Hochzeit ganz klein?

    • (1) 17.07.14 - 08:30

      Hallo meine Lieben,

      Hatte vor einiger Zeit schonmal geschrieben, dass wir generell heiraten möchten und nur das WIE noch geklärt werden müsste.

      So, heiraten im Urlaub/Ausland scheint wirklich sehr teuer zu sein, denn ich habe bisher nur Angebot über 1000€ (ohne Reisekosten), deswegen dachten wir jetzt an Heirat ganz klein und anschließend ab in den Urlaub. Aber irgendwie beginnen hier für mich schon wieder die "Probleme": heiraten und ab in den Urlaub an einem Tag geht von der Entfernung zum Flughafen nicht, also Heirat einen Tag vorher...aaaber wir wohnen auf dem Land, das Restaurant genau gegenüber vom Rathaus... Wenn wir also am (sagen wir mal) Mittwoch mit schicken Klamotten aufs Standesamt gehen und hinterher zum Essen weiß jeder gleich Bescheid, auch irgendwie doof (zumal wir's ja dann bewusst ohne Eltern und Freunde machen wollen).
      Also wie löst ihr das: auswärts heiraten nur damit euch keiner sieht? In Kauf nehmen dass ihr gesehen werdet...??? Oder mache ich mir nur zuviele Gedanken???

      Danke für eure Gedankenanstöße...:-)

      • Im Ausland heiraten ist zu kompliziert.
        Macht Urlaub in Deutschland und heiratet, wo ihr wollt. Kostet 2 mal die Standesamtgebühr und ein schickes Hotelzimmer.
        Es gibt so schöne Ecken, in Bayern, an der Nordsee, ...

        Wenn ihr tatsächlich ganz klein, also ohne Familie und Freunde heiraten möchtet, könnt ihr das ruhig auf eurem bzw. dem zuständigen Standesamt tun. Das anschließende Essen muss ja nicht unbedingt sein, wenn ihr nicht gesehen werden möchtet und es am nächsten Tag ohnehin in den Urlaub geht. Oder ihr geht halt abends schick essen, da sollte doch nicht unbedingt Verdacht aufkommen, das macht man ja auch so ab und zu mal:) Ansonsten bleibt noch, auf ein Restaurant im Nachbarort oder so auszuweichen.

        Im Ausland heiraten ist leider wirklich recht teuer, daher fällt das ja wohl flach. Alternativ finde ich die Idee mit dem Urlaub in Deutschland mit dortiger Hochzeit nicht schlecht. Dann müsst ihr halt eben zwei Mal die Gebühr beim Standesamt entrichten.

      Wie wärs den mit heirat in einer anderen Gemeinde? Sucht euch eine tolle lokation. ..wir hatten eine burg, mein Bruder "fast" ein Grafenachloss....da kennt euch sicher niemand. Das kostet zwar extra aber die Burg hat z.b. "nur" 120 Euro gekostet.

      Hallo,

      die Gründe, warum niemand mitkriegen soll, dass Ihr heiratet, habe ich nicht so ganz verstanden. Ihr seid doch eigentlich erwachsen genug, den anderen zu sagen, dass Ihr heiratet, es aber wirklich ganz unter Euch tun wollt? Falls jemand deswegen eingeschnappt ist, wird er das hinterher genau so sein wie vorher - irgendwann müsst Ihr ja mal mit der Sprache rauskommen.

      Aber egal - ist absolut Eure Entscheidung. ;-)

      Wie weit ab vom Schuss wohnt Ihr, dass es nicht möglich ist, morgens einen Standesamttermin wahrzunehmen und anschließend nachmittags noch rechtzeitig an einem Flughafen zu sein? Wenn man alles vorher bespricht, können auch alle notwendigen Papiere/Unterlagen vorbereitet sein.
      Wenn mir das wichtig wäre, würde ich am Tag vorher alles packen, mich morgens um 9.00 Uhr oder so trauen lassen und dann direkt ab ins Auto steigen und zum Flughafen fahren. Feiern kann man im Flieger oder am Urlaubsort. Bei einer guten Fluggesellschaft bekommt Ihr bei Erwähnung der Trauung auch noch Champagner spendiert.

      Alternativ, wenn Euch das zu stressig ist: Lasst Euch trauen, fahrt dann direkt in den nächsten schönen Ort mit tollem Hotel, genießt dort ein tolles Essen und die erste Nacht als Ehepaar und fahrt am nächsten Tag weiter zum Flughafen. (Haben meine Eltern gemacht - die hatten allerdings eine riesen Hochzeitsgesellschaft und haben diese einfach feiern lassen, während sie sich kurz nach der Trauung verabschiedet und im nächsten schicken Hotel einquartiert haben. #cool Am nächsten Tag ging's dann ab in die Flitterwochen.)

