Gäste vorm Standesamt warten lassen?

    • (1) 15.07.13 - 11:05

      Huhu!

      Am 28.8. ist es soweit, mein Schatz und ich heiraten #verliebt Die Trauung findet in einer kleinen Burg statt, anschließend gibt es Kaffee&Kuchen bei uns zuhause. Am Samstag danach feiern wir dann ganz locker, ohne viel Schnick-Schnack, in einem angemieteten Raum.

      Mein Problem: Es passen an dem Mittwoch nicht alle Gäste ins Trauzimmer der Burg. Dabei sein sollen ca. 22 Gäste (17 Erwachsene, 5 Kinder). Mit gutem Willen kann man ca. 15 Gäste unterbringen. Nur was mache ich mit dem Rest? Es handelt sich nur um den engeren Verwandtenkreis, sprich Eltern, Omas, Geschwister mit Partnern und Kindern. Mein Gedanke war 3-4 Erwachsene mit den 3 kleineren Kindern draußen warten zu lassen.

      Ist das sehr unhöflich? Fühlen die "ausgeschlossenen" sich vielleicht vor den Kopf gestoßen? Und wie teile ich den entsprechenden Personen höflich mit, dass sie bei der eigentlichen Trauung nicht dabei sein können?

      Ich hoffe auf hilfreiche Tipps :)

      Lg florana

      • Ganz ehrlich, ja ich finde es unhöflich und würde mich als geladener Gast mehr als ärgern. Warum habt ihr Euch nicht für eine andere Traulokation entschieden? Ihr wusstet doch sicher vorher wie viel Leute ins Trauzimmer passen und wie groß Eure Familie ist!

        Aber nun ist es einmal so und ihr müsst was draus machen...

        Wie alt sind denn die Kids? Vielleicht könnt ihr für die Zeit der Trauung, die ja eh max. 30 min dauern wird, einen Clown, Kinderschminken oder ähnliches organisieren. Dann wären die Erwachsenen mit bei der Trauung und die Kids können sich draußen vertun. Zu mal ja so eine Burg auch wahnsinnig aufregend für die Kleinen ist. Oder sind die Kleinen noch so klein, dass sie evtl. auf den Schoß von Mama und Co. sitzen können?

        Von den Erwachsenen würde ich jedenfalls keinen außen vor lassen!

        VG und gutes Gelingen
        Bernina

        Hallo,

        es ist unglaublich unhöflich, jemanden zur Trauung einzuladen und dann draußen stehen zu lassen. Das hättet Ihr Euch vorher überlegen müssen!

        Wie seid Ihr auf diesen Gedanken gekommen?

        Gut - Ihr habt sie eingeladen und müsst nun sehen, was Ihr mit ihnen macht. Häppchenbuffet? Clownunterhaltung? Direktübertragung ins Trauzimmer per Video nach draußen??

        So etwas macht man nicht...als Gast wäre ich wirklich "angepisst"... Schlechte Organisation!

        frag die jungen männer, ob es ihnen etwas ausmacht, im hinteren bereich stehen zu bleiben oder fragt nach, ob man noch 3 stühle mehr reinstellen kann. die kinder sollen bei den eltern auf den schoss. draussen warten lassen kannst du niemanden. das wäre ja wie wenn ich zu einer party eingeladen werde und ich dann doch vor der tür bleiben muss… #kratz

        grüsse, ks

      • Ja, das fände ich sehr unhöflich. Bei meiner Freundin haben auch nicht alle Gäste reingepasst, da blieb die Tür offen und der Rest hat von draußen reingeschaut. Ging irgendwie auch, es war eh zu warm und alle waren froh um den Luftzug.

        Wieso ladet ihr so "viele" ein, die garnicht in den Raum passen?

        Wir haben extra ein großes trauzimmer gesucht, damit ALLE reinpassen.

        Ich fände es auch sehr unhöflich, eingeladen zu werden, sber dann draußen stehen zu müssen.

        Vll könnt ihr doch noch alle reinquetschen, wenn die Kids auf den Schoß sind ubd ein paar stehen.
        Ansonsten schauen, ob ihr nicht doch noch n größeres Zimmer bekommt.

