nach rot nicht. Für mich kamen ohnehin nur alle Weißtöne oder irgendwas in Pastell in Frage. Ich wollte eindeutig als Braut identifizierbar sein. ;-) Aber das ist Geschmackssache. Ein No-Go ist rot nicht.

      #winke

      (9) 11.07.13 - 15:45

      Hallo
      das ist Geschmacksache.Hier haben sogar schon Bräute in schwarz Bilder eingestellt.
      Ich mag es brautig--weiss, creme, pastell und wenn die Braut eindeutig als solche zu erkennen ist.
      Alles andere finde ich irgendwie eine verpasste Gelegenheit und kommt auch nicht gut auf den Bildern.
      Kürzlich war ich auf einer größeren standesamtlichen Hochzeit.Die junge Braut trug lang und türkis ( eher petrol ) und war sehr blass.Für mich war das ein normales Abendkleid mit Stola.

      L.G.

      ich werde eine schwarze chicke hose und eine cremfarbene shirt-tunika tragen. dazu knallpinke keilsandaletten und einen leichten pinken schal. natürlich noch ein feder-fascinator für die haare und ein pinker blumenstrauß. fertig ist die braut fürs standesamt :-) für die kirchliche trauung habe ich natürlich ein wunderschönes brautkleid #verliebt

    (13) 11.07.13 - 22:16

    Hey,

    zum Standesamt hatte ich ein weißes Etuikleid mit einem taupe farbenen Bolero an. Ich fand mich sehr brautig, obwohl es natürlich kein Brautkleid im klassischen Sinn war.
    Vor gut vier Wochen war unsere kirchliche Trauung und da hatte ich ein klassisches Brautkleid in creme an.
    Wie alle hier schon gesagt haben: Erlaub ist was gefällt. Wenn euer Hobby Tauchen wäre, könntet ihr auch im Taucheranzug kommen ;-)

    Lg ud alles Gute

    (14) 12.07.13 - 08:36

    Also ich habe standesamtlich in einem champagnerfarbenen Brautkleid geheiratet.
    Vor allem deshalb, weil wir nicht kirchlich geheiratet haben, und ich glaube jede Frau möchte wenigstens einmal im leben ein weißes Kleid tragen ;)

    Aber rot fände ich auch super fürs Standesamt. Such dir was schönes und ggf. auch auffälliges auf, damit dir keine der weiblichen Gäste die Show stiehlt ;)
    Habe schon vor dem Standesamt Braut und Gäste gesehen, bei denen man nicht sehen konnte, welche der Frauen eigentlich die Braut war... da natürlich alle hübsche Kleider trugen.

    (15) 12.07.13 - 10:06

    Hallo tash,

    Du hast da ganz freie Wahl bei Deinem Standesamtkleid. Nimm was Dir gefällt, aber wie andere schon geschrieben haben, würde ich darauf achten, dass Braut und Bräutigam aufeinander abgestimmt sind. Du kannst auch nach den Farben und deren Bedeutungen schauen, aber ob es Einfluss auf die Kleiderwahl haben sollte liegt einzig an Dir.

    Ich habe im letzten Jahr einen klassischen roten Hochzeitssari getragen, denn ich wollte diesen Teil meiner Familie aus Indien mit involvieren. Es ist - so kenne ich es - Tradition, dass die Braut einen roten Sari vom Bräutigam geschenkt bekommt, der allerdings erst zur Feier getragen wird. Da ich unbedingt das weiße Kleid für die Kirche wollte, wollte ich den Sari für das Standesamt haben. Ok, somit wurde die Tradition ein wenig verfälscht, aber so what, wir hatten was wir wollten.

    VG
    parduin

    Hallo,

    bei uns lagen zwischen Standesamt und kirchlicher Trauung genau 6 Wochen.

    Ich habe auf dem Standesamt ein rotes Brautkleid getragen (anschließende Feier mit ca. 12 Gästen) und sechs Wochen später dann ein champagnerfarbenes Brautkleid in der Kirche (anschließende Feier mit 45 Gästen).

    Es war einfach unvergesslich. Wir hatten sozusagen zwei Hochzeiten.

    Kaufe dir ein Kleid, in dem du dich wohlfühlst und das du schon immer mal tragen wolltest.

    Bei mir war es eben das rote Brautkleid, aber gleichzeitig wollte ich auch in weiß heiraten.

    Dein Bräutigam wird dich wohl in jeder Farbe heiraten. Wähle das aus, was dir gefällt.

    LG

    (17) 14.07.13 - 09:09

    http://www.google.de/imgres?q=Brautkleid+Standesamt+gr%C3%BCn&newwindow=1&sa=X&biw=1600&bih=708&tbm=isch&tbnid=QGGMCxhOlJhBvM:&imgrefurl=http://www.zankyou.de/p/brautmode-furs-standesamt-farbenfroh-und-elegant&docid=UBKVwlonHtKAJM&imgurl=http://magazine.zankyou.com/de/wp-content/uploads/2011/07/NONI_sarah.jpg&w=425&h=395&ei=803iUezEGsHStAbr_4C4Cg&zoom=1&iact=hc&vpx=88&vpy=209&dur=763&hovh=216&hovw=233&tx=160&ty=117&page=1&tbnh=144&tbnw=158&start=0&ndsp=51&ved=1t:429,r:1,s:0,i:85

    Das hatte ich, Weiß hätte zu mir nicht gepaßt. Wir werden nächstes Jahr noch eine Traufe feiern, da werde ich es auch anziehen^^.

    Cloti

Top Diskussionen anzeigen