Trinkgelder?

    • (1) 16.05.14 - 00:08

      Hallo ihr Lieben,

      bei uns kam nun die Frage nach den Trinkgeldern auf.
      Wem gibt man was und wieviel?

      Wie machen eine standesamtliche Trauung vormittags, dann Fotos, danach gehts nachmittags in einem Gasthof weiter. (Gasthof mit vermieten Zimmer, Restaurantbetrieb läuft weiter, da wir einen extra Saal haben). Ich weiß nicht genau, wieviel Kellner dann bei uns zuständig sein werden.
      Wir haben knapp 70 Gäste. Die Rechnung wird vermutlich um die 4.000-4.500 € liegen.
      Es kommt abends ein DJ und die Fotografin bleibt von Vormittag bis 18 Uhr.

      Wie habt ihr das gemacht? Oder wie habt ihr es vor?

      Ich hab gelesen, dass manche Merci-Packungen an das Personal verschenken mit nem Schein dran. Das finde ich sehr schön, aber Schokolade im August überlebts wahrscheinlich nicht lange. ;-)
      Habt ihr andere Ideen?

      LG

      • (2) 16.05.14 - 01:19

        Hallo,

        meine Eltern haben letztes Jahr im Juni ihre Silberhochzeit gefeiert. Sie haben die Trinkgelder gegeben, nachdem sie die Rechnung beim Restaurant bezahlt haben. Allerdings hat nur die Kellnerin Trinkgeld bekommen, weil die Organisation der Feier durch das Restaurant schwer zu wünschen übril ließ, z.B. hatten wir nur die eine Kellnerin für 50 Gäste und dementsprechend langsam war der Service. Beim Fotograph und DJ würde ich das genauso machen. Da kann man ja das Trinkgeld ein bisschen an der Höhe der Rechnung und am geleisteten Service orientieren.
        Bei meinen Eltern hat es übrigens fast 6 Monate gedauert, bis die Rechnung kam, da war das mit der Schokolade dann im Dezember auch kein Problem mehr ...

        Liebe Grüße,

        Franzi

        • (3) 16.05.14 - 10:15

          Ich weiß noch gar nicht, wie das mit der Rechnung läuft. Ich kann mir vorstellen, dass wir die am nächsten Tag begleichen müssen.
          Den Kellnern etc. würde ich das Trinkgeld lieber am gleichen Abend geben.
          Man weiß ja sonst gar nicht mehr, wer da war und ob es auch bei den richtigen ankommt.
          Wie ich gelesen habe, soll man auch unbedingt an die Leute in der Küche denken. Aber ich weiß gar nicht, wie ich das praktisch machen soll. #gruebel

          Vorerst gehe ich davon aus, dass dort alles gut läuft. ;-)

          • (4) 16.05.14 - 10:30

            Nagut, wir haben auf dem Dorf gefeiert, da kennt man die Leute ;-)
            Vielleicht kannst du dir eine K?hlbox organisieren, dann schmilzt die Schokolade nicht.

            Ich denke nicht, dass man die Rechnung gleich am nächsten Tag bezahlt, normaler Weise kam die bei uns immer eine Woche später. Das Trinkgeld für die Leute in der Küche könnte man dann ja zusammen mit dem für den Chef geben, vielleicht in ner Karte oder so. Oder du fragst den Chef, wer alles in der Küche gearbeitet hat und schickst normale Dankeskarten und legst da was rein.

            • (5) 16.05.14 - 10:34

              Hm, also ich hab ja Bedenken, dass das auch ankommt, wenn man es dem Chef gibt. #schwitz
              Ich hab gelesen (von Servicekräften), dass die das oft einfach einstecken.
              Wäre ja auch doof.
              Und wenn ich ihn frage, wer da arbeitet, bzw. wie man das mit dem Trinkgeld macht, dann verpflichtet man sich ja gleich wieder, was zu geben. Egal ob es einem gefallen hat oder nicht.
              Ich finde das echt schwierig...

