wie macht ihr das?

    • (1) 29.04.14 - 10:22

      Hallo,

      nun ist es bald bei mir so weit und es kommt die Frage auf wie mit Brautkleid auf Toilette???

      Was ist wenn man groß muss? #sorry

      LG lilatraum
      HT 14.06.14 #verliebt

      • Guten Morgen,

        dann hältst du dein Kleid hinten hoch bzw. nimmst Schwester/Mutter/Freundin mit, die dir beim Kleid halten helfen und machst dein Geschäft. :-)

        Gruß
        aeffchen77

        (3) 29.04.14 - 10:31

        Hallo,

        ich habe mich andersrum auf die Toilette gesetzt. Brauchte also nur vorne mein Klein anheben. Hat wunderbar geklappt. Auch ohne Hilfe.

        LG

        (4) 29.04.14 - 10:40

        Hallo,

        sich verkehrt herum drauf zu setzen ist eine Möglichkeit.

        Laut Brautmodenladen soll man unters Kleid greifen, den untersten Ring des Reifrockes anheben, den ganzen Stoff da hinein packen wie in einen Schirm und dann kann man an dem Ring das ganze Kleid hochhalten.

        Begleitung auf der Toilette kommt für mich nicht in Frage.
        Manche nehmen auch jemanden zum Aufpassen mit in den Vorraum und ziehen da das ganze Kleid aus. Mit Reisverschluss gehts ja schnell.

        Da ich eh unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten leide, werde ich mir an dem Tag eine Immodium einwerfen, dann muss ich an dem Tag garantiert nichts größeres. ;-)

        LG

      • Hallo,

        das kommt halt auch aufs Kleid an.

        Ich bin jemand, der niemals in Begleitung auf Toilette gehen würde.
        Mein Kleid damals war zweiteilig, d.h. ich hätte den Rock mehr oder minder einfach nach unten ausziehen können. Außerdem hatte ich mir vorgenommen, nur auf die Toilette für Rollstuhlfahrer zu gehen, weil da mehr Platz ist und der Boden meistens sehr sauber.

        Aber vor lauter Aufregung und Spaß waren alle Überlegungen völlig überflüssig.

        Wir hatten um 14.00 Uhr kirchl. Trauung, ich war kurz vorher bei meiner Mutter noch mal auf Toilette - das nächste Mal dann am nächsten Morgen gegen 4.00 Uhr im Hotel. Alles andere habe ich anscheinend rausgeschwitzt (zu sehen war nichts #schein, ich hatte aber viel zwischendurch getrunken).

        Wenn Du mit Reifrock oder sehr üppigem Brautkleid unterwegs bist, solltest Du Dir eine Dame Deines Vertrauens mitnehmen. Es gibt auch Locations, die eine separate große Toilette mit Vorraum/Waschraum für die Braut bereithalten - das ist dann natürlich top, nur leider nicht überall vorhanden.

        Viel Glück und mach Dir nicht zu viele Gedanken deswegen - meistens kommt es ganz anders, als man denkt.

        ;-)

        (6) 29.04.14 - 12:12

        Hi,

        hochhalten und gut.

        Notfalls auf die Behinderten toilette.

        LG

      • (7) 29.04.14 - 13:02

        Oh Gott, genau vor dieser Frage stand ich auch und hatte echt Panik, dass ich nicht aufs Klo kann.

        Am Tag der Hochzeit musste ich letztendlich gar nicht. Ja, gar nicht. Ich war um 12 Uhr mittags das letzte Mal auf der Toilette und dann erst wieder um 4 Uhr morgens. Trotz Wein, Champagner, Saft, Wasser. Keine Ahnung, wie das ging, aber ich musste einfach nicht.

        Die meisten setzten sich aber einfach verkehrtherum auf die Toilette oder bitten jemanden, das Kleid hoch zu halten.

        "Groß" zu müssen ist dann natürlich schlecht...aber kannst du da nicht "vorarbeiten", um das auszuschließen? (Microclist am Vortag...? Oder ein richtiges Klistier?)

        Ich bin mit meiner Mutti auf das Behinderten-WC gegangen. Sie hat vorne alles hochgehalten und dann gings, obwohl ich garnicht so oft musste, Gott sei dank ;-)

        LG Jeanette (HT 24. April 2010) #verliebt

Top Diskussionen anzeigen