Ich dachte eine Hochzeit Planen macht Spaß....

Guten morgen mädels,

wir heiraten zwar erst am 10.10 doch bald platzt mir der Kopf!

1. Mischt sich die ganze Familie ein.. ganz schlimm meine Schwiegermutter :-[
Gestern waren wir mit ihr bei meinen Eltern, um mal ein wenig durchzusprechen..
Es war die reinste Katastrophe!

Meine Mutter hat ein kaltes Buffet vorgeschlagen, wo man eben viel selbst macht um kosten zu sparen (sie weiss, wir konnten noch nicht viel an die seite legen).
Meine Schwiegermutter war damit überhaupt nicht einverstanden.

Für uns ist eines klar, sparen ja, aber nicht am essen.

Wir wussten das es dass teuerste von allem wird.

Das günstige bisher waren ca. 20€ p.P., ich weiss nicht.. ist das Günstig?

Bisher haben wir schon die Location gebucht.. daran hat auch jeder zu meckern!
Uns gefällt sie.

Dann sagen alle, wir sollen die Kirche nicht um 15.00 machen sondern um 16.00, dann könnten wir uns Kaffee und Kuchen sparen und um 18.00 Uhr mit essen beginnen.

Wie findet ihr das? Ich weiss nicht, ich finde dass gehört doch irgendwie dazu?!

Das Problem ist halt, dass wir alles an einem Tag machen wollen.. das heißt standesamt so früh wie möglich an dem Tag.. dann haben wir 3-4 stunden Zeit für die Kirchliche trauung. Ich will mich dazwischen umziehen (Brautkleid) und nochmal eine andere friseur.

Zum Thema Fotograf könnte ich auch ... alle sagen, es wäre viel zu viel ein Fotograf für die Laction zu buchen, jeder könnte bzw, macht ja sowieso fotos.
Ich sollte nur jemanden für die Kirche buchen, und bilder danach eben... aber wann danach? Wenn alle in die Location fahren? So ein nachshooting, finde ich irgendwie blöd.
Wie macht ihr das denn?

Wir waren gestern auf einer Hochzeitsmesse, da gab es ein Stand wo man die Tischdeko bzw. alles an Deko leihen kann (ab 600€ für 100 personen)..
ist das Günstig? Oder macht ihr das alles selbst?

Boa, ich hoffe das ist bald vorbei...
Grüße :-)

Guten Morgen,

tja, deshalb habe ich 11 Jahre gewartet mit dem Heiraten.:-p Ich wollte NIE auf meiner Hochzeit sparen und nur auf das Geld gucken. Ich finde es ganz schlimm, wenn man am Essen spart. Und noch schlimmer finde ich es, wenn man am Fotografen spart. Die Fotos sind das einzige was bleibt. Ich kenne sehr viele, die beim Fotografen gespart und es danach sehr bereut haben.

Ich persönlich würde nicht an einem Tag standesamtlich und kirchlich heiraten wollen. (wir haben nur standesamtlich geheiratet) Der Tag geht leider sooooooooo schnell vorbei, ich würde ihn in vollen Zügen genießen wollen und es nicht stressig machen. Und es ist stressig, wenn man beides auf einen Tag legt.

Warum besprichst Du Deine Pläne überhaupt mit anderen? Du kannst es vielleicht erzählen, aber besprechen musst Du es nur mit Deinem Mann. IHR heiratet, also mach ihr alles so wie IHR das wollt.

LG

Hallo,

Also, ob ihr nun eher ein Buffet, bei dem man viel selbst machen kann, wollt, oder aber ein mehrgängiges Menü müsst ihr euch erstmal ganz alleine überlegen. Viel selbstmachen hört sich erstmal gut an, ist aber nur dann günstig, wenn ihr eine preiswerte Location findet und nicht noch viele Extrakosten für Saal, Bestuhlung, Geschirr usw habt. Und natürlich bedeutet selbermachen auch viel zusätzliche Arbeit für alle.
20€ pro Person und Essen ist für eine Hochzeit nicht teuer, allerdings musst du bedenken, dass sicherlich nochmals die gleiche Summe an Getränken dazukommt, evtl auch noch andere Nebenkosten.
Generell solltet ihr aber auf jeden Fall so feiern, dass ihr euch das sicher leisten könnt. So eine Hochzeit ist nach ein paar Stunden vorbei, ein finanzielles Loch bleibt.

Dann würde ich die Kirche entweder nach vorne verlegen (wenn ihr Kaffee und Kuchen wollt) oder nach hinten (dann gäbe es gleich Abendessen). 15 Uhr ist ganz ungünstig.
Dabei musst du dir allerdings immer überlegen, was deine Gäste dann zwischen Standesamt und Kirche machen sollen. Du kannst sie ja nicht einfach 4 Stunden warten lassen.