              Auf dem Dorf ist es natürlich einfacher als in der Stadt. :-)

        >>> Beim Fotograph und DJ würde ich das genauso machen. <<<

        Es ist völlig unüblich, Fotograf und DJ Trinkgeld zu geben, da diese ja im Allgemeinen nirgendwo angestellt sind, sondern auf eigene Rechnung arbeiten ...

        ... genauso gibt man auch dem Restaurantbesitzer kein Trinkgeld, selbst wenn man von diesem persönlich bedient wurde.

        LG

        • "genauso gibt man auch dem Restaurantbesitzer kein Trinkgeld, selbst wenn man von diesem persönlich bedient wurde"

          das ist bei uns auf jeden Fall nicht der Fall, da wir mit ihm noch nie Kontakt hatten
          das läuft da alles über eine angestellte Chefin :-)

          LG

    Hallo.

    Schoki-Schachtel mit Geld finde ich doof ... ganz persönliche Meinung, hätte ich in meiner Gastro-Zeit auch nicht haben wollen.

    Im Allgemeinen sagt man, dass in der Gastronomie das Trinkgeld 10% der Gesamtsumme sein soll.
    Aber da Du vorher nicht weißt, wie viele Kellner für Euch tätig sein werden, könnten 400,- bis 450,- beim Aufteilen unangemessen üppig ausfallen.

    Ich würde 30,- bis 50,- pro Kellner geben - und den Kellnern das Geld direkt beim Gehen geben, so oder in einem Umschlag.
    Der Küche musst Du nichts extra geben ... entweder ist das betrieblich eh so geregelt, dass die Kellner der Küche etwas abgeben (müssen) oder das Gehalt der Küche ist so gestaltet, dass es das fehlende Trinkgeld ausgleicht.

    Ich persönlich habe es jetzt noch nie erlebt, dass der Chef die Trinkgelder einsteckt, wenn man diese für die Kellner hinterlässt ... so oder so freuen sich die Kellner aber sicher am meisten, wenn sie gleich am selben Abend für ihre Arbeit belohnt werden.

    LG

    • Ja, ich hätte auch so an um die 30 € p.P. gedacht.
      Ich denke mal, es werden 2-3 Kellner und die Restaurantleiterin da sein (nur ne Vermutung). Da wären 400 € wirklich ein bisschen viel... #schwitz

      Das mit dem Merci hatte eine Servicekraft in nem anderen Forum geschrieben. Die fand das wohl sehr schön. Wobei Schokolade und August sich ja bei uns ausschließt.

      LG

(12) 16.05.14 - 14:11

Nachtrag:

Fotograf und DJ bekommen natürlich KEIN Trinkgeld ... das sind Freischaffende, deren Leistungen ja darüber abgerechnet werden, dass sie Dir eine Rechnung schreiben.

  • Gut das hätte ich mir auch so gedacht. Wobei ich vielleicht beim DJ etwas aufrunden würde auf eine runde Gage.
    Bei der Fotografin eher nicht.

    Achja, die Friseurin kommt frühs auch noch. #schwitz

    Wie ist das mit dem Essen? Bestimmt so, dass Fotografin nachmittags und DJ abends mitisst oder?

    • >>> Wobei ich vielleicht beim DJ etwas aufrunden würde auf eine runde Gage <<<

      Würde ich nicht, warum auch - zudem Du es bei der Fotografin ja auch nicht machst. Musst Du aber wissen.

      >>> Achja, die Friseurin kommt frühs auch noch. <<<

      Bei einer angestellten Friseurin auf alle Fälle Trinkgeld (10%) - wenn es die Salonbesitzerin selbst ist, dann nicht.

      >>> Bestimmt so, dass Fotografin nachmittags und DJ abends mitisst oder? <<<

      Ja, das ist im Allgemeinen üblich, aber üblicherweise ist einem Extra-Raum oder im Personalbereich der Location.

      LG

      • Naja der DJ nimmt trotz guter Referenzen recht wenig Geld (280,- €) und bleibt open end.
        Die Fotografin ist auch gut, aber da haben wir schon lange gehandelt und liegen jetzt bei 1.350 €, was für uns ganz schön viel Geld ist. #schwitz

        Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob die Friseurin angestellt ist oder nicht. Der Name des Salons enthält keinen Nachnamen. Ich war auch vorher da nie, weil ich eigentlich fast nie zum Friseur gehe. #schein
        Habe sie nur gewählt, weil sie nach Hause kommt. Die Frisur bekommen wir schon hin, ich will nur was einfaches.

