Junggesellinnenabschied

    • (1) 15.04.14 - 14:05

      Hallo,

      ich plane derzeit den Jgsa meiner Schwester, da sie nicht gerne feiern geht und auch sonst eher der ruhige Typ ist habe ich an einen Mädelsabend gedacht (sowas ist auch voll und ganz in ihrem Sinne ;-) )

      Nun wollte ich den Abend aber gerne mit einer Schnitzeljagd starten, habt ihr Ideen was man für Aufgaben stellen könnte, die zum Thema passen... ne Freundin hatte schon Ideen: kurz Topfschlafen, Kondom aufblasen und zum platzen bringen, Puppe wickeln...

      Mir fällt nicht mehr ein #schmoll

      Vielleicht hat eine von euch ja noch brilliante Ideen, ich wäre sehr dankbar!

      Liebste Grüße die Hella

      • (2) 15.04.14 - 17:41

        Ach du scheiße! Für mich wär das der Horror! Ich versteh das aber auch alles nicht so wirklich. Bei uns ist der JGA ein Polterabend, wo VOR dem Poltern die Mädels gemeinsam im Leiterwagen durchs Dorf ziehen und bei jedem Lokal einen Schnaps trinken. Bei den Männern eben die Jungs wahlweise auf Leiterwagen oder Traktor. Dabei wird Braut/Bräutigam vielleicht noch etwas verkleidet und das wars.

        Mädelsabend heißt genau was? Zuhause? Im Lokal? Programm? Oder keins? Die Schnitzeljagd versteh ich nicht genau, auch nicht was Topfschlagen und so mit Schnitzeljagd zu tun haben. Wenn Schnitzeljagd und wenn ihr zu Hause seid, dann wär vielleicht ne Fotoralley nett: Fotografiere einige auffällige Sachen bei euch in der Umgebung (vielleicht gibts ja sogar was mit Bezug zum Paar?) aus nem seltsamen Blickwinkel oder mit ungewöhnlichem Bildausschnitt (also so, dass mans nicht SOFORt erkennt), pack das Foto, evtl. zerschnitten in ne Folie und gib ne Frage dazu, die dann einen Lösungsbuchstaben liefert. Zu diesem Ort muss man dann gemeinsam laufen und dort liegt das nächste Foto + die nächste Aufgabe (notfalls kannst du ja tatsächlich so ein Spiel einbauen: "Wenn du die Puppe fachgerecht wickelst, dann schenken wir dir einen Buchstaben ..."). Man könnte auch noch an jedem Foto ein Gläschen trinken oder so. Mal ehrlich, nüchtern sind so Spiele nämlich meist noch schlimmer ;-). Vielleicht endet die Jagd an einem netten Ort, wo dann die restlichen Damen schon ein Picknick bereitet haben? DAS fänd ich persönlich schön.

        Ok, wenn sie nicht gern feiern geht, kann ich dir mal sagen, wie ne bekannte den JGA einer Freundin gemacht hat.

        Die Braut war schwanger und nicht mehr in Feierlaune ;-)
        Sie ist viiiieeeel umgezogen (*überleg* 6 mal? 7 mal?).

        Wir haben uns Eine Krimistory überlegt (sie verabstaltet auch selbst Krimiabende, sie liebt also Krimis) und als Knastbrüder und sie als Polizistin sind wir dann losgezogen, um den fall zu lösen.

        Im Endeffekt führten sie Rätsel zu jedem einzelnen ihrer früheren Wohnungen. Wir machten dort ein Foto (einige kamen später in die Hochzeitszeitung) und zogen weiter, bis wir an der Hütte der Bekannten ankamen. Dort machten wir Feuer, bestellten Pizza, machten (alkoholfreie) Cocktails und haben noch so ne Krimigeschichte gemacht (die kann man irgendwie kaufen....kannte ich vorher garnicht :-p).
        Wir haben bis frühs gequatscht und es war ein schöner ruhiger Abend. Ihr hat's sehr gefallen, da sie eh n sentimentaler Typ ist ;-)

        Lg Alex

Top Diskussionen anzeigen