Im Ausland heiraten?

    • (1) 20.10.13 - 18:50

      Huhu....
      Ich habe nicht mehr gehofft, dass irgendwann behaupten zu können, aber seit gestern bin ich doch tatsächlich verlobt, ich glaube noch gar nicht und hatte es bereits total abgeschrieben!

      Bis wir nun wirklich heiraten, wird aber noch was Zeit vergehen, denn im Mai wird unser zweiter gemeinsamer Zwerg auf die Welt.

      Früher wollte ich immer richtig schön wie eine Prinzessin in weiß heiraten mit allen Verwandten und Freunden.

      Nun werde ich aber den Gedanken nicht los, irgendwo an einem einsamen Strand nur mit meinen 3 Kindern und vielleicht vielleicht unseren Müttern zu heiraten und uns stattdessen einen tollen Urlaub zu gönnen?

      Ist das egoistisch? Feiern würden wir nach dem Urlaub im kleinen Kreis.

      Ist es schwierig sowas dann hier in Deutschland anerkennen zu lassen? Kennt ihr tolle Orte zum Heiraten?

      LG Tina

      • Also bei unseren Müttern kommt es drauf an, ob sie sich die Reise zutrauen. Eine andere Überlegung ist, klein Standesamtlich zu heiraten und kurz nach einer kleinen Feier zu verreisen.
        Ich bin noch ganz am Anfang meiner Überlegungeh und momentan total überfordert.

        Huhu, ich schreibe mit mir alleine :-) aber wir haben gestern Nacht im bett noch ewig darüber geredet, wir werden 2015 standesamtlich heiraten und danach sind wir von guten Freunden nach Brasilien eingeladen worden, das steht schon lange fest. Wir müssen mal schauen, was da möglich ist. Aber somit stellt sich die Frage über die Anerkennung der Heirat in Deutschland nicht mehr und auch nicht die Ortsfrage. Jetzt werde ich mal nach Hochzeitritualen suchen, die evtl. Landestypisch und romantisch sind und zum Strand passen.

        LG tina

        • Hallo geotina,

          dann hat sich deine Frage damit ja quasi schon erledigt;)
          Ich finde die Idee von einer Hochzeit am Strand durchaus nicht schlecht, allerdings bringt das ja auch einiges an organisatorischem Aufwand mit sich. Denke, die Alternative mit der standesamtlichen Trauung im kleinen Kreis und der anschließenden Reise ist da die einfachere Variante. Einer zusätzlichen Zeromonie am Strand steht da ja trotzdem nichts im Wege:)

          • Danke für deine Antwort. Ja dje Organisation und das nicht alle Liebsten dabei sein könnten wäre irgendwie auch doof gewesen, man hat doch Personen die nicht fehlen dürfen. LG Tina

            Danke für deine Antwort. Ja die Organisation wäre sicherlich doof gewesen, man hat doch Personen die nicht fehlen dürfen. Irgendwie waren das die ersten "wie machen wir das"-Gedanken :-D LG Tina

      Hallo,

      eine Eheschließung im Ausland ist in Deutschland immer dann gültig, wenn sie auch in dem Land in dem ihr geheiratet habt gültig ist.

      Was Du meinst, ist welchen Nachweis Du hier bei der Meldestelle vorlegen musst, dass Deine Ehe im Melderegister eingetragen wird.

      Das kommt dann auf das Land an in dem ihr geheiratet habt.

      In der Regel muss auf die Urkunde eine Echtheitsbestätigung/Überbeglaubigung. Entweder in Form einer Apostille (= Stempel der Standesamtsaufsichtsbehörde des Standesamtes) oder in Form einer Legalisation (= Stempel der deutschen Botschaft in dem Land). Näheres erfährt man auf den Seiten des auwärtigen Amtes.

      Ich würde mir gleich mehrere Urkunden ausstellen lassen. Mindestens zwei. Da die Apostille meist ein paar Tage braucht, ist der Urlaub oft schon vorbei und die Urkunde wird postalisch nach Deutschland nachgeschickt. Daher würde immer vorsichtshalber eine Urkunde so mitnehmen und eine mit Überbeglaubigung nachsenden lassen.

      Dann muss man noch bedenken, dass man in den meisten Ländern keinen Ehenamen erklären kann, d.h. ihr müsstet in Deutschland noch mal aufs Standesamt und eine Erklärung abgeben (natürlich nur, wenn ihr einen Ehenamen erklären wollt).

      Wenn der Heiratsort sehr exotisch war, würde ich das Geld investieren und die Ehe in Deuschland nachregistieren lassen. Das kann man dann mit der Ehenamenserklärung zusammen machen. Falls man dann noch mal die Eheurkunde braucht, kann man sie jederzeit im deutschen Standesamt nachbestellen.

      Und bevor ihr im Ausland heiratet muss man sich noch informieren, ob das ausländische Standesamt ein Ehefähigkeitszeugnis benötigt. Falls ja bekommt man dieses beim Wohnsitzstandesamt. Dafür braucht ihr ähnliche Unterlagen, wie für die Anmeldung der Eheschließung.

      Klingt jetzt alles komplizierter als es tatsächlich ist.

      Ich wünsche Euch jedenfalls viel Spaß bei der Planung.

      VG lachris

Top Diskussionen anzeigen