Geld fürs Brautpaar sammeln

    • (1) 21.07.13 - 12:16

      Hallo,
      Bin die Schwester vom Bräutigam

      wer könnte mir helfen und hat evtl ein paar Ideen, wie man Geld für´s Brautpaar am Hochzeitstag sammeln könnte.

      Von Spielen und Sachen verkaufen wäre ich abgeneigt.

      #dankeschonmal

      Lg#blume

      Nina

      • (2) 21.07.13 - 12:27

        Schenkt nicht jeder Geld zur Hochzeit?

        Wieso soll man dann nochmal was an der Hochzeit selbst sammeln?

        Ansonsten kenne ich die Strumpfbandversteigerung.

        (3) 21.07.13 - 13:33

        Wir haben eine Brautschuhversteigerung gemacht.

        Zwei Freundinnen und ich kamen in schwarzen Jacken und Sonnenbrillen zur "Mission impossible" Musik in den Raum ubd klauten den Schuh ;-)
        Später war mein Mann der Auktionator und versteigerte den Schuh. Aber nicht so, dass eine Person nachher 150€ Zahlen muss, sondern so, dass jeder Gast auch nur 1€ oder 5€ oder so Zahlen kann.
        Es war zb. 1€ geboten. Ein anderer bietet 3€ ubd muss die Differenz (also 2) Zahlen. Dann bietet jemand 8€ und muss dann eben 5 Zahlen...usw. So bekamen wir gute 400€ zusammen (ok, allein die Hälfte kam vom Bräutigam, da der sich mit dem Trauzeugen gebattlet hatte :-p).
        Zum Schluss bekam derjenige, der den Schuh ersteigert hatte, n alten Latschen und die Braut ihren Schuh wieder.
        Irgendwo war auch n link dazu....aber dazu hab ich grad keine Zeit.

        An unserer Hochzeit kamen die "Zigeuner" ubd klauten meinen schuh. Die Gäste durften Geld geben. Bei 5 oder 10 gespendeten Euro durften der Spender sich eine Aufgabe für uns oder Trauzeugen ausdenken (zb. musste mein Mann mich huckepack tragen, unser TZ musste hiphop tanzen, Waden des anderen erkennen, mein Mann musste mir ein Liebeslied singen ["die vogelhochzeit" von Helge Schneider ist KEIN Liebeslied gewesen *g*]...usw.). Das war auch witzig.

        Viel Spaß!!
        Lg Alex

        (4) 21.07.13 - 22:37

        Hallo,

        überlegt euch das gut. Jeder Gast schenkt im Normalfall doch schon Geld.
        Wir waren vor 3 Wochen auf einer Hochzeit. Gott sei Dank hatten wir Geld dabei, das wäre sonst echt peinlich geworden. #zitter
        Ich (als Gast) fand es nicht wirklich toll, für jeden "Mist" die Geldbörse rauszukramen. Fand es ehrlich gesagt völlig übertrieben Lose, Hochzeitszeitung etc kaufen zu müssen.
        Wir haben insgesamt 150€ geschenkt. Meiner Meinung nach war dieses Geschenk angemessen und eigentlich wollte ich kein Sieb und keinen Tannenzapfen für 20€ haben. #augen Aber man fühlt sich als Gast irgendwie dazu genötigt und mach dann bei diesen Sammelaktionen mit.

        Mich haben eigentlich gar nicht sooo sehr die zusätzlichen 20€ gestört, sondern vielmehr dass alle geguckt haben wasuns das Brautpaar "wert" ist... gibt man zu wenig, heißt es man ist geizig, gibt man etwas mehr, dann heißt es schnell man ist ein "Poser"... uns waren die Situationen sehr unangenehm.

        Wir heiraten selber im August. Bei uns wird es sowas nicht geben. GSD

        lg Lisa

Top Diskussionen anzeigen