Helft mal bitte einer unerfahrenen Trauzeugin :) Danke!

    • (1) 24.09.14 - 22:21

      Einen schönen guten Abend,
      ich bin zum ersten Mal Trauzeugin und war auch schon länger auf keiner Hochzeit mehr, deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir ein bisschen unter die Arme greifen könntet.
      Ich organisiere gerade ein Spiel für die Gäste, angelehnt an das Jerusalem/Monatsaufgaben Spiel. Es sollen jedoch alle Tische gegeneinander spielen. Sprich, jeder Tisch bildet ein Team, den Teams wird eine Aufgabe gestellt (z.B. "Besorgt 28,67 Euro und bringt sie dem Brautpaar"), das langsamste Team scheidet aus und zieht einen Umschlag, in welchem eine weitere Aufgabe steckt (z.B. "Schickt dem Brautpaar nette Post zum ersten Hochzeitstag"), die verbleibenden Teams spielen weiter und bekommen die nächste Aufgabe gestellt, bis am ende nur noch ein Tisch übrig bleibt. Dieser Tisch hat eine Einladung zum Abendessen bei dem Brautpaar gewonnen.
      Ich suche noch nach guten Aufgaben für die Gäste. Sowohl Dinge, die sie sofort erledigen müssen als auch solche, die in den Umschlägen für das erste Ehejahr stecken.
      Habt ihr noch kreative Ideen? Das wäre echt toll, denn es gibt echt viele Tische :)

      Liebe Grüße
      Sophie

      • Ähm, ich nehme nicht großartig Bargeld mit auf eine Hochzeit (außer für die Kollekte), daher wäre ich ziemlich pikiert, wenn ich auf einmal etwas zahlen sollte.

        Und "gewinnt ein Abendessen beim Brautpaar" - diese Einladung müßte erstens das Brautpaar selbst aussprechen, zweitens ist das bei auswärtigen Gästen auch schwierig zu arrangieren.

        • Vielen Dank für deine Antwort.

          Ich kenne das Brautpaar ja nicht erst seit gestern und ich weiß, dass ich in ihrem Namen einladen darf. Gäste von auswärts gibt es keine.
          Zu dem Geld: Es spielt ja jeweils ein ganzer Tisch zusammen, d.h., pro Person geht es hier um 3-4 Euro. Wenn ein Tisch das Geld nicht zusammenbekommt, fliegt er eben raus :) Oder einer rennt schnell zur Bank.

          Kollekte gibt es übrigens auch keine, denn in unserem Freundeskreis ist niemand in der Kirche...
          Welche Aufgaben würden dir denn gefallen?

          • Und das findest Du keine Zumutung, wenn einer die Feier verlassen und zur Bank rennen muß? Wie gesagt, Gäste um Geld zu bitten, ist für mich ein absolutes NoGo.

            Was ich mal schön fand, war ein Fragebogen über das Brautpaar - wer am meisten über die beiden wußte, hat gewonnen - und ich persönlich mag auch immer gemeinsames Singen, was natürlich auch nicht jedermanns Sache ist.

            • Nee, unsere Sorge ist eher, dass es langweilig wird, den ganzen Tag in der Hochzeitslocation... Und einen Betrag unter 5 Euro finde ich sehr vertretbar. Aber da sind die Geschmäcker wohl verschieden ;) Ich kenne die Gäste und da ist das schon ok.
              Deine Idee mit dem Fragebogen gefällt mir, die "verwurste" ich in einem anderen Spiel. Hier suche ich eher Aufgaben, die man auf Zeit erfüllen muss und die etwas Aktion-geladen sind. Andere Aufgaben sind z.B. "Bringt ein Foto von einer eleganten Dame mit Schlips." oder "Bringt so viele Steine, wie das Brautpaar bereits zusammen ist."

              Irgendwelche Ideen in diese Richtung?

              • Ähm und dann sollen die Gäste im Hof Steine sammeln?#kratz

                Und Du beweißt, dass sowohl das Brautpaar als auch die Gäste auf soetwas Lust haben?
                Ist das mit dem Brautpaar abgesprochen?

                Übrigens: Trauzeugin sein, heißt nicht dass Du die komplette Bespaßung der Hochzeit organisieren musst.

