Ideen für Winterhochzeit :)

      • Hey Simplejenny,

        an Sterne und an viele Kerzen hab ich auch schon gedacht. Evtl. in Silber-weiß gehalten. Eine gute Idee finde ich evtl. noch einen Mistelzweig ;)

        #verliebt

        Lg Jelina

    Hallo,

    an diesem Wochenende beginnt ja der Advent, da kann man ja dekomäßig in Richtung weihnachten gehen.

    ich finde das traumhaft. Ganz klassisch in weiss, rot, grün und gold, mit Stechpalmen, Christsternen und roten Lippen zum Kleid. Die Idee mit den kleinen Christsternen als Gastgeschenk finde ich super (Christsterne =Weihnachtssterne stimmt doch, oder?). Ansonsten gestaltete Christbaumkugeln als Gastgeschenk und natürlich auch als Deko...

    Oder man macht alles eher eisig, blau, weiss und Silber. So im Stil von Frozen (also nur farblich natürlich). Das eröffnet natürlich auch super Brautkleid- und Stylingoptionen.

    (Hach, jetzt ärger ich mich fast über meine herbsthochzeit…)

    Wie man das ganze aber mit einer Polterhochzeit verbindet, weiss ich jetzt nicht so ganz. Da gibt das Thema Hüttengaudi vielleicht mehr her. Das kann aber auch sehr gut und lustig werden. Bierbänke, schunkle- oder Schlagermusik, oder gar echte Volksmusik, Rustikale Küche… warum nicht….

  • (7) 08.08.14 - 13:19

    #winke

    Wir haben am 18. Dezember geheiratet. Aber die Deko hatte mit Weihnachten rein gar nichts zu tun - das wollten wir nicht.
    Immerhin ist eine Hochzeit, egal wann sie stattfindet. Unsere Deko war cremefarben-lila.
    Auch das Wetter war überhaupt nicht winterlich, wir konnten im Cabrio sogar offen fahren (mit Decke für die Beine).

    Wenn ihr das Thema Winter mit einbeziehen wollt, würde ich in richtig eisblau-Silber-weiss tendieren. Das kann sehr Edel aussehen und lässt euch viel Freiräume.
    Sterne, Eiszapfen, Perlen, Schleifenband, Schneeflocken (z.B. auf Servietten) ...da gibt's viele Möglichkeiten.

    Für weihnachtliche Deko finde ich Ende November etwas früh und finde auch, das dann das Hochzeitsthema irgendwie untergeht.

    Lg
    Nina

    • (8) 09.08.14 - 13:59

      Hallo Nina,

      vielen Dank für deine Antwort. Ich finde die Idee Klasse :)

      ich bekomme von sooo vielen Leute gesagt... wie im November heiraten, da ist es doch viel zu kalt!
      Ja und?Es hat auch Vorteile ;)... Man(n) schwitzt sich keinen ab und eine winterliche Landschaft ist auch schön sein.

      Uuund wie in deinem Beispiel Nov/Dez. heißt ja nicht, das die Sonne überhaupt nicht scheint.
      Außerdem hat die Winterzeit einfach auch einen romantischen Touch.

      Was haltet ihr von dieser Einladungskarte... wir müssen nämlich bald die Einladungen raus schicken.

      http://www.optimalprint.de/design-bearbeiten?design_id=b4xlhu692Pg&cid=18#id:pUTan23I_NX9HEa7t4jF_YyDcxdLl5bACW4Mg1UAW58

      Jetzt gibt es nur große Diskussionen wer zur Hochzeit kommen soll. Ich möchte einfach nicht jeden dabei haben.
      Meine Schwester hat jetzt den Vorschlag gemacht, Freitags standesamtliche zu heiraten und Abends zu poltern und am Samstag dann kirchliche zu heiraten mit Familie und engsten Freunden. Ich fand den Vorschlag super. Allerdings mein Freund ist nicht so begeistert. Er meint das ginge extrem ins Geld.
      Erst war ja ales an einem Tag geplant...also freitags. Allerdings möchte vielleicht der ein oder andere aus der Famile eine Überraschung vorbereiten und dann hat man manche Kollegen dabei, die man nicht unbedingt dabei haben möchte ... ach ich weiß nicht...

      Wir müssen uns nur wirklich langsam ran halten... ansonsten wird das nix mehr.

      Lg von der verzweifelten Jelina#schwitz

      • Ja, das wird sicher recht teuer werden.

        ich frage mich auch, wie fit ihr dann zur kirchlichen Trauung seid, wenn ihr am Vorabend im großen Kreis die Hochzeit als Polterabend gefeiert habt. Viele sind da ja zu keiner anderen Feier mehr eingeladen und werden es dann umso mehr krachen lassen….

        (10) 10.08.14 - 00:31

        Ich würde es auch nicht weihnachtlich machen, lieber winterlich. Deko, Eiskristalle usw. Zur Feier: Freunde haben Samstags kirchlich geheiratet. Anschließend Sektempfang und Essen mit geladenen Gästen im feineren Rahmen. Ab 21 Uhr waren dann noch weitere Gäste (Kollegen, Verein...) zur Art Polterabend dazu geladen. Für die gab es dann keine Sitzplätze mehr sondern lockeres Beisammen sein an Stehtischen, Livemusik und Häppchen für alle (Fleischspiesse, Käseplatte, Torte...). Hat sich alles super vermischt, war keine Zwei-Klassen-Atmosphäre. Vielleicht ne Option für euch?

Top Diskussionen anzeigen