Trauzeugin tut nichts!

    • (1) 11.08.14 - 22:51

      Hallo Mädels!

      Wir möchten nächstes Jahr im Sommer heiraten. Ich hab somit auch eine Trauzeugin. Aber leider kommt von ihr was meine Hochzeit betrifft gar nichts. Ich werde ihr aber auch nichts mehr sagen. Bin echt enttäuscht. Wie würdet ihr euch ihr gegenüber verhalten?

      Lg EliasLuca2

      • Hallo,

        ich muss ganz ehrlich sagen, ich kenne es nur aus den USA, dass man schon ein Jahr vorher so viel planen muss.

        In erster Linie ist es doch jetzt nur wichtig, die Traumlocation zu finden. Das denke ich ist doch Aufgabe der Eheleute. Wie kann dir da die Trauzeugin groß helfen?

        generell frage ich mich, was soll sie denn machen? Und hast du ihr das überhaupt gesagt, dich irgendwie mit ihr abgesprochen?

        was soll sie denn deiner meinung nach tun?

        Achte mal auf das Wort, sie ist Trauzeugin und keine Hochzeitsplanerin.
        Was sollte denn eine Trauzeugin Deiner Meinung nach machen? Unsere Trauzeugen haben damals im Stammbuch unterschrieben und das wars. Für etwas anderes braucht man sie nicht.
        Ach ja, sie haben noch so eine Brautentführung gemacht, fand ich total doof....DAS wollte ich nämlich nie haben.... :-[....Gott sei Dank sind sie nur bis nur nächsten Kneipe mit mir und mein Mann hat mich schnell gefunden....
        LG,
        Martina75

      • (5) 12.08.14 - 11:00

        >>>Ich werde ihr aber auch nichts mehr sagen. <<<

        Was hast du ihr denn bisher gesagt, auf das sie deiner Meinung nach nicht adäquat reagiert hat?

        (6) 12.08.14 - 13:16

        Hallo,

        was würdest du dir denn wünschen, was sie tut?
        Ist ja auch noch etwas früh. Meine TZ engagiert sich seit ca. 2 Monaten intensiv.

        LG

      • Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht ganz genau, was du von deiner Trauzeugin erwartest und vielleicht stellt sie sich ja die dieselbe Frage?

        Für mich war ganz klar, dass ich meine Trauzeugin mit dabei haben möchte, wenn ich mein Brautkleid aussuche und das habe ich ihr auch direkt gesagt, als ich sie gefragt habe, ob sie meine Trauzeugin sein möchte. Außerdem kam von ihr da und zwischendurch schon die Frage, ob und bei was sie im Rahmen der Vorbereitung helfen kann und was sie vielleicht auch im Rahmen der Feier organisieren kann. Letztendlich war sie dann für unser Gästebuch verantwortlich. Zudem hat sie meinen JGA organisiert.

        Wenn ihr aber noch gar nicht darüber gesprochen habt, was du von deiner Trauzeugin erwartest oder sie evtl. auch nicht gefragt hast, ob sie dich bei etwas bestimmten unterstützen kann, und sie von Ihrer Trauzeugin-Tätigkeit so ganz andere Vorstellungen hast als du, ist das natürlich etwas schwierig und nicht verwunderlich, dass du da jetzt enttäuscht bist.

        Daher hilft wohl nur ein klärendes Gespräch:)

        Was erwartest Du denn?
        Eventuell solltet ihr das mal besprechen...Trauzeuge (den man heutzutage nicht mehr braucht) unterschreibt und bezeugt quasi mit Unterschrift und Anwesenheit die Trauung...das wars!

        Alles andere kannst Du nicht einfach erwarten....rede mit ihr, was Du möchtest und dann kann sie immer noch entscheiden, ob sie das möchte.

        Hallo,

        ja, und was tust Du? Trauzeugen sind bei der Trauung dabei und organisieren den JGA - das war's.

        LG
        Carmen

        • (10) 13.08.14 - 14:24

          Nicht jede hat bzw. will einen JGA, das ist ja auch eine relativ neue "amerikanische" Mode. Also auch das ist keine selbstverständliche Pflicht der Trauzeugin.

      (11) 12.08.14 - 22:11

      Schließe mich den anderen an.
      Ich war Trauzeugin bei meiner besten Freundin (und sie dann auch bei mir). Von den Vorbereitungen selber habe ich nun nicht viel mitbekommen. Um Location, Essen, etc. kümmert sich das Brautpaar selber.
      In der finalen Phase der Vorbereitung haben wir (Ihr Bruder war der andere Trauzeuge) geholfen die Einladungen zu verteilen und waren Ansprechpartner der Gäste, die eine Überraschung an der Feier geplant haben. Also eine Art Koordinator für den Ablauf.
      Ich war beim Kauf des Kleides dabei und habe beim Standesamt unterschrieben.

      Meine Freundin hat bei mir den Blumenschmuck fürs Auto organisiert (war ihre eigene Idee) und ansonsten eben auch den Ablauf der Feier koordiniert, war beim Brautkleidkauf dabei und hat beim Standesamt unterschrieben.

      (12) 13.08.14 - 18:52

      Ohje, ja das ist mega ätzend.

      Der trauzeuge meines verlobten tut weniger als gar nichts. Nachdem ich und meine trauzeugin ihn davon überzeugt haben dass er ihm nen jga macht ruft der doch ernsthaft paar tage später bei meinem verlobten an und sagt dass wir ihm wg. Jga stress machen und dass er gar kein bock auf jga hat und ob er das wirklich machen soll. Derversaut meinem schatz echt alles und ich an seiner stelle hätte ihm das längst um die ohren gehauen.

      Am besten sprichst du das an. Vllt. Macht sie nur (noch) nichts weil die Hochzeit erst nächstes Jahr ist????

      Hallo,

      Was soll denn die Trauzeugin EIN JAHR vor der Hochzeit schon groß machen??? Da bucht das Brautpaar evtl. Die Location und macht den Termin fix, aber die Aufgaben die bei manchen Hochzeiten die Trauzeugen zusätzlich zur Unterschrift übernehmen (kleine Überraschungen für die Feier, evtl. JGA o.ä.) haben ja wohl noch lange Zeit.

      Ansonsten musst du ihr vielleicht mal ganz konkret sagen was genau du jetzt schon von ihr erwartest?

      LG, Tina

      (14) 15.08.14 - 19:09

      Was soll sie den machen, sie bezeugt die ehe und gut ist, die planung ist deine sache, du wirst wohl den ort, das essen, mit einen mann aussuchen muessen, zum brautkleidkauf kommt sie dann mit und beraet dich, mehr braucht sie nicht zu machen und wenn sie gut ist, laesst sie auch doofe spiele und wohnungsverwuestung,....

Top Diskussionen anzeigen