        (7) 25.09.14 - 14:21

        Also hier wird normalerweise immer eine Hochzeitszeitung verkauft/amerikanisch versteigert oder eben in einem Spiel ein kleinerer Betrag für die Hochzeitsreise gesammelt. Auch wenn das Paar sich ohnehin Geld wünscht, nehme ich grundsätzlich etwas Geld mit - eben für solche Fälle.

        Ich selber bin kein Freund von Hochzeitsspielen, in denen sich das Brautpaar selber einbringen muss. Habe aber kein Problem damit, als Gast bei irgendeinem Blödsinn für das Brautpaar mitzuwirken.

        • (8) 25.09.14 - 15:24

          Gut, das scheint unterschiedlich gehandhabt zu werden. Von mir hat noch nie jemand bei einer Hochzeit Geld verlangt - wenn es eine Hochzeitszeitung gab, wurde sie gratis verteilt. Ich meine, man hat als Gast ja eh schon ein Geschenk besorgt, eventuell Kosten für Garderobe, Fahrt und Unterbringung gehabt, irgendwann ist es ja auch mal gut.

    Hallo,

    hier meine Erfahrungen von anderen Hochzeiten.
    Was man einsammeln kann:
    Uhr
    Handy
    Feuerzeug
    Schuh
    Krawatte
    Gürtel
    BH
    Kondom
    Lippenstift
    Ausweis
    (jeweils nicht das/die/den eigenen)

    Aufgaben:
    dem Brautpaar einen Weihnachtkranz basteln oder zum Weihnachtsmarkt einladen
    ins Kino gehen
    Fenster putzen
    Babysitten (wenn Kind vorhanden)
    irgendwas mit Blumen oder Garten

    Mehr fällt mir grad nicht ein... :-)

    LG

    (Geld hatte bei uns alle mit, es wurde auch eine Hochzeitszeitung verkauft
    ich würde aber den Betrag geringer nehmen)

    • Vielen Dank für deine Antwort!
      Da ist ja mächtig was dabei :) Dankeschön!

      Kommt alles gleich auf die Liste.

      • Sowas wie BH oder Kondom sollte dann erst am Ende dabei sein, wenn nur noch zwei drei Leute übrig sind. Denn das ist schwer zu bekommen :-D

        • Oh ja :) Ob sich bei uns überhaupt Kondome finden??? Naja, um die Ecke gibt's eine Drogerie ;)

          • Und die Gäset sollen dann in eine Drogerei rennen und Kondome kaufen?
            Ich glaube Deine Vorstellungen werden sich nicht ansatzweise mit den der Gäste decken.
            Im schlimmsten Fall haben die Gäste gar keine Lust auf ein solches Rumgerenne, finde das für eine Hochzeit nicht gut, würde ich nicht machen. Ich würde bei einem solchen Spiel nicht mitmachen.
            Wenn schon Spiele, dann gibt es besseres.

            LG lunalanu, die schon 3 x Trauzeugin war

            • Man sollte es definitiv abends machen, wenn die Leute getrunken haben.
              Und ja bei uns sind die Leute Ü20-Ü40 wie die Wilden rumgerannt und haben die Sachen zusammengesucht. Männer ganz vorn dabei.
              Wir mussten ja nix machen, wir fanden es lustig. Und ich stehe nicht so auf Spiele ;-)

              • Natürlich kann es lustig sein, aber bei der TE klingt es so, als ob sie ein Spiel an das nächste Reihen will und so Kommentare "in der Nähe ist ja eine Drogerie" da denke ist, das ist too much. Im Saal etwas besorgen ja, aber außerhalb dann rumrennen und eventuell noch etwas kaufen?
                Auch klingt es so, als ob das Brautpaar nicht gefragt wurde, ob sie Spiele möchten.

                • Hallo!

                  Also ich weiss nicht, ob sie das mit der Drogerie wirklich soo ernst gemeint hat...

                  Und wenn ich als Brautpaar wirklich so gar keine Spiele auf meiner Hochzeit will, dann muss ich das halt rechtzeitig den Trauzeugen z.B. mitteilen.

                  Ich war auf bestimmt schon 20 Hochzeiten und es wurden IMMER von den besten Freunden des Paares mehrere Spiele dargeboten...und es war immer lustig.

