Umschläge beschriften ... mal ne Frage hab ...

    • (1) 03.08.13 - 20:15

      Ich mache gerade die Einladungen für unsere Traufe versandfertig und adressiere die Umschläge ...

      Nun ist es so, dass der Einladungstext einheitlich und ohne persönliche Anrede ist.
      Es werde aber auch einige Familien eingeladen und ich möchte sicher gehen, dass sich die teilweise schon großen Kinder auch mit angesprochen fühlen und daher alle Namen mit auf die Anschrift nehmen möchte ... wie schreibe ich das denn dann?

      Ich bin mir nicht sicher ob einfach "Familie Max Mustermann" reicht, dass sich alle angesprochen fühlen...
      Manchmal haben die Ehefrauen auch noch Doppelnamen

      oder Partner eben zwei unterschiedliche ...
      "Familie

      Max Mustermann

      und Emilia Dingeskirchen

      mit Tick, Trick und Track" ?

      Würde mich über eure Hilfe freuen.

      Ich stehe gerade völlig auf dem Schlauch...

      • (2) 03.08.13 - 20:47

        Hallo.

        Ich würde in der Einladung selbst eine Anrede handschriftlich ergänzen.

        LG

        (3) 03.08.13 - 21:18

        Also ich finde auch Einladungskarten ohne persönliche Anrede irgendwie komisch...kannst Du das noch irgendwie ergänzen? Denn ich weiß nicht ob ich anhand einer Umschlagbeschriftung erkennen könnte wer alles eingeladen ist...ich befürchte das führt zu Verwirrung...

        #winke

        (4) 04.08.13 - 10:32

        Für mich war immer klar, dass eine Hochzeitseinladung eine Familiensache ist. Ich habe Familie Mustermann draufgeschrieben. Logisch, dass alle Kinder mit eingeladen sind.

        Bei Doppelnamen gibt es ja auch immer einen Ehenamen, der reicht eigentlich, finde ich, ich habe dann aber auch Familie Schneider/Meier geschrieben.

      • (5) 05.08.13 - 12:25

        Hallo,

        ich bin verheiratet und mein Mann und ich haben denselben Nachnamen. Aber wenn ich einen Brief bekomme, wo als Adressierung dann Familie und dann Vor- und Nachname des Ehemannes drin steht, dann kriege ich immer eine Krise.
        Wir sind alle gleichberechtigt und dann bitte nur den Nachnamen (wir haben keine Kinder) aber ich habe dann immer Familie Nachname geschrieben und alle wussten, dass auch die Kinder gemeint sind.

        Ansonsten den gewählten Ehenamen (der ist ja bei denjenigen die einen Doppelnamen tragen sehr leicht rauszufinden, oder nur Familie Max Mustermann und Emilia Dingeskirchen so würde ich es schreiben.

        Liebe Grüße

        ChaosSid

Top Diskussionen anzeigen