        "Ja, das ist im Allgemeinen üblich, aber üblicherweise ist einem Extra-Raum oder im Personalbereich der Location."
        achso... auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen
        ich dachte, die nehmen sich einfach auch was Buffet?

        • >>> ich dachte, die nehmen sich einfach auch was Buffet? <<<

          Ja, aber die setzen sich dann NICHT zur Hochzeitsgesellschaft.

          • Hallo,

            mein Mann und seine Band bekommen im Saal immer einen eigenen Tisch, sitzen zwar dann extra, sind aber dabei, also nie in einem anderen Raum.

            GLG

            • Kann man machen ... ich persönlich finde es eher unpassend, wenn das "Personal" mit der Hochzeitsgesellschaft isst ... es sei denn es gibt eine persönliche Verbindung ... der Fotograf bei der Hochzeit meiner Schwester hat auch mit uns gegessen, aber das war auch der Bruder unserer Schwägerin.

              LG

          hm, aber ist das nicht komisch, wenn man die Fotografin an nen Extratisch setzt?
          ich kenn mich aber nun gar nicht aus mit sowas :-)
          Der DJ hat ja eh einen größeren Tisch, an dem er sitzt/steht, wo seine Ausrüstung drauf kommt. Ich denke mal, da kann er auch essen.

          • >>> hm, aber ist das nicht komisch, wenn man die Fotografin an nen Extratisch setzt? <<<

            Natürlich nicht ... wenn der Gasthof einen ganz normalen Restaurantbetrieb hat, kann sich die Fotografin doch dort an einen Tisch setzen ... z. B. zusammen mit dem DJ.

            • Also die sind nicht zusammen da, bzw. nur kurz.
              Die Fotografin bleibt bis 18 Uhr (beträfe also nur Kaffee/Kuchen) und der DJ wird zwischen 17 und 18 Uhr kommen.
              Die nehmen sich also was vom Buffet und gehen durch den Flur in die Gaststube und setzen sich da hin? Ich hoffe, die wissen das selbst, denn ich glaube nicht, dass ich sowas rüber bringen kann. :-D
              Ich kann aber so ne Trennung eh nicht und konnte in meinen Jobs auch nie der Reinigungskraft von Schreibtisch aus beim Putzen zusehen. Da fühle ich mich komisch.

              • >>> Die nehmen sich also was vom Buffet und gehen durch den Flur in die Gaststube und setzen sich da hin? Ich hoffe, die wissen das selbst, denn ich glaube nicht, dass ich sowas rüber bringen kann. <<<

                Wenn Du ihnen keinen Platz an den Gasttischen zuweist, werden die das schon selbst wissen. Wenn die Fotografin eh nur nachmittags da ist, wird sie wahrscheinlich eher nicht mit essen.

                • "Wenn Du ihnen keinen Platz an den Gasttischen zuweist, werden die das schon selbst wissen."
                  ich hoffe #schwitz

                  "Wenn die Fotografin eh nur nachmittags da ist, wird sie wahrscheinlich eher nicht mit essen."
                  naja wir sitzen dann bei Kaffee und Kuchen, ein Tässchen wird sie da sicher mittrinken
                  Sie ist ja dann auch seit 9 Uhr dabei. :-)
                  Aber wie gesagt, ich bin ja diesbezüglich völlig unbedarft und hab noch nie eine Feier ausgerichtet. Nicht so einfach das alles...

                  • (24) 16.05.14 - 17:14

                    >>"Wenn Du ihnen keinen Platz an den Gasttischen zuweist, werden die das schon selbst wissen."

                    ich hoffe #schwitz<<

                    Und wenn nicht, dann sitzen sie halt an nem Tisch, quatschen mit den Gästen, essen und fertig ;-) ich würde mir darum jetzt echt keinen Kopf machen.

Top Diskussionen anzeigen