                  Ich wurde vorher auch nicht gefragt, ob ich Spiele mag....aber rückblickend hat es das ganze Fest doch sehr in der Stimmung gehoben und aufgelockert durch diverse Spiele.

                  lg tina

                  • Es handhabt wohl jeder anders, ich hab das Brautpaar immer vorher gefragt, was sie möchten bzw ob sie etwas gar nicht möchten und erwarte nicht, dass das Brautpaar mit instruiert, die haben genügend andere Sachen zu tun.
                    Ich hatte Hochzeiten mit und ohne Spielen und alle waren sehr sehr schön.

                    • Hallo!

                      Das find ich aber schon sehr umständlich, wenn jeder Gast das Brautpaar vorher fragt, was es denn gerne hätte und was nicht.

                      Dann soll das Paar doch einfach vorher klipp und klar sagen: Auf unserer Hochzeit bitte keine Spiele! und dann weiss jeder Bescheid

                      lg tina

                      • Ich sprach vom Trauzeugen, nicht von den Gästen. Der Trauzeuge fragt das Paar, ob und was für eine Art Spiele es möchte und wenn Gäste etwas machen wollen, sprechen sie es mit dem Trauzeugen ab, damit nicht 3 Leute das Gleiche vorbereiten. So kenne ich das.

              (20) 25.09.14 - 15:28

              "Man sollte es definitiv abends machen, wenn die Leute getrunken haben."

              Ähm ja - da bin ich froh, dass meine Hochzeit anders abgelaufen ist ...

              • (21) 25.09.14 - 15:30

                Na nicht total betrunken. Nur etwas.
                Bei uns wurde auch sehr wenig getrunken. Die meisten mussten ja noch nach Hause fahren. Aber später am Abend ist das Spiel halt lustig :-)

Hallo.

Wie lange soll das Ganze denn dauern?
Klingt eher nach Kindergeburtstag.

LG von einer erfahrenen Trauzeugin

Klingt wie "Am laufenden Band" oder bei meinem Großen spielen wir gerne das Chaosspiel. Aber bei einer Hochzeit?

Mag ja sein, dass Du das Brautpaar und auch die meisten Gäste schon länger kennst. Aber bist Du Dir auch wirklich sicher, dass diese tollen Spielchen auch auf ihrer Hochzeit willkommen sind und bei den Gästen so gut ankommen? Ihr seid ja schließlich keine Teens mehr.

Ich hätte unsere Trauzeugin gelyncht, wenn sie so etwas geplant hätte. Allerdings war ich ihr sehr dankbar andere Sachen.

Hast Du schon mal mit dem Paar darüber gesprochen, ob sie eigentlich etwas von Dir erwarten und wenn ja, was? Kann ja trotzdem noch eine Überraschung werden.

Nur als Tipp - schliesslich betitelst Du DIch selbst als "unerfahren".

;-)

Hallo!

Also ich versteh nicht wirklich, warum jetzt ( fast) alle so auf deiner Spielidee rumhacken.

Ich selbst hab genau dieses Spiel schon auf 3 Hochzeiten "mitgemacht" und es war jedes Mal eine Riesengaudi ( bei 3 wirklich seeeehr unterschiedlichen Hochzeitsgesellschaften). Und das hatte rein gar nichts mit Kindergeburtstag zu tun ;)

Eine Userin hat dir ja schon eine ganze Liste geschrieben...das deckt sich so ziemlich mit den SAchen ,die ich dir auch vorgeschlagen hätte.

LG tina

Hallo Sophie,

Wenn die Übereinkunft besteht, dass das Brautpaar Spiele mag, finde ich das Spiel sehr nett.

Teams bilden, gemeinsam eine Aufgabe bestehen, ist doch super.

Viele Tipps was du sammeln lassen kannst hast du ja bekommen, ich finde auch die Idee mit dem Geld gut. Über die Summe kann man ja nachdenken, aber so eine kleine Rechenaufgabe ist doch okay.

Ein tIpp von mir, was das verliererteam für das Brautpaar machen soll, wäre, dass das Team das selber festlegt. Manche Aufgaben sind für manche einfach nicht machbar, weil sie zu weit wegwohnen, eher unkreativ sind oder als Gruppe gar nicht zusammengehören. Also kann jede Gruppe überlegen, ob sie gemeinsam etwas machen wollen oder jeder einzelne.

Das Abendessen als Hauptgewinn würde ich ganz weglassen. Das könnte logistisch schwierig werden.

Top Diskussionen anzeigen