Wann Heiratsantrag und wer?

      • Frau nicht unbedingt.

        Als er mir den Ring gegeben hat, war ich gerührt wegen des Ringes und seiner Bedeutung, weil er für alle Kinder und uns einen Stein eingefügt hat, aber nicht wegen des Antrags.

        Vielleicht ist das bei jungen Paaren, die sich kennenlernen, dann die ersten gemeinsamen Urluabe machen, dann zusammen ziehen und dann auf den nächsten schritt hinarbeiten anders.

        Aber im Grunde weiss man doch ziemlich genau wo man steht und redet auch über das Thema Ehe.

      Nö.

      Wir haben es auch mal zusammengeschlossen. Einen Antrag habe ich nie vermissen.

      In meinen Augen absolut unnötig, aber jeder wie er mag.

      Als meine Freundin von ihrem Antrag erzählt hat (so richtig mit teurem Hotelzimmer voller Rosen und Kerzen....), habe ich mich fremdgeschämt und war froh, dass mein Mann mich so gut kennt :-) Ich finde so was voll kitschig.

      LG,
      Nataia

gemeinsam beschlossen nach 5 1/2 jahren beziehung und kinderwunschbehandlung.

hochzeit dann ein halbes jahr später #verliebt
und jetzt bin ich schwanger nach unserer ersten ICSI #verliebt

Hallo, ich habe meinen Antrag von ihm in der 20. Ssw und unserem 5. Jahrestag bekommen. Aber er wusste auch, dass ich nie einen Antrag gemacht hätte...da bin ich etwas altmodisch.

Hi,
ich habe den Antrag gemacht, nach 4 Monaten. Geheiratet haben wir, da haben wir uns gerade so 12 Monate gekannt.

Gruß Claudia

  • Wow! Du bist aber schnell. Und hoffentlich glücklich.

    • Na, ja.

      Nach 10 Jahren ist jetzt doch etwas Lack ab.

      Die 2 Jungs sorgen auch dafür.

      Als Paar funktionieren wir wunderbar, als Eltern, bin ich die "harte", er der zuviel nach gibt.
      Im Haushalt bin ich für alles zuständig, was bei 2 Personen nicht so schlimm ist, aber wenn man zu viert ist, und noch Teilzeit arbeiten geht, RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR.

      Eine Garantie gibt es nicht.

      Im Moment ist bei den Kiga Eltern eine Trennung nach der anderen, für ein 1100 Seelenort, 7 getrennte Eltern, ist schon viel.

      • Wow, das ist echt viel (die Trennungsrate)

        Und für mich nur wieder ein Indiz, dass es keine Garantie gibt, egal wie schnell geheiratet wird oder man Kinder bekommt.

        Das liest sich mitunter wirklich stressig, aber wenn man wirklich liebt, schafft man so vieles zusammen. Wünsche dir weiterhin viel Glück. Ich bin auch einmal geschieden. Nach 10 Jahren. Aber bin glücklich vergeben. Frage mich ob ich nochmal heiraten würde.

        • Hi,
          ich war von 19.3.1990 - 06.03.1999 mit meinem 1. Freund zusammen.

          Jeder dachte das wir heiraten werden, aber mit ihm, konnte ich mir das auf einmal gar nicht mehr vorstellen.

          Wir wohnten aber zu dicht an seinem Bruder und Eltern zusammen, jeweils 1 Haus weiter und dieses einmischen.

          Egal ob Katze überfüttern, oder Bruder beieinflusst meinen Freund. Dann diese "dorfgemeinschaftlichen" Trinkgelagen. Mit 25 Jahren ist das noch "witzig", aber irgendwann sollte das Gehirn doch mal einschalten.

          Naja, lange überlegt, lange gelitten, und irgendwann die Zähne zusammengebissen.

          Dieser Ex, ist nach 2 Wochen von einer Schulkameradin erobert worden. Der ich auf einem Polterabend erzählte, daß ich ausgezogen war. Sie war wohl länger hinter ihm her, aha, nie mitgekriegt, sie war auch eigentlich nicht sein Typ.

          Am 18 August im selben Jahr geheiratet. Nach laaaagem hin und her, hat es dann noch vor 6 Jahren mit Kindern, Zwillingsjungs, geklappt. Sind immer noch verheiratet.

          Garantie gibt es keine.

          Alles Gute !

Wie waren 6 Monate zusammen und da haben wir gemeinsam beschlossen, dass wir heiraten wollen. Dann war plötzlich das Thema Kinderwunsch größer, ich bin sofort schwanger geworden und da hat er auch einen klassischen Antrag gemacht. Schwanger und als junge Mutter wollte ich nicht heiraten.
Zwei Jahre nach der Geburt kam der nächste Antrag, samt Ring und schuschu und ich war kurz danach wieder schwanger, als wieder nichts mit heiraten.

Dann hat er wohl Angst bekommen, da ich bei jedem Antrag schwanger geworden bin und er wohl auch daher ein bisschen Schiss hatte.

Anfang des Jahres haben wir uns wieder mehr Zeit für uns genommen und haben dann beschlossen, dass wir es nach 10 Jahren durchziehen.
Nächste Woche ist es dann soweit, insgesamt nach 11 Jahren.

ich bin nicht sehr konservativ, aber ich hätte wohl keinen Antrag gemacht, das kam im Gespräch jetzt. aber die klassischen Anträge kamen von ihm.

Beschlossen zu heiraten haben wir nach 2 1/2 Jahren Beziehung und ca. 1 1/2 Jahren zusammenwohnen
Geheiratet haben wir dann ein Jahr später.
Einen Antrag habe ich dann aber auch noch bekommen.
Inzwischen sind wir 4 Jahre verheiratet und haben 1 Kind, das zweite ist unterwegs.
Ach ja, wir sind 25 und 27.
LG Bellis

Top Diskussionen anzeigen