Kleine Feier, trotzdem schön gestalten ?

    • (1) 27.08.13 - 17:00

      Hallo,

      ich bin ganz neu in diesem Forum und brauche einfach einmal Eure Meinung.

      Ich möchte jetzt, nach fast 15 Jahren Beziehung meinen Partner im November heiraten. Termin steht bereits fest und ein Restaurant ist ebenfalls für jenen Tag reserviert. Wie ihr anhand meiner VK erahnen könnt, hat es einen anderen Hintergrund, jedoch heirate ich aus Liebe. Jetzt bin ein wenig im Zwiespalt... es wird eine standesamtliche Trauung mit ca. 20 Personen. Ich selbst, möchte in weiß heiraten. Meine Schwägerin sagt, sie selbst würde bei einer standesamtlichen Trauung nicht in weiß heiraten. Was sagt ihr dazu ? Und wie sieht es mit einer Feier aus ? Bis jetzt haben wir zwei Hochzeitssänger für die eigentliche Trauung, einen Pianisten fürs Dinner, einen Bauchredner für den Abend und einen DJ mit einer, hoffentlich tollen Lasershow. Ist das Eurer Meinung nach too much bei so einer kleinen Hochzeitsgesellschaft oder noch ok? Ich habe total Panik davor, dass sich alle langweilen ! Bin momentan einfach durcheinander. Sorry fürs #bla #bla #bla

      Und #danke

      • Hallo!

        MIR PERSÖNLICH wäre das für diesen relativ kleinen Rahmen zuviel des Guten.

        Denke daran, das einige Hochzeitsgäste sich vielleicht auch noch das ein oder andere als Programmpunkt einfallen lassen.

        Kleider-und farbtechnisch darfst Du dich austoben. Es ist Deine Veranstaltung.

        Und wenn Du in weiß heiraten willst - dann mach das.

        Alles Gute und eine schöne Feier

        misses_b

        • Hallo misses_b ,

          danke für deine ehrliche Meinung. Was würdest du von den Punkten weglassen? Vielleicht magst du mir das noch kurz schreiben. Danke!

          • Hallo,

            Was die Kleidung im Standesamt angeht, darfst Du anziehen was Du willst. Ich persönlich würde in weiß gehen, aber nicht im langen Brautkleid. Es gibt auch ganz tolle kurze Kleider. Aber das ist ja nur mein persönlicher Geschmack. Ich würde niemanden veruteilen, der in der großen Robe zum Standesamt geht.
            Die geplanten Aktionen finde ich auch etwas viel. Den Bauchredner würde ich definitiv weglassen. Und einen DJ für 20 Personen finde ich auch etwas ungewohnt. Vielleicht kannst Du für die Party nach dem Essen noch mehr Leute einladen? Dann kommt bestimmt auch richtig Stimmung auf.

            LG,

            fridadida

      Es ist DEINE Hochzeit, nicht die deiner Schwägerin.
      Wenn du in weiß heiraten möchtest, dann mach es.
      Die Kirche hat nicht das alleinige Recht darauf, in weiß zu heiraten.

      Ich habe auch nicht kirchlich geheiratet und hatte ein langes, weißes richtiges Brautkleid im Standesamt an :-)

      Für 20 Leute finde ich die geplanten Actionen etwas zuviel. Pianisten fürs Dinner und dann noch ein DJ? Vielleicht reicht nur ein DJ. Möchtet ihr denn zu späterer Stunde auch richtig feiern und tanzen? Bei 20 Leuten ist das vielleicht auch bißchen schwierig, kommt ja auch drauf an was das alles für Leute sind und wie alt.

      Ansonsten hab keine Angst, die Leute werden sich alle unterhalten und Spaß haben. Und manchmal ist weniger einfach mehr.
      Mich nervt es nur wenn auf Hochzeiten ein Programm nach dem anderen läuft. Im Endeffekt möchte man doch einfach nur feiern, tanzen und sich unterhalten.

    Wir hatten 20 Gäste, standesamtlich, ich in weiß (siehe Foto in meiner VK) und es war von Anfang bis Ende eine wunderbare Hochzeit von der alle Gäste sehr geschwärmt haben. Aufgrund der kleinen runde hatten wir die Feier abends im Restaurant der Spielbank.