        Lg Alex

      • Vielen Danke für eure Antworten!

        Erstmal muss ich klarstellen: Es ist noch niemand eingeladen! Der Termin steht erst seit einer Woche, alle wissen, dass wir an dem Tag heiraten, aber offizielle Einladungen sind noch nnicht verteilt, eben weil so vieles noch unklar ist.

        In den 15 Plätzen sind die Stehplätze bereits eingerechnet :( Ein anderer Trauort ist leider nicht möglich, da entweder ausgebucht bis November oder gleich 200€ teurer.

        Es wäre eine Möglichkeit, die Geschwister erst zum Sektempfang am Burgstor nach der Trauung einzuladen.

        Aber: Mein Schwager und seine Freundin müssen mit meiner Schwiegermutter fahren und müssten dann auch während der Trauung alleine draußen warten. Auch blöd, oder?

        Außerdem bedeutet es meinem zuküftigen Mann sehr viel, dass seine Schwester und sein Patenkind dabei sind. Laden wir aber nur diese Schwester ein, sind die anderen Geschwister enttäuscht. Seine Familie ist wegen sowas immer schnell eingeschnappt.

        Deshalb hatten wir überlegt alle einzuladen und die Partner mit Kindern draußen warten zu lassen. Aber ihr habt Recht, die kommen sich dann wahrscheinlich richtig blöd vor.

        Nun weiß ich auch noch nicht, ob alle kommen würden, selbst, wenn sie eingeladen sind. Der 28.8. ist ein Mittwoch und vielleicht bekommen nicht alle frei an dem Tag.

        Wie findet ihr es denn, wenn ich die Geschwister offiziell zum Sektampfang einlade und falls von denen einige absagen, so dass es platzmäßig wieder passt, ich die verbliebenden Geschwister nachträglich mündlich zur Trauung einlade?

        • Naja, ob Du nun 200€ für ein größeres Trauzimmer hinlegst oder für den Sekt / Aperolbuffet der Gäste die ins Kleine nicht reinpassen ist doch wohl schnuppe.

          Es wird So oder so Geld kosten die Gäste unterzubringen oder zu bewirten und unterhalten.

          Und ganz ehrlich. Wenn es bereits an den 200€ scheitert, dann würde ich mir das mit der Trauung auf der Burg vielleicht doch noch mal überlegen

          Pina

      Hi!

      Ich war bereits bei 2 Hochzeiten mit derselben Problematik. Gelöst haben es die Brautpaare so:

      Draussen gab es einen Sektempfang mit Apéro. Nach etwa einer halben Stunde gingen die Brautleute nur in Begleitung der Trauzeugen und Eltern ins Trauzimmer und danach wurden sie von ihren Geschwistern, Freunden und entfernterer Verwandtschaft draussen wieder in Empfang genommen (Jeweils auch mit sehr schönen Spalier). Vor der Dislozierung wurde dann nochmals ca. eine Stunde beim Apéro draussen verbracht. So wurde eigentlich das "Ereignis" draussen gefeiert und keiner fühlte sich ausgeschlossen.

      Wenn es nun wirklich nicht möglich ist, alle Gäste in den Raum zu zwängen, würde ich einfach jeden Einzelnen direkt darauf ansprechen, ob sie mit so einer Lösung leben können oder ob sie dann nie, nie wieder mit euch reden würden.

      Ihr könntet euch auch einfach ein Spalier wünschen. Dafür braucht es mindestens 10 Personen und es ist eine ehrenvolle Aufgabe da mitzumachen. Das Beste daran: es ist üblich, dass diejenigen sowieso draussen warten und vorbereiten, denn die Trauung vorzeitig zu verlassen und so Unruhe zu bringen, wäre unangebracht.

      Grüsse

      serdes

      • (10) 15.07.13 - 15:15

        Huhu!

        Das mit dem Sektempfang vor der Trauung ist eine sehr gute Idee! Darauf bin ich gar nicht gekommen #schein Stehtische haben wir eh dabei. Es wäre uns auch noch möglich Bänke mitzunehmen, so dass die wartenden Gäste eine Sitzgelegenheit haben. Dazu ein paar Häppchen... hm... ich bespreche das heute Abend mit meinem Zuküftigen, ob sich das umsetzen lässt.

