Kirchliche Trauung in 4 Wochen planbar?

    • (1) 19.06.14 - 15:48

      Hallo ihr Lieben,

      ihr seid ja alle mitten im Planungsfieber, daher denke ich, könnt ihr mir am ehesten helfen.

      Und zwar ist die Situation folgende:
      Mein Mann und ich haben 2012 standesamtlich geheiratet und wollten eigentlich letztes Jahr uns kirchlich trauen lassen. Mit allem Pipapo...
      Naja, mein Mann hatte sich selbstständig gemacht (ging mittlerweile schief, aber andere Story) und wir sind umgezogen. Daher wollten wir es auf dieses Jahr verschieben. Dann bin ich schwanger geworden und wir hatten die Pläne in den Wind geschossen.

      So und jetzt ist es aber so, dass meinem Mann und mir die kirchliche Trauung sehr sehr wichtig ist und auch viel wichtiger, als diese groß zu feiern!!!

      In 4 Wochen ist nun die Taufe unseres Sohnes und wir sind am überlegen ob wir morgen unseren Pfarrer anrufen und fragen ob wir mit der Taufe auch unsere Trauung machen können!

      Für die Taufgäste (kleiner Kreis: Taufpaten, Großeltern und die engsten Familienangehörige und unsere Trauzeugen die in den Plan eingeweiht werden!) soll es auch eine Überraschung sein. Wir hatten die standesamtliche Hochzeit schon sehr groß gefeiert (knapp 50 Gäste) und da auch schon Geschenke bekommen (was nicht wichtig ist für uns!)
      Und für uns ist die kirchliche Zeremonie einfach ungeheuer wichtig!

      Glaubt ihr es ist machbar?

      Also mit Traugesprächen und Anmeldung etc.?

      Ich wünsche euch alles Liebe und freue mich auf eure Einschätzungen
      -gigi-

      • (2) 19.06.14 - 17:15

        Hallo :) ,
        ich denke schon das es machbar ist. Ich selber habe 6 Monate vorher angefangen mit 1. Brautkleid aussuchen (gibt, aber auch Outlets ohne Lieferzeit), Location reserviert (2 von den auserwählten waren schon weg, aber es gibt doch immer was :) und DJ gebucht (aber ich denke da findet sich auch einer (wenn überhaupt einer gewollt ist).
        Der Rest wie Ringe,Blumen, Deko ist denke ich kurzfristig organisierbar. Ringe müsstest ihr doch auch schon haben oder nehmt ihr neue? Denn da kann es sein das es zu knapp wird.

        Also, ran an die Planung und viel Spaß ;-)#winke

        • Danke für deine Antwort.

          Ja eigentlich brauch ich nur ein Kleid, wobei ich eigentlich eher ein schönes helles Sommerkleid möchte, vielleicht A-Linie.

          Anzug hat mein Mann ja schon wegen der Taufe.

          Und die Feier anschließend ist ja als Tauffeier mit Häppchen und dann Grillen geplant.

          Und Ringe haben wir damals selbst gemacht! Das war so toll!

          Also müsste wie gesagt nur der Gottesdienst neu besprochen werden und wir würden noch Gelübde verfassen wollen.

          Aber da schreib ich eh schon dran seit wir die standesamtliche Hochzeit hatten ;-)

      Hallo,
      ich finde die Idee sehr schön. Wenn es Euch wirklich nur auf die Zeremonie ankommt und nicht auf eine große Party, würde ich versuchen, das ganze kurzfristig auf die Reihe zu bekommen.

      Ein schönes Kleid bekommt man auch kurzfristig und die meisten Pfarrer sind auch flexibel und können den Ablauf der Taufe auch kurzfristig ändern. Die einzige Frage ist, ob Euer Kind der einzige Täufling ist oder ob es mehrere Täuflinge gibt und ob ihr bei einer Taufe mit mehreren Täuflingen dann wirklich kirchlich heiraten wollt, wenn möglicherweise noch viele Fremde dabei sind.
      LG,
      Martina75

      • Vielen Dank für deine liebe Antwort.

        Wie schon gesagt, ist für uns die Zeremonie das Wichtige. Wir hatten schon mal ne große Feier und brauchen das ganze Tam Tam nicht wirklich.
        Der Gottesdienst und die Taufe findet, so gesehen, nur für unseren Sonnenschein statt :-)
        Wir wohnen auf dem Land, da sind die Taufen meist noch nur für einen Täufling #pro

        Na da bin ich mal gespannt was der Pfarrer dann morgen dazu sagt! Ich glaub den trifft der Schlag #rofl

    Ich finde eure Idee richtig toll! Macht das unbedingt und dann noch als Überraschung, echt schön! Wir verbinden auch die kirchliche Trauung und die Taufe unseres Sohnes. Ich denke, es sollte in dem kleinen Rahmen schon zu schaffen sein. Der Pfarrer hält nicht zum ersten Mal einen Trau-bzw. Taufgottesdienst, die haben auch ihre Vorlagen wie so etwas gestaltet wird. Das Vorgespräch hat bei uns 2 Stunden gedauert. Ich kann allerdings nicht einschätzen, wie lange der Pfarrer für die Vorbereitung braucht, aber die sind ja auch geübt. Ich drücke euch die Daumen, dass euer Pfarrer genauso begeistert von der Idee ist, wie ihr!

  • (7) 21.06.14 - 11:51

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen vielen Dank für eure lieben Worte!
    Wir haben heute mit unserem Pfarrer geredet und er findet die Idee toll.

    Er war nur ein bisschen überrumpelt weil er eigentlich jetzt bis zum 09.07 im Urlaub ist.

    Er meinte nur: ach das schaffen wir schon. Dann machen wir das Traugespräch ne Woche vorher!

    Trauspruch haben wir und die Kerze wird am Montag noch bestellt.

    Und die Trauzeugen sind aus allen Wolken gefallen #rofl

    Vielen Dank nochmal und ich werde berichten wie es war!

    Alles Liebe und euch noch ein wunderschönes Wochenende!
    -gigi- (die überglücklich ist!)

Top Diskussionen anzeigen