    Gruß

    Manavgat

    • Hallo manavgat,

      wie habt ihr Eure Hochzeit gestaltet? Bei uns wird die Trauung um 15.00 Uhr, in dem Hotel wo wir anschliessend feiern werden, sein. Vielleicht magst du mir eine PN schreiben? Wäre toll, wenn du mir den einen oder anderen Ratschlag geben könntest.

      LG

      • Das ist nicht sooo geheim.

        Ich bin um 8.30 zum Friseur für Frisur und make-up. Meine Freundin kam dann um 11 zu mir, um mir ins Kleid zu helfen. Unser trauzeuge fuhr unser Auto (weisser Kia sportage mit blumendeko) und hat mich zusammen mit seiner Freundin und meinem Mann abgeholt.

        12.00 standesamtliche Trauung in einer alten Mühle (Außenstelle unseres Standesamtes). Fotografin war ab unserer Ankunft da, wir hätten auf einem Parkplatz gewartet und sind erst vorgefahren nach Info per Handy, dass alle Gäste da sind. Die standesbeamtin war so eine herzliche! tolle und nicht so kurze ansprache - wir hatten vorher was zusammengeschrieben und gemailt, damit es wirklich persönlich wird.

        Meine Mutter hat an alle Seifenblasen verteilt, die Fotos als wir nach der Trauung rausgekommen sind sind besonders schön. Wichtig: erst gehen die Gäste raus und wenn die Spalier stehen, dann das Brautpaar. Danach sektempfang in der reservierten hofanlage (hatte meine Mutter organisiert) dann Gruppenfoto. Wir sind dann mit der Fotografin die gestellte Serie aufnehmen gegangen, das Freilichtmuseum war eine tolle Kulisse! Die Gäste haben sich während der 1,5 Stunden bestens unterhalten.

        15.00 haben sich alle getroffen, im landgasthof zur Kaffeetafel. Die Fotografin hat dann noch den tortenanschnitt fotografiert. Deko war nicht nötig, wir hätten vorher alles abgesprochen und haben die tischkarten mitgebracht. 17.00 Uhr Aufbruch zur nächsten Location: Spielbank. Dort cocktailempfang auf der Terrasse, anschließend ab 19.00 Uhr im Restaurant 4 Gänge menue. Dort ist alles so edel, die haben die Tische nach Absprache wunderschön dekoriert, die menuekarten und die Tischkarten hatten wir am Vorabend abgegeben, nur die Blumengestecke hatten wir bestellt, je Gästepaar wurde eines mit nach Hause genommen.

        Zwischen dem Hauptgang und dem Dessert gab es die Spielerklärung und dann konnten alle zocken, dafür hatten wir Jetons spendiert. Gegen Mitternacht sind wir dann dort in die Lounge zum tanzen.

        Das war der schönste Tag! Mein Mann und ich würden es nicht anders haben wollen. Unsere Gäste waren völlig überwältigt.

        Wir hatten ursprünglich ein Vereinsheim reserviert. Aber für 25 Personen der ganze Aufwand, das wäre nix gewesen. Da brauchst du Tonnen an Deko, dj oder Band, Unterhaltung, Caterer und am Ende hat man doch keine schöne athmosphäre. So, wie wir es hatten, war es perfekt.

        Hedda hatte mich übrigens mit dem Kleid beraten. Das war ein Volltreffer!

        Die komplette Planung, das Drucken aller Einladungs-, savethe Date, menue, Tischkarten und die ganze Organisation haben mein mann und ich allein durchgezogen.

        Ich wünsche euch eine wunderschöne Hochzeit.

        #winke

        Manavgat

Ich kann dich verstehen. Wir heiraten in 2 Wochen aus dem selben Grund. Wir haben uns von vornherein festgesetzt wo wir nicht drauf verzichten wollen (weißes Kleid, Hochzeitstorte, Fotograf...) und wo wir sparen können. Wir werden zum Glück finanziell durch meine Familie unterstützt. Wir feiern jetzt mit 30 Leuten beim Standesamt, haben für mittags eine Suppe bestellt und abends wird mit 60 Leuten gegrillt. Irgendwelche Extras haben wir nicht. Unsere Freunde und Familien werden sich bestimmt genug einfallen lassen :-)

Zum Thema Kleid: selbstverständlich kannst du in weiß heiraten. Ich habe ein kurzes weißes Brautkleid. Schau mal bei lilly.de dort gibt es sehr schöne.