Ich würde weder für die Feier noch für die Kirche einen Fotographen buchen, sondern einen (oder zwei) meiner Gäste beauftragen Fotos zu machen. Es gibt doch immer jemanden, der gern fotographiert und das auch ein bisschen kann. Wichtig ist nur, dass dieser dann auch zuverlässig Fotos macht und das nicht nach der Hälfte der Feier vergisst.
Eine Fotograph würde ich mir höchsten für richtige Hochzeitsfotos gönnen. Und diese Hochzeitsbilder würde ich zwischen Standesamt und Kirche machen lassen, da habt ihr doch gut Zeit.

600€ würde ich niemals für Deko ausgeben, das ist typischer Hochzeitswucher. Bei Deko ist mMn eh weniger mehr. Und wenn erstmal alle sitzen, interessiert sich eh keiner mehr für die Deko. Viel selbst basteln würde ich nur, wenn das ein Hobby von mir ist und ich das wirklich gern mache.

>>>Das günstige bisher waren ca. 20€ p.P., ich weiss nicht.. ist das Günstig?<<<

Das kommt darauf an, was dafür geboten wird.

Hallo,

erstmal muss ich dir sagen ich kann dich verstehen, das es nervt wenn sich jeder einmischt.
Du musst so denken: das ist eure Hochzeit und euer Tag! Ideen und Meinungen werden gerne angenommen aber ihr müsst so feiern wie es euch gefällt. Wenn du auf jeden Rücksicht nimmst, dann wird es ja nicht mehr eure Hochzeit.

Ich kann dir mal unseren Tagesablauf sagen vielleicht hilft er dir ja ein wenig.
10 Uhr Standesamt bis ca. 10:45 Uhr bis alle draußen sind und gratuliert haben. Danach fährt unsere Familie zum Essen nicht weit weg für eine kleine Mahlzeit. Wir das Brautpaar machen derweil unser Fotoshooting (unsere Standesamt ist in einen kleinen Schloß, daher passt es für die Fotos ganz gut). um 13:30 Uhr ist kirchliche Trauung mit allen Gästen. Ca. um 15 Uhr sind wir dann bei unserem Gasthaus, da gibt es erst mal ein kleines Vorspeisen Buffet (damit auch die anderen Gäste die erst zur Kirche kamen gestärkt sind) dann vermutlich Eröffnungstanz, Kaffee und Kuchen, Tanzen, Abendessen, oder nach dem Abendessen noch Kuchen. (da sind wir uns noch nicht ganz schlüßig).

Um wie viel Uhr habt ihr denn standesamtliche und kirchliche Trauung?
Was ist an der Location die euch gefällt für eure Verwandten etwas auszusetzen?
Natürlich ist es bei dir ein wenig anders da du dich umziehen wirst.

Aber ich kann dir nur raten das ihr euch durchsetzen müsst auch wenn dann erst mal einige beleidigt sind aber es soll ja auch euer Tag werden.

LG

Hallo,

ich habe eine Hochzeit mitgemacht, wo alles an einem Tag stattfand. Danach wussten wir, das unsere Hochzeit definitiv geteilt wird.
Was ein Gehetze (war die Brautführerin und habe meiner Freundin an diesem Tag "beigestanden") von einem Termin zum anderen, gerade für die älteren Familienmitglieder.

Bei uns war an einem Mittwoch (vor Himmelfahrt) die standesamtliche Trauung mit Polterabend (ca. 100 Pers.)
Am Samstag darauf war die kirchliche Trauung mit Feier hinterher (ca. 60 Pers.)
Die Trauung war um 17.00 Uhr, vorher war ich beim Friseur und anschließend im Brautladen um mein Kleid anzuziehen (ja Fullservice mit Sekt). Von dort wurde ich vom Trauzeugen abgeholt mit dem schön geschmückten Auto (ein Cabrio), und zur Foto Location gefahren (ein schöner Park mit altem Schloss)
Dort wartete der Rest der Truppe (Trauzeugen, Brautführer und Fotograf)
Das hat ca. 1,5 Stunden gedauert, von da ging es direkt zur Kirche und dann zum Restaurant in den Festsaal.

Es war eine wunderschöne Woche, mit all den Feiern, Glückwünschen u.ä.
Die Fotos schauen wir auch heute noch gerne.
Reingeredet hat uns niemand, höchstens mal nen Tipp gegeben. Tischdeko hat unsere Gärtnerei gemacht, wie auch den Autoschmuck und sämtliche Handsträuße.

