Was erwartet ihr von eurer Trauzeugin?

    • (1) 15.11.13 - 14:23

      Hallo,
      ich bin im August Trauzeugin einer kirchlichen Hochzeit. Die Standesamtliche war bereits.
      Leider äußert sich die Braut nicht wirklich dazu was sie alles erwartet. Deshalb dachte ich mir ich frage mal so allgemein was ihr von euren Trauzeugen erwartet.

      Bisher dachte ich an

      - Begleitung und Beratung beim Kleidkauf
      - Unterstützung beim Basteln (Einladung etc)
      - Vorbereitung von Spielen

      So jetzt seid ihr dran :-)

      Liebe Grüße, C.

        • Hallo,

          seit wann macht man einen JGA wenn das Paar schon verheiratet ist? Übersetze das Wort doch mal; sie ist keine Junggesellin mehr.
          Meine Trauzeugen waren nur dafür da, um meine Hochzeit zu bezeugen, nicht mehr und nicht weniger. Allerdings fand meine Hochezit auch an einem Tag statt, Standesamt so wie auch die Kirche.
          Ach ja, um Spiele usw. haben sich meine Verwandten gekümmert, da hatten wir vorher keinen Schimmer von.

          LG

      Hallo,

      ich erwarte von meiner Trauzeugin gar nicht, außer dass sie da ist und sich für mich freut. ;-)

      Ich werde allerdings ein paar Aufgaben verteilen an verschiedene Mädels:
      - eine, die die Spiele koordiniert bzw. abwehrt #schwitz
      - eine, die die Umschläge einsammelt und Namen auf die Geschenke schreibt
      - eine, die Schleifen an die Autos macht

      Mehr weiß ich noch nicht, hab aber auch noch nicht soo weit geplant.
      Zum Brautkleidkauf waren die Mädels dabei, die Zeit hatten. Die potentielle TZ nicht (ich muss noch zwischen zweien wählen).
      Den evtl. JGA wird dann auch jemand anders planen. Da hat sich schon jemand angeboten.
      Basteln werde ich selbst. Da haben sich bestimmt schon 4 Mädels angeboten. :-D

      LG

    • Also ich hab meiner süßen noch ein Strumpfband besorgt!

      Ansonsten einfach beratend zur Seite stehen! Zu jeder Tages und Nachtzeit!;-)

      Meine beste Freundin hat erst vor 3 wo geheiratet! Ich hab sie bei Planung beraten und mit Tipps versorgt: Kleid, Schuhe, essen/Menü, Location usw! Dann natürlich den jga organisiert! Am Tag selber waren wir zusammen beim Friseur! Ich hab sie auch geschminkt! Musste auch mit einer Perlenkette aushelfen! (Ihre ist gerissen im Hotel und ich hatte eine an-hatte die übrigens sogar bei der eigenen standesamtlichen Hochzeit getragen:-) ) dann hatte ich den ganzen kleinmist nie Tempos und gloss in meiner Tasche! Braut hatte keine! Abends war ich dann auch für spiele verantwortlich und hielt natürlich eine rede!!!!!

      Ansonsten wie gesagt, einfach da sein,Komplimente machen( Bräute brauchen diese an ihrem großen Tag!;-) !

      Ach ja: unbedingt!!!!!!!!!! Sich auch hübsch zu recht machen an dem Tag! Finde es oft ganz grausig wie sich die Trauzeuginnen anziehen! Schließlich seid ihr ständig in der Nähe der Braut und somit auch auf allen möglich Fotos und evtl Video! Beim Outfit kann ja dann die Braut mithelfen! Auch eine schöne Gelegenheit einen Tag zusammen zu verbringen und verschiedene Stylings auszuprobieren

      Hallo,

      wir waren zusammen Kleid aussuchen und abholen.JGA hat sie organisiert. Am Vortag haben wir gemeinsam die Kirche geschmückt. Morgens hat sie mich abgeholt. Sind dann zu meinen Eltern gefahren , haben da gefrühstückt und in aller Ruhe fertig gemacht. Stand immer hilfreich im Hintergrund.

      Und hat als besonderes Geschenk uns eine Hochzeitszeitung gemacht.

      Ich glaube mein Mann hätte mich gefragt was los ist und wen ich heiraten will ,wenn ich mit meiner Freundin Karten gebastelt, Location und Essen ausgesucht

      Frag sie einfach was sie sich vorstellt.

      Verena

      Nix!

      LG

      wenn du TrauZeugin bist seid ihr ja gewiss Freundinnen. ich fände eine kleine persönliche rede ganz toll. ein paar Liebe Worte, sowas fände ich fast besser als unsinnige spiele.

      Meine Trauzeugin und ich selbst als Trauzeugin waren "zuständig" für:
      - Jungesellenabschied
      - helfen bei Vorbereitungen

      - organisieren von Spielen
      - am Hochzeitstag als erste mit nem piccolo auf der matte stehen und auf den Tag anstoßen :-p
      - sie und später ich haben auch den Tagesablauf gemanagt, sodass das Brautpaar quasi nur "machen" musste ;-) und sich voll und ganz auf die Gäste und den Tag konzentrieren konnte

      Ich habe von meiner Trauzeugin gar nichts erwartet - sie sollte meine Trauung bezeugen, wie es der Name schon sagt. Natürlich hat sie auch noch andere Dinge gemacht, aber ich würde nie erwarten oder gar verlangen, dass eine Trauzeugin wer weiß was veranstaltet.

      Ich finde, viele erwarten viel zu viel von ihren Trauzeugen.

      LG
      Merline

      Ich würde erwarten das meine TZ am Tage der Hochzeit einen Blick darauf hat ob alles klappt - ggf Spiele aus dem Hut zaubert um die Stimmung zu retten oder Spiele streicht wenn es zu viel wird. Evtl eine persönliche Überraschung - Ballons, Erinnerungen der Gäste zusammen tragen, Gästebuch irgendwas in der Art.

      Meine TZ war mein Notnagel ;) an dem Tag hat sie für mich das denken übernommen und ich durfte genießen ganz platt gesagt.

      Als ich TZ war hatte ich das Stammbuch, die Ringe, Ersatzstrümpfe für die Braut eingepackt, Deo, Lutschbonbons, eine Flasche Wasser, Make-up , Akkus für die Kamera, diverse Spiele vorbereitet, Überraschungen im großen und kleinen geplant. Wusste den Sitzplan bzw hatte ihn bei mir und konnte bei er SItzplatzsuche helfen . Habe ein bisschen mit geguckt das sich jeder Gast wohl fühlt und nicht die Brautleute stänidg "belästigt" werden durch Fragen "Wann gibt es Essen" "Warum sitze ich nicht neben XY" etc.

      Ich habe nach dem Brautpaar den Schmuck aus der Kirche genommen, zurückgelassendes eingesammelt, bin zur Location vorgefahren und habe da geguckt das alles so ist wie sie sich das gewünscht haben etc.

      Ob "deine Braut" das auch von dir erwartet ist aber schwer zu sagen.

      littlequeen

Top Diskussionen anzeigen