Tagesablauf eurer Hochzeit ...was haltet ihr von......Sitzordnung Kirche

    • (1) 04.08.14 - 11:36

      Servus Mädls,

      sind gerade dabei den Tagesbalauf zu planen. Mir fehlen ein paar Ideen , besser gesagt , frage ich mich üb die Überbrückung sinnvoll ist, bzw. gut ankommen wird ?

      Standesamtliche Trauung findet in der Woche statt nur mit Beistand ( Trauzeugen) Eltern und Geschwister. Gehen im Anschluss schön Essen.

      Kirchliche Trauung findet Samstag statt ( zwei Tage nach Standesamtliche ). Nun fragen wir uns / Pfarrer wann wir denn unsere Kirchliche Trauung von der Uhrzeit haben wollen ?

      Wir haben gedacht:

      13.30 Uhr Trauung ( ca 1-1/2 Std. laut Pfarrer , da ich meinen Schatz Solosängerin Überraschungmachen möchte)

      14.30/ 15 Uhr Sektempfang mit Fingerfood mit /oder Kaffee+ Kuchen vor der Kirche, Dann Gruppenfoto mit Fotografen . Wenn das fertig ist käme ein Karikaturist zum Sektempfang und würde Anfangen Gäste zu zeichen ( Erinnerung an Hochzeit). Währenddessen macht Fotograf Fotos von uns und Brauteltern / Beistand und uns beiden.

      16/16:30 Uhr gehts ab zur Location ca 20 Minuten Autofahrt entfernt bze etwas länger weil wir vorab in der Kutsche sitzen.

      17 Uhr Musikalischer Sektempfang mit Einmarsch in die Location. Dort zeichnet der Karikaturist die Gäste weiter.

      ca 18 Uhr dann Speisen. Menü oder Büffet wissen wir noch nicht. Haben viele Gäste dabei die sehr wählerisch sind bzw vieles nicht Essen :-( Und Party open End :-D

      Wir wissen, das unsere Gesellschaft sehr lustig sein wird, und hier und dort einige Bräuche veranlasst werden. Also schätzen wir die Zeiten immer +/- Zeitgemäß ein.

      Wäre der Ablauf und die Überbrückung für die Gäste mit einem Karikaturisten gut ?

      Oder wie ist bei euch der Tagesablauf nur bei der Kirchlichen Hochzeit ?

      Gibt es eine Sitzordnung in der Kirche ???Gäste möchten sich schon Plätze reservieren in den ersten Reihen. Dachte da haben die engsten Verwandten Anspruch drauf #kratz;-)#schein

      Wie geben wir den Gästen bekannt das die engsten Angehörigen vorne sitzen ? Falls die anderen sich schon nicht hingestezt haben auf den Bänken ? Habe Angst das einige extra früh kommen , um sich in den ersten Reihen die Plätze zu reservieren. Einige haben es schon gesagt da in der Kirche freie Platzwahl wäre. Ist auch richtig so aber bei einer Hochzeit ????? Hmmmmmmm ...BITTE helft mir mal auf die Sprünge. Warummüssen meine Gäste sooooo okmpliziert sein #schein#zitter#rofl Je mehr ich plane desto weniger Freude habe ich , weil immer einige quer schießen mit ihren Ansichten.

      Oder bin ich zu blöd meine Hochzeit zu organiseren ?#zitter#schmoll#schein:-[

      • Hallo,

        wir haben selbst vor 4 Wochen kirchlich geheiratet und hatten auch eine große Gesellschaft (100). Eure Planung klingt gut. Eigentlich ist es allgemein bekannt, dass die Familie in der Kirche die besten Plätze bekommt. Ich habe dies so vorausgesetzt und es hat auch genauso funktioniert. Lass dich nicht verrückt machen. Es wird sich alles in eurem Sinne regeln. Kein Gast ist schon ne Stunde vorher in der Kirche und besetzt Plätze, glaub mir. Ich hatte eine Stunde vorher meinen Bruder und meine Schwägerin in die Kirche geschickt, damit sie das Programmheft auslegen. Falls du das vorhast und sehr ängstlich hinsichtlich der Platzverteilung bist, kannst du ja auf das Programmheft für deine Eltern/Geschwister und die Schwiegereltern/Geschwister Namenskärtchen (oder so allgemein "Brauteltern") anbringen. Spätestens dann dürfte klar sein, dass sich dort keiner hinzusetzen hat. Das würde ich aber nicht für alle Gäste so praktizieren, sondern nur für allerallerengsten Familienangehörigen.

        Hi,

        Auch mit Solosänger solltet ihr die Kirchzeit konkret einplanen!!!!

        die Nach -Kirchenzeit könnte knapp sein.

        Wenn Du Glück hast, dann habt ihr 14.30 -16.30 perfekt
        ansonsten nur von 15.00-16.00 Uhr - verdammt knapp für das ganze Programm.