      Die Variante mit der Trauung in Deutschland, nur an einem anderen Standesamt ist natürlich auch cool.
      Dann würde ich mir aber etwas richtig tolles raussuchen: Schiff, Strand, Leuchtturm, Stadtmauerturm oder Almhütte...oder so. Weiß nur nicht, ob das dann nicht Euer Budget überschreitet.

      Aber ehrlich gesagt: Ich würde mir bei einer Trauung am Wohnort nicht so viele Gedanken machen. Und wenn Euch jemand sieht, ist es halt eben so. Im anderen Fall müsst Ihr irgendwann die "Gemeindepost" aktivieren, damit alle über Euren derzeitigen Familienstand informiert sind. #schein

      Und: Völlig egal ob Dorf oder Großstadt - Zufälle gibt's genug.
      Wir haben in unserer Heimatstadt (deutsche Großstadt) geheiratet; hatten zwar keinen heimlichen Standsamttermin, war aber sehr familiär geplant. Wir kommen aus dem Trauzimmer raus und vor uns stehen Bekannte, die zur nächsten Trauung geladen waren. Gucken blöd, lachen, gratulieren uns und am nächsten Tag wussten ungefähr 1000 Leute mehr, dass wir geheiratet haben. Ich hätte keine Karten mehr verschicken brauchen.
      War uns aber egal.

      An Eurer Stelle würde ich nicht so viel nachdenken, sondern genau so heiraten, wie Ihr Euch das am Besten vorstellen könnt. Völlig egal, wie es bei anderen rüberkommt. Wenn Ihr davon überzeugt seid, ist es die beste Argumentation.

      ;-)

      • Danke Dir!

        Es geht eher weniger darum, dass irgendjemand eingeschnappt sein könnte sondern dass wir das einfach nur für uns feiern wollen....und klar kann man das vorher allen sagen, aber wie schnell kommt dann doch jemand am Standesamt vorbei etc., das würde glaube ich bei uns nicht wirklich funktionieren...

        Die Flüge für unser gewünschtes Reiseziel gehen meist am frühen Mittag, 4 Std Anreise mit dem Zug zzgl. Check-in etc. - das klappt alles morgens nicht....#schmoll

        An eine Heirat irgendwo in Deutschland hatten wir auch mal gedacht, aber ehrlicherweise zieht es uns in den "Flitterwochen" mehr ins Asiatische anstatt ins Bayrische...und beides wollen wir auch nicht...

        In der näheren Umgebung gibt' sein Heimatmuseum, da Frage ich jetzt mal nach....

    Hallo,
    wir haben letzte Woche im Urlaub den Pilsumer Leuchtturm (den, aus dem Otto-Film) besichtigt. Die bieten dort auch standesamtliche Trauungen an, sogar mit "Rund-um-Sorglos-Paket", guck mal hier:
    http://www.greetsiel.de/tourismus/interessen/wir-planen-und-gestalten-ihre-hochzeit.html
    Vielleicht käme ja sowas für Euch in Frage, da habt Ihr Trauung und Flittertage direkt in einem.
    LG,
    Martina75

    Ich bin Standesbeamtin und hatte hier ein Paar, dass im Grunde genau vor Eurem Problem stand.
    Kleiner Ort, jeder kennt jeden. Wer da als Paar schick gekleidet aufs Rathaus läuft, wird sofort als Brautpaar erkannt.
    Die kamen ganz leger ins Alltagskleidung kurz nacheinander aufs Rathaus (als würden sie z. Bsp. mal eben nen neuen Pass beantragen oder so) und wurden dann getraut.

    Allerdings war es für beide schon dei 2. Ehe und sie brauchten den "feierlichen Rahmen" nicht mehr "haben wir alles schon durch, hat aber nichts geholfen" (so die Braut bei der Anmeldung).

    Wenn es Euch also nicht stört, dass ihr normal gekleidet kommt, dann würde ich diese Variante wählen und dann eben erst abends schick gekleidet auswärts essen gehen.

Hallo,

ihr könnt doch "auf dem Weg" zum Flughafen heiraten. Je nach dem von wo ihr fliegt, findet ihr sicherlich eine Gemeinde die euch gefällt.

LG Reina

http://www.meine-hochzeitsreisen.de/im-flugzeug-heiraten-ab-auf-wolke-sieben Vielleicht ist das was für euch

Top Diskussionen anzeigen