Was mitbringen zum Standesamt, wenn Geschenk schon abgegeben?

    • (1) 28.07.13 - 11:48

      Guten Morgen =)

      Gestern war also der Polterabend unserer Nachbarn (hatte schon einen Eintrag gepostet, weil ich nicht wusste, was ein Polterabend ist. War in unserer alten Wohngegend total unbekannt).
      Es war SUPER!! Hat total viel Spaß gemacht :D

      Wir haben dem Brautpaar unser Hochzeitsgeschenk gestern schon auf den Geschenktisch gestellt, wie viel andere Nachbarn natürlich auch (da sie schon morgen heiraten und sie direkt danach in die Flitterwochen fahren).
      Das Brautpaar hat dies allerdings nicht mitbekommen, weil über 200 Leute da waren.

      Die Braut hat uns beim verabschieden gesgat, dass wir gerne zum Standesamt kommen können. Aber was bringen wir denn da mit? Irgendwie fühlt e sich komisch an mit leeren Händen dort hin zu fahren. Wenn wir das voher gewusst hätten, wären wir gestern mit einer Flasche Sekt hingegangen und hätten das eigentliche Geschenk morgen überreicht.

      Was würdet ihr jetzt machen?

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag :)

      • Hallo,

        ich würde einfach jetzt die Flasche Sekt mitbringen. Mach vielleicht noch nen schönen Herzluftballon oder sowas dran.
        Außerdem kannst Du noch wahlweise Reis, Rosenblätter oder Seifenblasen zum Werfen bzw. Pusten mitbringen. Das finde ich immer ganz nett.

        Viel Spaß und liebe Grüße

        Ihr habt doch an euer Geschenk sicherlich ne Karte dran gemacht. Dann wird das Brautpaar auch ganz gewiss früher oder später sehen, dass ihr etwas geschenkt habt. Daher glaube ich nicht, dass das Brautpaar morgen nochmal ein Geschenk erwartet. Bei uns war es auch so. Wäre noch jemand vom Polterabend am nächsten Tag vor dem Standesamt aufgetaucht, dann hätte ich mich sehr über deren Glückwünsche gefreut, aber natürlich kein Geschenk mehr erwartet. Außerdem seid ihr ja nicht zur anschließenden Feier eingeladen oder? Bei uns in der Gegend ist es wohl auch üblich, dass man zum Standesamt zum Gucken und Gratulieren fährt.

        Wenn euch das zu blöd ist, dann könnt ihr notfalls einen kleinen Sektempfang vor dem Standesamt organisieren oder ein Laken mit einem großen Herz bemalen, was das Brautpaar gemeinsam mit ner Nagelschere ausschneiden muss und der Bräutigam die Braut durch das Herz tragen muss. (hatte meine Schwägerin für uns organisiert und fand es ne sehr nette Idee ;-))

        LG

        Hey, da ihr euer Geschenk schon abgegeben habt, würde ich einfach so zum Standesamt gehen und gratulieren. Ihr habt ja sicher eine Karte an euer Geschenk gemacht. So sehen sie ja beim Auspacken, dass ihr ihnen was geschenkt habt.

        Bei den standesamtlichen Trauungen, bei dennen ich schon war und auch bei unserer, wurden die Geschenke oft den Angehörigen in die Hand gedrückt, denn das Brautpaar hat ja einige Hände zu schütteln - wohin dann mit den Sachen die überreicht werden.....somit würde das Paar auch nicht direkt mitbekommen, dass ihr noch was mitgebracht habt.

        LG

      • Na nichts mitbringen. Wer hat als Brautpaar schon Lust, lauter Krempel in die Hand gedrückt zu bekommen?

        Wir hatten einen spontan Vorbeikommer, der es mit einem großen Blumentopf sicher nett gemeint hat. Mein armer Mann wusste gar nicht wohin mit dem Ungetüm.

        Gruß

        Manavgat

        (6) 29.07.13 - 13:18

        Ich finde es auch nicht nötig, zur standesamtlichen Trauung noch etwas mitzubringen, da ihr dem Brautpaar euer Geschenk ja bereits übergeben habt. Auch wenn das vom Brautpaar beim Polterabend nicht bewusst wahrgenommen wurde, werden die beiden die Geschenken und die dazugehörenden Glückwunschkarten ja mittlerweile schon durchgesehen haben. Daher reichen persönliche Glückwünsche nach der Trauung absolut aus.

Top Diskussionen anzeigen