20 Euro p.P. für ein vernünftiges Essen finde ich okay.

LG
Tanja (im Mai feiern wir den 10. Hochzeitstag #liebdrueck)

Hallo Tanja,

oh, das finde ich aber vom Datum und Zeitraum eigentlich echt super, vielleicht wäre sowas in der Art auch für uns...

Lieben Dank!

Vor allem die Gäste auf dem Polterabend waren begeistert, das am nächsten Tag
Feiertag war ;-)
Ich sag nur, es wurde fast schon wieder hell, als wir dann endlich nach Hause kamen.

Oh man, jetzt hatte ich soviel geschrieben und alles ist weg #schmoll

Das wichtigste war: mit niemandem außer deinem Mann besprechen!
Ich halte mittlerweile fast alles geheim.

Lass dir bloß den Spaß nicht verderben! :-)

Habt ihr an die Kosten für die Getränke gedacht?

LG

Hallo,

also bei den wenigsten Hochzeiten bei denen ich bisher eingeladen war, gab es noch Kaffee und Kuchen. Meist war die Trauung um 15:00 Uhr, danach Sektempfang und ein paar kleine Häppchen (wobei das wahrscheinlich von den Kosten sich dann nicht allzusehr von Kaffee und Kuchen unterscheidet) und gegen 18:30 / 19:00 Uhr dann Abendessen!
Aber ich denke, dass ist immer sehr persönlich.

Das Budget ist auch gerade unser großer Knackpunkt der uns ein wenig zögern lässt, wieviele Gäste habt ihr denn?

Kommt natürlich darauf an, was es zu essen geben soll - aber ein 3-Gang Menü halte ich für 20€ fast nicht möglich...aber im Gegenzug fände ich persönlich nur ein kaltes Buffet dann auch etwas dürftig...

LG

Hallo,

ich kann dir auch nur den Rat geben - nicht zu viel mit anderen Leuten über eure Hochzeitspläne sprechen. Letztendlich ist es euer Tag, und nur ihr solltet entscheiden, wie ihr den Tag gerne verbringen würdet. Falls ihr euch mal nicht sicher seid, könnt ihr ja Rat einholen. Ansonsten können sich die anderen ja auch mal überraschen lassen :)!

Sehe ich auch so.

Möchtest du eure Hochzeit planen oder eine im Stil deiner Schwiegermutter und Eltern?
Ich habe schon zweimal geheiratet und kann dir aus Erfahrung sagen: sucht Location und überhaupt den Rahmen der Festlichkeiten alleine aus.
Den Fotografen würde ich mir schon gar nicht ausreden lassen. Es geht um deine/eure Erinnerungen.Deine SM und deine Eltern haben ihre eigenen, genau das kann ein Problem sein.

L.G.

Mal meine Erfahrungen:

Standesamt und Kirche an einem Tag wäre mir zu stressig gewesen, zumal wenn Du zwischendurch noch ne andere Frisur willst. Dann stehst Du quasi aufm Standesamt und denkst bei der "wollen Sie xy heiraten" Frage in Wirklichkeit "hoffentlich vergißt die Friseuse nicht die Curlies und ist pünktlich ;-)"

20 Euro sind günstig für ein Buffet, vom Selbermachen würde ich bei 100 Personen abraten - zu stressig, zumal mit Standesamt vorher. Das muß ja auch alles vorbereitet, transportiert, gekühlt, aufgebaut werden.

Fotos - uns haben die Fotos der Gäste gereicht, ich mag aber diese gestellten Fotos eh nicht so.

Deko - haben wir uns von einer bastelfreudigen Tante schenken lassen, sie hat sehr schön schlicht mit Windlichtern und einzelnen Blüten und natürlich schön gefalteten Servietten gedeckt..

Danke für eure Zahlreichen antworten!

Ich bin auch langsam der meinung, dass wir niemanden mehr was erzählen...

SM ist dann aber ziemlich beleidigt.

Gut, die Fotografin die wir persönlich etwas kennen, Kundin von meinem Mann

öchte für 9 stunden 1.100 € haben. Das bezahl ich nicht... wir hätten ein frisch ausgelernten Fotografen, der würde das ganze für 500 € machen.

Mein Schatz möchte alles an einem Tag...das bekomm ich auch gar nicht aus seinem Kopf!

Standesamt termin haben wir noch nicht, geht erst 6 monate vorher..
Ich könnte ja die Kirche auf 14 Uhr verschieben .. und standesamt um 10 uhr..

zum standesamt kommen nur die eltern und geschwister und trauzeugen.
Meine schwägerin macht mir die haare (friseurmeisterin) und auch das Make-up, sie wird also ständig an meiner seite sein.

