Hochzeitstorte von Schwiegermutter und Schägerin machen lassen?

    • (1) 22.07.13 - 19:07

      Hallo Ihr Lieben,

      mein Freund und ich wollen im September heiraten. Eigentlich ist soweit auch alles geklärt. Haben ein tolles Lokal gefunden und eigentlich wusste ich schon, was für eine Torte ich haben möchte, eine 3 stöckige Torte in weiß mit Blumen verziert und der Schleier der Braut fällt an der Seite runter, ich habe mich auf anhieb darin verliebt #verliebt.

      Wir feiern mit 38 Leuten und wollen die Torte als Highlight als Mitternachtssnack präsentieren. Es ist die einzige Torte, und somit ein wirkliches Highlight bei der Feier. Lediglich eine gute Freundin macht noch eine ordentliche Portion Cupcakes (sie verkauft diese sogar in einem Lokal) . Für die jenigen denen nicht nach was süßem ist gibt es noch Currywurst.

      Nun hat die Schwester von meinem Freund angerufen und ihm freudestrahlend erzählt, dass sie und seine Mutter die Torte machen wollen... :-[ Die Mutter kann zwar backen, auch echt gut, aber eine solche Torte kann ich mir nicht vorstellen. Die Schwester kann eher so trockene Kuchen machen. Es hat doch schon einen Sinn warum Konditoren so lange ausgebildet werden, weil solche Torten eben nicht so leicht zu erstellen sind... Leider wird es so aussehen, wenn ich sage, dass ich das nicht möchte, dass die beiden stink sauer sein werden. Die Mutter von meinem Freund ist so dominant, die will sich überall einmischen, deswegen haben wir sie aus der Planung komplett raus gehalten und jetzt kommt sie über ihre Tochter und die beiden können sich schön in den Mittelpunkt drängen...

      Sehe ich das zu engstirnig? Bin ich zu hart? Wie würdet ihr reagieren?

      Sorry für das #bla aber ich brauche mal neutrale Meinungen zu dem Thema...

      Liebe Grüße

      • hallo!

        an der stelle deines mannes hätte ich in dem moment gesagt "danke, aber wir haben uns bereits für eine bestimmte torte entschieden, die uns beiden so gut gefällt, dass es die nun auch werden soll". damit wäre jede weitere diskussion zu dem thema überflüssig.

        offensichtlich hat dein zukünftiger aber wohl anders oder gar nicht reagiert? was hat er denn gesagt? er wusste doch davon, dass du andere pläne hast, oder?

        ich würde tatsächlich in kauf nehmen, dass schwiemu stinkig wird und würde mir die torte besorgen, die ich haben wollte, denn im resultat wirst du dir sonst die nächsten 30 jahre eure hochzeitsfotos angucken und denken "guck dir die sch*** torte an" #aerger ... na gut, vielleicht nicht so dramatisch, aber du weißt was ich meine ;-)

        wenn die noch die koryphäen auf dem gebiet wären, würde ich das mit denen absprechen und dann wenn ich ihnen vertrauen würde, dürften sie vielleicht auch die torte machen. das klingt aber nicht so und nein, dann würde ich an diesem einen - dem tag von meinem mann und mir - keine kompromisse eingehen.

        liebe grüße
        hopsdrops, die sich ihre dreistöckige hochzeitstorte selbst gebacken hat + emily, die erst bei der kirchlichen mitessen konnte, weil bei der standesamtlichen noch nicht vorhanden + stopshops, hat nix ab bekommen, weil gabs da noch nicht #rofl

        Hallo,
        aus deinem Text kann ich heraus lesen das es dir absolut nicht recht ist das sie es machen und deshalb würd ich das auch ganz klar sagen.

        Du kannst es ja nett sagen (seid nicht traurig aber die Torte wollen wir von einem Profi machen lassen) oder ihr überlegt euch eine Notlüge (Torte beim Konditor ist schon bestellt und anbezahlt)

        Ich bin aber eher für die Wahrheit.