        Nach der Kirche :

        Auszug, bis alle Gäste draußen sind und Bussi Bussi mit allen Gästen, können gut 15 Min vergehen, inkl. Plauderei mit dem Pfarrer.

        Kaffee & Kuchen , bis alle was haben und gemütlich Kaffee trinken,

        dann lieber alle zusammen mit Sekt anstoßen und Snacks reichen.
        Plane auch mal locker 20-30 Minuten ein, je nachdem wie viele Gäste ihr habt.

        Fotos der ganzen Gruppe: bis alle aufgestellt ist ( Gerüst) oder in Herzform, 10-15 Minuten
        Das ist eine lockere Angelegenheit und nicht ZackZack;-) und einer fehlt immer der gesucht werden muss#rofl

        Und dann noch Eure Fotos, die ihr einschieben müßt. da wollt ihr ja auch ein bißchen Ruhe haben oder evtl, ein bißchen Abseits des Empfangs machen. Wenn es schnell geht, 20 min.

        Fahrt zur Location: Wenn es normalerweise 20 min dauert, dann plant mal mehr ein, denn mit Kutsche und Konvoi dauert es einfach länger. Oft wartet das Brautpaar mit dem Auto, bis sich die Gäste mit den Autos eingereit haben.
        Und mit Blumenschmuck auf der Motorhaube darf man eh nicht sooo schnell fahren wie normalerweise auf der landstraße;-)

        18.00 uhr finde ich zu früh fürs Abendessen.

        Wir wäre es nach der Kirche Kaffe und Mini Küchlein, die an der Kaffeetasse serviert werden können.
        Dann lieber an/in der Location mit Sekt anstoßen ( für Autofahrer praktischer) und ein Amuse Gueule ( oder auch zwei) servieren. Somit hat die Küche, wenn ihr sagt 19.00 uhr Essensbeginn, auch Puffer, wenn ihr an der Kirche länger benötigt.
        Es gibt nix schlimmeres, als wenn man unter Zeitdruck ist und die Küche warten muss. Geht leider oft zu Lasten der Speisen.
        Hier kann - wenn wirklich zu viel Zeit offen ist, schon mit Reden begonnen werden .....

        Achja, die ersten Sitzreihen ( links/ recht 1-3) sind für Brauteltern, Trauzeugen und Geschwister vorreserviert. In der Regel weiß es jeder. Ansonsten kleine Schildchen " serviert fürxxx" anbringen.
        Bei uns ist es eher so, das die mittleren und hinteren Reihen beliebter sind#rofl

        lisa

        Hallo

        soweit hört sich das alles ganz gut an, bis auf das "Tralala" nach der Traumesse.

        Ich persönlich bin kein Fan davon, irgendwas vor der Kirchentüre zu planen, sei es Sektempfang oder Kaffee / Kuchen. Habe zu oft erlebt, dass das Wetter nicht mitgespeilt hat und es regnete - wohin dann mit dem ganzen Gedöne???

        Da reicht unter Umständen dann schon das Traditionelle an Hochzeitsfesten: Kordelabsperrungen von Kindern, Reis werfen, Balken sägen und Bettlaken durchschneiden.... selbst das kann ordentlich ins Wasser fallen.

        Daher würd ich das Snack reichen weglassen und lieber da den Sektempfang oder Kaffee mit Minikuchen / Petits Fours reichen.
        Vllt. das Abendessen ein halbes Stündchen nach hinten schieben.

        Man kann durchaus an den Blumenschmuck der Bänke z.B. Herzen anbringen, die drauf hinweisen, wer in dieser Bank sitzt: Eltern, Geschwisterfamilien, Familie "Sowieso" (für die Familien von Tante Helga oder Onkel Franz), Freunde

        Oder jemand der alle Gäste kennt - vllt. Schwester /Bruder, einer von Braut u Bräutigam , kann die Gäste an der Kirchentüre begrüßen und auf die Plätze hinweisen: "Hallo, Tante Helga, schaut mal, ihr sitzt vorne rechts in der 3. Bank" / "Felix, Marie, schön dass Ihr da seid - für Freunde haben wir ab der 4. Bank die Bänke rechts und links vorgesehen")

        Und davon abgesehen: Plan es so wie IHR es für richtig und schön haltet, denn es ist EUER Tag. Querschießen bei vielen Leuten, das ist bekannt, einer muss ja meckern ;-)

        LG

      Ich finde den Tagsablauf so schon ganz gut.

      Zur Platzwahl in der Kirche würde ich vielleicht die Trauzeugen abstempeln, das die mit den Gästen dann zu den Plätzen / Bänken in der Reihe gehen, wo wer sitzen soll. Ich finde auch das ganz vorne nur die engste Verwandschaft sitzen soll.

Top Diskussionen anzeigen