Ich hab gedacht, unsere eltern können in der zeit von standesamt und kirche in die location und die getränke annehmen usw.

Oder meinetwegen auch nochmal nachhause fahren.

Oder ich mache die Kirche und standesamt später, dafür gibts dann kein kaffee und kuchen und man beginnt mit dem Buffet.

Bilder können wir zwischen standesamt und kirche auch nicht machen, weil mein Mann mich erst in der Kirche im Brautkleid sehen will.. er sagt dass ist tradition und so möchte er es nur.

Also ich weiß auch nicht...

Ich hab mir gedacht, wir fahren nach der kirche trauung alle Mann an einem nahgelegenen Park, machen dort schöne Bilder und gut ist.. dann brauche ich auch keinen Fotografen mehr im Saal. Aber es ist oktober...wer weiss wie das wetter dann ist..

Zum essen, wir möchten 2-3 Beilagen, Salate, 2-3 Fleischgerichte, Kalte Platten.. Mitternachtssuppe und dann nochmal Kuchen.. das wäre halt das angebot für 20€pP.

Getränke haben wir schon bestellt für 400€ (Bier und die normalen Getränke)

Hallo!

Meine Ideen / Erfahrungen:

1. Deko unbedingt selber machen. Das kann man zu Hause an einem Tisch ausprobieren, abfotografieren und dann vor der Hochzeit mit Freunden arrangieren. Schön muss da nicht viel kosten, wenn man auf Naturmaterialien wie Efeu und co zurückgreift. (Wir hatten rote Stoffservietten als Mitgebsel, die mit Vögeln bedruckt und mit den Namen als Platz"karten" beschriftet waren, sie geistern auch Jahre später noch durch die Haushalte von Verwandten und Freunden.)

2. Eine Kuchentafel - so lese ich aus dem Text - scheint dir lieb zu sein. Selbstgemachte Kuchen lassen sich doch prima wünschen. Unser Kuchenbuffet war grandios und bis hin zur Hochzeitstorte mit drei Stockwerken hat es uns keinen Cent gekostet und war von Freunden und Verwandten mit super viel Liebe gebacken!!

3. Zum Fotografen: Wir hatten den ganzen Tag einen befreundeten Hobbyfotografen hinter der Kamera. Die offiziellen Hochzeitsbilder haben wir VOR der Trauung von einer bezahlten Profi-Fotografin machen lassen, um während der Feier Zeit für unsere Gäste zu haben und niemanden warten zu lassen. Wenn euch da an einem Tag die Zeit fehlt, würde ich vorschlagen, die Hochzeitstorte anzuschneiden und dann in dem Moment für die Fotos zu verduften, wenn die gesamte Gesellschaft schmaust. Sonst eben vor der kirchlichen Trauung.

Viel Spaß
Gruß
Fox

Hallo,

ich kann deinen jetzigen Stress leider nur allzu gut nachvollziehen.

Als mein Mann und ich heirateten, nahm ich mir vor alles alleine zu planen. Und ich muss sagen, dass ich ganz schnell überfordert war.

Die Location war zwar schnell gefunden, aber das ganze Drumherum war schon eine Menge arbeit. Die Einladungskarten (alle selbst gestaltet), Blumenarangements für den Saal, die Tischdekorationen und das Essen. Alles habe ich selbst geplant, gebunden und gekocht. Die letzten Tage waren so vollgepackt und stressig, dass ich kaum noch schlafen konnt.

Schon wenn ich an den Arbeitsaufwand für das Buffet zurück denke... 2 Tage vorher war ich mit putzen, scheiden und kochen beschäftigt... Ich würde es heute anders machen. Gespart habe ich auch nicht wirklich. Um die Speißen warm zu halten musste ich kurzfristig so eine heiße Theke http://www.expondo.de/de/Gastronomiebedarf/Bain-Marie organisieren... Diese zu besorgen hat mich fast zur Verzweiflung gebracht. Ich dachte schon es gibt nur kalte Platten... Was mir zu diesem Zeitpunkt dann schon fast egal war.

Die Fotos hat meine beste Freundin gemacht. Dazu muss ich allerdings sagen, dass sie wirklich professionel fitigrafiert.

Woraus ich hinaus will ist: Lass dich nicht stressen, frag nach hilfe wenn du merkst das es dir über den Kopf wächst. Wichtig ist, dass du mit dem Gesamtergebnis zufrieden bist. Aber übernimm dich nicht, denn wenn man nur Stress und hektik vor der Hochzeit hat kann einem das eine Menge Lust rauben und die Hochzeit wird nur halb so schön.

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!