Wollt ihr ,habt ihr ,hattet ihr, nen Fotografen?

    • (1) 08.11.13 - 12:16

      Wollt ihr zu eurer hochzeit einen hochzeitsfotografen? Oder bzw. Habt ihr schon einen bestellt oder habt ihr n Freund/bekannten damit schon beauftragt? Oder wollt ihr keinen? Wie teuer ist so was denn (c.a.) ?

      Ich weiß nicht recht ob ich einen anstellen soll,da ich schon gerne schöne Erinnerungslücken Fotos hätte. Oder soll ich doch lieber um etwas Geld einzusparen ,freunde damit beauftragen? Was ist euer tip.
      Ich habe bis jetzt nur die Idee,diese kleinen einweg Kameras aufn Tisch zu verteilen. Mhhh

      • Hallo,

        meiner Meinung nach sind die Fotos das Einzige, was auf Dauer von der Hochzeit bleibt. Daher wollten wir an dem Punkt nicht sparen, obwohl wir einige Hobbyfotografen im Freundeskreis haben.

        Wir haben uns nun einige Angebote schicken lassen und unter 1.000 € war nichts dabei.
        Wir werden wohl so 1.300 € einplanen müssen, obwohl das auch unser angesetztes Budget übersteigt.
        Aber wir haben schon von so vielen gehört, die sich im Nachhinein über ihre Fotos geärgert haben. Das Risiko will ich minimieren.

        LG

      Hallo,

      ich sehe das auch so. Die Fotos sind die einzige Erinnerung, die einem ein Leben lang bleibt. WIR wollten auf gar keinen Fall an einem Fotografen sparen. Ich kenne sehr viele, die daran gespart haben und es im Nachhinein sehr bereut.
      Ich wuerde mir das sehr gut ueberlegen. Ich wuerde mir auch sehr viele Fotografen angucken. Denn Fotograf ist nicht gleich Fotograf.

      Wir haben fuer unseren 1600 Euro bezahlt. Er und seine Frau haben uns von 10 bis 24 Uhr begleitet.

      LG

        • Hallo,

          wir haben auch einen Fotografen beauftragt - und wie ich jetzt lerne - einen Günstigen...

          Wir machen eine komplette Hochzeitsserie...verschiedene Bilder im Park/Pavillon und dann auch verschiedene Gruppenbilder bei unserer Location. Für das bezahlen wir 300 Euro. Inklusive dem ersten Abzug der Bilder und einer CD mit den gesamten Fotos inklusive der Bearbeiteten...

          Er hat uns auch noch eine Begleitung der kirchlichen Trauung angeboten (150 Euro) aber das wollten wir beide nicht.

          Ach ja, ich kenne den Fotografen, er hat auch die Fotos bei der Hochzeit meiner Freundin gemacht und die waren genial!!!

          Ich denke, da haben wir Glück gehabt!

          Er hatte auch, als wir den Termin vor sechs Wochen bei ihm gemacht haben, schon andere Termine im Kalender für Mai 2014...

          LG

          Nina

    ... ach ja.... diese Einwegkameras werde ich aber auch auf den Tischen verteilen!

    #winke

    Kleiner Tipp am Rande.
    Falls ihr viele Kinder auf der Feier habt, verteilt die Einwegkameras erst, wenn die Kids weg sind, oder gebt ihnen eigene.
    Sonst habt ihr extrem viele Aufnahmen von der Saaldecke, von Mama´s Bauch, Gläser........

    LG

Meiner Meinung nach sollte man beim Fotografen und beim DJ nicht sparen. Fotos sind für die Erinnerung, der DJ für die Stimmung.

Gerade in Sachen Fotos wäre es mir persönlich wichtig, dass ich tolle Fotos als Erinnerung habe. Einen Bekannten damit zu beauftragen, während der Zeremonie und der Feier Fotos zu machen, wäre mir zu riskant.

Da würde ich lieber in einen professionellen Fotografen investieren. Viele bieten auch spezielle Hochzeitspaket an. Bsp.: Wir haben für die fotografische Begleitung der standesamtlichen Trauung & dem anschließenden Sektempfang (inkl. Torte anschneiden) sowie Gruppenfotos und unserem Parnter-Shooting 450,- € bezahlt. Das war das kleinste Hochzeitspaket, die Fotografin war 3 bzw. fast 3,5 Stunden vor Ort und wir haben die Bilder (zwischen 200 und 300 Bilder) anschließend inkl. der Bildrecht auf CD bekommen. Außerdem war eine bestimmte Anzahl an Ausdrucken/entwickelten Fotos im Paket enthalten, die wir dann selbst noch aussuchen durften. Da die Qualität stimmte, war der Preis für mich absolut gerechtfertigt.

Letzendlich muss das jeder für sich entscheiden.
Diese Kameras auf den Tischen sind zwar ne witzige Idee, letztendlich wird beim Großteil der Bilder, die so entstehen aber die Qualität nicht wirklich stimmen und die Entwicklung der Filme ist dafür, dass es voraussichtlich nur eine geringe Anzahl an "brauchbaren" Fotos gibt, dann auch recht teuer.

Ich persönlich würde jedem zu professionellen Fotografen raten.

Ich hatte einen Bekannten, der hobbymäßig fotografiert. Er hat es gut gemacht, aber ich hatte nie die schönen traumhaften Hochzeitsfotos, wie andere :-(
Von meiner Feindin hat ihre Schwägerin und ein paar Bekannte Fotos gemacht. Auch schön, aber eben nicht professionell.
Ich beneide die anderen, die so schöne Fotos haben *seufz* und bin manchmal auch sehr traurig darüber.

Nimm einen richtigen!! Damit bist du auf der sicheren seite.

Lg Alex

Hey Du :-)

Wir haben einen Hochzeitsfotograf und Filmer.
Kosten zusammen 2900,00 €.
Ist eine Menge Geld aber diese Erinnerung ist es mir wert.
Die machen echt sehr professionelle Sachen.
Es gibt ein Hochzeitsvideo +Trailer mit Musik und ein Fotoalbum und wir bekommen alle Fotos nochmal unbearbeitet + 40 professionell bearbeitete Fotos.

Von einem Laien rate ich immer ab.

Dj und Fotograf sollten immer Profis sein.

Viel Spaß und liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen