"Einladung" Polterabend - Wie?

    • (1) 20.02.15 - 00:02

      Hallo,

      wir haben uns aufgrund der finanziellen Situation dafür entschieden, die Hochzeit sehr klein zu feiern mit unserer engstens Verwandtschaft und dafür einen großen, ungezwungenen Polterabend zu feiern.

      Nun stellt sich mir die Frage, wie lade ich die Leute dazu ein? Schriftliche Einladung? Nur anrufen? Manche habe ich 3 Jahre nicht gesehen, da ist das irgendwie eigenartig. Kommt das komisch, wenn man nur zum Polterabend lädt und nicht zur Hochzeit?

      Bittet man um eine Rückmeldung, ob diejenigen kommen? Macht ja schon einen Unterschied, ob 30, 50 oder 130 Leute kommen.

      Liebe Grüße,

      Tahiti

      • (2) 20.02.15 - 11:42

        Wir kennen es so, dass es nur 'Verkündet' wird. Nicht eingeladen.
        So machen wir es, dass wir Bescheid gesagt haben, dann und dann ist der POLTERABEND ... Wer kommen mag, kann kommen, wer nicht, der nicht.:-)

        Die engsten Freunde bringen auch noch Essen mit, so'sparen'wir da auch noch einmal, da wir auch nur ganz Klein feiern...

        (3) 20.02.15 - 12:27

        Hallo,

        wir haben an 2 Tagen gefeiert. Nach dem Standesamt war Polterabend und 2 Tage danach die kirchliche Trauung mit Feier.
        Für die Gäste die bei beiden Feiern eingeladen waren stand es mit auf der Einladungskarte.
        Alle anderen haben wir mit einem selbst gedruckten "Flyer" eingeladen, also Kollegen, Nachbarn und erweiterter Bekanntenkreis.
        Die meisten haben ohne Aufforderung gesagt das sie kommen oder eben nicht, so hatten wir eine ungefähre Zahl an Gästen.

        LG
        Tanja

        • (4) 20.02.15 - 22:35

          Bei uns ist der Polterabend quasi für jeden "zugänglich" der dem Brautpaar alles gute wünscht.
          Hier kommen Freunde, Bekannte und Familie.
          Wir gaben standesamtlich mit Eltern und Trauzeugen "gefeiert"...waren essen.
          Und kirchlich mit den Verwandten zu Kaffee und Kuchen und Fingerfood. Abend ein Polterabend mit allen die uns wichtig waren....
          Fazit zu Einladung:
          Haben zur kirchliche Feier geladen und für den "Rest" eine Zeitungsanzeige mit Daten etc gemacht.
          Ist hier so üblich.

      (5) 23.02.15 - 14:17

      Hallo,

      in Eurem Fall würde ich schriftlich zum Polterabend einladen. Kleine Karte, netter Spruch, keine Rückmeldung....fertig. Keine große Aktion - das Ganze eher rustikal gestalten.

      Ihr werdet Eure "Pappenheimer" ja sicherlich kennen und beim Polterabend gibt's bei uns nur Grillen oder Buffet - also alles überschaubar.

      LG

      (6) 25.02.15 - 11:42

      Hallo,

      ich finde es völlig legitim, wenn ihr die eigentliche Hochzeit nur im engsten Kreis feiert und dafür einen ungezwungenen Polterabend für Freunde/Bekannte plant.
      Eine Sportfreundin hat das so auch gemacht!

      Jedoch würde ich schon ein kleines Einladungskärtchen mit der Bitte um Rückmeldung erstellen. Sonst ist es absolut nicht kalkulierbar, mit wie vielen Personen ihr an dem Abend rechnen könnt. Schließlich müsst ihr dementsprechend auch die Raumgröße, Essen, Getränke und evt. auch einen Müllcontainer für das zerbrochene Porzellan planen.

      Grüße

Top Diskussionen anzeigen