        Danke!

    Hey,

    gibt es denn keinen Vorraum, von dem aus man bei offener Tür die Traaung trotzdem mitbekommen würde? bzw. wenn der Raum direkt auf den Hof o.ä. führt, dass die anderen von da aus durch die Tür zuschauen und -hören?
    Dann würde ich eben die "älteren" also Eltern und Großeltern auf alle Fälle mit rein nehmen und die anderen müssen sich halt einigen, wer drin den Platz bekommt und wer von außen mithört.
    Ihr müsstet halt mit dem Standesbeamten klären, ob die Tür offen bleiben kann, aber das dürfte eigentlich kein Problem sein.

    LG

    Hallo!

    Wir haben ein ähnliches Problem. Ganz sicher wie wir es machen sind wir noch nicht. Aber die aktuelle Idee ist, die Partner von unseren Schwestern und Freunden draußen zu lassen (auf bei Sekt an Stehtischen).

    Weil ganz ehrlich: Uns sind ja die Schwestern und nicht deren Anhängsel wichtig. Und meine beste Freundin meinte, wenn das für alle gilt und man den Grund kennt sei das in Ordnung. Ist ja auch nicht lange und dann geht das schon.

    Hoffe du findest eine Lösung, würde mich interessieren, wie ihr das zum Schluss macht ;)

    Grüße

    • Huhu!

      Schön, dass nicht nur ich das Problem habe ;-)

      Ich habe grad nochmal mit meinem Verlobten geredet und wir machen es jetzt so wie geplant, lassen die Partner mit Kindern also draußen warten. Dass unsere Geschwister bei der Trauung dabei sind, ist uns wichtiger als deren Partner zufrieden zu stellen. Und mit ein paar kühlen Getränken, Seifenblasen und Malsachen für die Kinder, lässt es sich 30 min im Schatten der Bäume bestimmt gut aushalten.

      Wir legen in die Einladungen der entsprechenden Geschwister ein extra Einlegeblatt, auf dem wir die Platzproblematik und den daraus folgenden Ausschluss der Partner nett formuliert ansprechen. So liest jeder gleich, dass der Ausschluss für alle Partner gilt und niemand fühlt sich persönlich angegriffen (hoffe ich).

      Wir greifen aber auch die Idee von serdes auf und beginnen die Feier eine halbe Stunde vor der Trauung mit einem kleinen Empfang. So haben wir die Möglichkeit auch die Gäste zu begrüßen, die bei der Trauung nicht dabei sein werden. So fühlen diese sich hoffentlich auch willkommen und nicht ausgegrenzt.

      Alles Gute!

      • dann würde ich das aber kommunizieren. also nach dem motto: wir würden euch am liebsten alle mit dabei haben bei der trauung, leider dürfen im kleinen trauzimmer nur 15 leute anwesend sein. wir hoffen, dass wir beim anschliessenden sektempfang trotzdem mit euren partnern und kinder auch mit anstossen dürfen… " irgendwie sowas. grüsse, ks

        also, vielleicht sehe ich das anders weil ich amerikanerin bin, aber selbst bei einer erklärung drinnen in der Einladung wäre ich geärgert und würde einfach nicht gehen. Ich finde es sehr unhöflich, trotz Erklärung. Ich habe drei Geschwister plus Partner und jeweils 3 Kinder. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, die hälfte davon draußen warten zu lassen. Ich finde es genauso unhöflich wie die Leute nicht einzuladen, da es sich hier um die engste Verwandtschaft handelt. Ich glaube, das ist ein Zeichen für schlechte Organisation und mangelndes Taktgefühl. #sorry Die 200€ kann man in den größeren Raum investieren, denn Getränke und Happen werden auch Geld kosten. Oder man lädt einfach nur Eltern und Trauzeugen. Wäre zwar für mich bzw. für meine Familie auch äußerst unhöflich, aber immerhin besser als 1/3 der Gäste draußen zu lassen.

Top Diskussionen anzeigen