Ich finde den Ablauf für abends leider auch zu viel. Den Bauchredner und die Pianisten würd ich weg lassen. Die Gäste müssen ja auch mal Zeit haben zu tanzen. Vielleicht planen eure Familien auch Kleinigkeiten. Nicht, dass der Abend dann zu voll wird...

Ich hatte auch Schiss, dass Langeweile aufkommt aber mittlerweile bin ich guter Dinge und vertraue meiner Familie und meiner Trauzeugin. :-)

  • Hallo xmimix,

    schön, dass du vor mir heiratest. ;-) Dann kannst du mir gerne berichten, wie Deine Hochzeit war. Ich war bereits auf der Seite von lilly und finde dort tatsächlich einige Kleider sehr hübsch & meiner Meinung nach auch standesamttauglich. Ich überlege bereits den DJ abzusagen, da ich davon überzeugt bin, dass die Tanzfläche bis auf 2,3 Paare nicht betreten wird. Vielen Dank für Deine Meinung.

    LG

Hallo,

ich persönlich fände es bei jeder Art von Hochzeit zuviel, egal ob rein standesamtlich im kleinen Kreis oder auch kirchlich mit vielen Gästen! Ich habe soviel Programm bei Hochzeiten immer als anstrengend empfunden, aber das empfindet ja jeder anders.

Ich habe "nur" standesamtlich geheiratet und da keine kirchliche Trauung folgen wird, habe ich in weiß geheiratet, es war ein Kleid (von Oni Onik) das mir bis zu den Knien ging, lief im Brautmodengeschäft unter Abendkleidung, war aber cremeweiß.

In einem richtigen langen Brautkleid hätte ich auch nicht rein standesamtlich heiraten wollen, so war es für mich perfekt!

Wenn du aber in weiß, wie eine richtige Braut und mit dem Programm heiraten möchtest, dann machst du das! Das ist ganz alleine deine Entscheidung, bzw. eure, und was andere darüber denken soll euch egal sein! Es ist eure Hochzeit und euer Tag!

LG und alles alles Gute euch
sunshine

Mir wäre das auch zu viel - ich kenne das auch nicht von Hochzeiten, dass da (außer Musikern) Programm "von außen" bestellt wird. Bei uns gibt es da Reden, Spiele, Musik o.ä. aus den Reihen der Gäste.

Und Musik beim Essen würde mich eher dabei stören, mich gut zu unterhalten. Grade für ältere Gäste, die evtl. nicht mehr so gut hören, kann das wirklich ein Problem sein.

Hat der Bauchredner denn eine spezielle Bedeutung für euch, hat einer von euch beruflich was mit Lasern zu tun o.ä.? Wenn ja, prima. Als beliebiges "damit sich ja keiner langweilt" Programm fände ich das irgendwie merkwürdig und zusammenhanglos. Das ist doch keine Unterhaltungsshow ...?

  • Hallo anyca,

    nach fast 15 Jahren Beziehung möchte ich einen unvergesslichen Tag mit den Menschen, die mir am meisten bedeuten, verleben. Und ich möchte meinen Gästen einfach eine tolle, jedoch kleine schöne Feier "bieten". Mir persönlich wäre es einfach zu wenig, lediglich einen DJ zu arrangieren, mit dem Hintergedanken, meine Freunde & Familie werden sich schon etwas für meinen Tag ausgedacht haben. Ich spreche doch die Einladung zu meiner Hochzeit aus. Darauf hoffen, dass alles irgendwie schön wird kann man ja, aber auch darauf vertrauen?

    Nein, Thomas Gottschalk wollte ich eigentlich nicht einladen, oder doch? ;-) Mal sehen, wer Zeit hat meine Unterhaltungsshow zu moderieren. Trotzdem danke, für Deine persönliche Meinung.

Top Diskussionen anzeigen