Wie wünscht man sich am geschicktesten Geld zur Hochzeit?

    • (1) 17.01.14 - 18:51

      Hallo,

      wir haben vor im Sommer zu heiraten und sind natürlich bereits mitten in der Planung. Einladungskarten sind allerdings noch nicht geschrieben. Da wir im Haushalt alles haben, wären uns Geldgeschenke eigentlich am liebsten. Wie kommuniziert ihr das? Formuliert ihr den Wunsch bereits in den Einladungen oder lasst ihr eure Wünsche im persönlichen Gespräch deutlich werden?

      • Wir haben gar keine Wünsche in den Einladungskarten "vermerkt" - ich finde das doof.

        Wir wurden von ein paar Gästen gefragt und haben dann gesagt, daß wir uns Geld wünschen. Alle anderen, die nicht gefragt haben, haben auch Geld geschenkt (bis auf zwei/drei Ausnahmen).

        Ist Geld heutzutage nicht sowieso üblich? Für mich würde nichts anderes in Frage kommen. #gruebel

        LG wartemama

        Moin!

        Finde auch, dass es ja schon üblich ist Geld zu schenken. Finde die Sprüche in Einladungskarten auch immer doof - egal wie nett formuliert. Ich finde auch, dass es abschreckt, wenn man nun doch eine ganz tolle Idee hat. Du weißt niemals wer was schönes ausgesucht hat. Und was ist, wenn irgendjemand Dir ein Feuerwerk, Tauben fliegen lassen oder ähnliches zur Hochzeit schenken will.

        Eine nette Idee, die ich mal gesehen habe: ganz kleines Sparschwein in eine Ecke mit in die Einladungskarte drucken lassen.

        Liebe Grüße
        Jenny

      • Ich schließe mich den anderen an.. ich denke auch, dass es heutzutage sowieso üblich ist, Geld zu schenken.

        Diese peinlichen Sprüche von wegen Geldwünschen in den Einladungskarten finde ich richtig daneben. Die meisten werden euch sowieso im vorhinein fragen, was ihr euch wünscht oder braucht - dann könnt ihr das ja direkt kommunizieren! :-)

        GLG

        Wir haben es mit einem Spruch/ Rheim in der Einladung vermerkt:

        "Unser Haushalt ist komplett,
        daher wäre es sehr nett,
        wenn ihr an unsre Reise denkt,
        ein Beitrag uns zum Flittern schenkt"

        LG

        Kann mich da nur anschließend: Finde es ist mittlerweile eigentlich schon fast üblich, dem Brautpaar Geld zur Hochzeit zu schenken, einfach weil die meisten sowieso schon eine ganze Weile zusammenleben, man weiß, dass ihr Hausstand so ziemlich komplett ist und sie am meisten mit einem kleinen finanziellen Zuschuss anfangen können.

        Wenn ihr größer feiert, bietet es sich sicherlich an, diesen Wunsch nach Geldgeschenken in Form eines Spruchs (Bsp. gabs ja hier schon zu Genüge) direkt in die Einladungskarte zu drucken.
        Wir haben nur im kleinen Rahmen (engster Familien- und Freundeskreis) geheiratet und uns das daher in der Einladung gespart, da sowie alle wussten, dass wir uns Geld für unsere Flitterwochen wünschen oder halt extra nochmal gefragt haben.

Top Diskussionen anzeigen