        LG

        Ich glaube, es ist total egal, ob Schwiegermutter und Schwägerin so eine Torte backen KÖNNTEN.
        Du möchtest ihnen an deinem Tag keine fünf Minuten "Ruhm" gönnen ("und die beiden können sich schön in den Mittelpunkt drängen...").
        Also bleibt dir nicht anderes übrig, als das Angebot dankend abzulehnen.

      • Hallo,

        Also ich persönlich würde auf ne Profitorte
        Bestehen. Mach ihnen doch den Vorschlag zum Kaffee/Kuchen was zu backen...sofern ihr Kuchen selbst mitbringen dürft...so machen wir es ;-).

        LG

        Mhmm, das ist echt schwierig! Mein Schwiegermutter ist ähnlich, daher habe ich sie auch komplett aus der Planung rausgehalten. Allerdings durfte sie tatsächlich zwei Torten beisteuern. Wir waren aber auch viel mehr Leute (ca 90), deshalb brauchten wir zu unserem Erdebeeherz noch etwas dazu.
        Kann sie nicht eventuell eine andere Aufgabe bekommen? Bei uns ging eine Treppe zum Rittersaal hoch, in dem wir gefeiert haben. Diese Treppe wurde mit Bildern von uns (einer rechts, einer links) von Geburt bis heute geschmückt. Das sah super aus und die Leute hatten was zu gucken. Vielleicht könnt ihr sie für sowas ähnliches einspannen? Ein bisschen Ruhm brauchen Schwiegermütter nun mal... Damit muss man wohl leben. Bei uns waren es Tauben, die die Schwiemu unbedingt wollte, wir aber nicht. Natürlich gab es trotz unserem nein nach der Trauung Tauben. Einfach weil sie es so schön findet... Tja, da fällt einem manchmalecht nix mehr ein!!!!

        Liebe Grüße und viel Erfolg!

      • Wenn du es wirklich absolut nicht möchtest, lehn es einfach ab!
        Es bringt nix wenn du nur des lieben Frieden Willens dein ok gibst.

        Oder aber sie sollen, euch erklären was sie sich vorstellen und am besten mal ne Probetorte backen ;-)

        Aber ich sag trotzdem es ist möglich auch als Anfänger eine tolle Hochzeitstorte zu backen :-)
        Unsere haben meine Cousine und meine Tante gebacken.
        Sie sah toll aus und war lecker #verliebt Finden wir zumindest :-p
        Nein haben sie und wir auch viel Lob von den Gästen und der Fotografin für bekommen.
        Doch ich muß sagen, sie haben sich auch voll reingehangen und ca. ein Jahr für geübt.
        Foren und Tortenzeitschriften durchforstet epp.

        Hab gerad mal ein Foto hochgeladen.

        Liebe Grüße und noch viel Spaß beim planen :-D

        • Vielen Dank für deine Antwort. Die Torte hätte ich auch genommen! Die sieht ja toll aus! Bin beeindruckt!

          Aber die beiden haben auch 1 Jahr geübt und die Zeit haben die beiden nicht mehr...
          Ich hab Gestern noch mal mit meinem Schatz gesprochen und wir haben beschlossen den beiden zu Sagen, dass wir das eine tolle Idee finden, aber das ich mich schon in eine andere Torte verliebt habe und die unbedingt haben möchte. Das müssen die beiden akzeptieren.

          Liebe Grüße

          Fledermaus

      (9) 23.07.13 - 13:42

      Erklärt den beiden doch das es frü dich wichtig ist diese eine Torte zu haben und das du dich freuen würdest wenn Sie dafür Kuchen für die Feier Backen. Es ist deine Hochzeit also hast du bzw Ihr zu entscheiden.

      Ich würde knallhart Lügen und behaupten, die Torte ist schon bestellt.

      Gruß

      Manavgat

      • (11) 24.07.13 - 23:44

        ...genau das wollte ich auch schreiben...! nuckenack

        hab auch so ne Schwiegermutter, die ja so gerne mithilft es dann aber auch wirklich allen und jedem erzählen muß wie sie was gemacht hat und wie aufwendig das ganze war. Auch wenn man nur Mooskugeln mit Perlendraht umwickeln "mußte"...

    Da lass sie es nicht machen, oder sollen sie euch immer alles vorschreiben in Zukunft?

Top Diskussionen anzeigen