Ideen für Hochzeitsspiele

    • (1) 16.04.15 - 12:03

      Hallo ihr Lieben!

      Ich bin auf der Suche nach originellen Spielen zur Hochzeit. Vielleicht habt ihr ja noch den ein oder anderen Tipp.

      Diese hier hab ich schon.

      Baumstamm sägen
      Bettlaken zerschneiden
      Bräutigam füttern
      Bilder in Kostümen und Bilderrahmen
      Quiz mit Schuhen (also "Er" oder "Sie")
      Strumpfbandversteigerung

      Freu mich über Anregungen. #winke

      • (2) 16.04.15 - 13:44

        Hallo.

        Als allererstes solltest Du abklären, ob das Brautpaar überhaupt Spiele möchte ...

        ... aber das nur am Rande ...

        ... die von Dir ausgesuchten Spiele, sind ja eher klassisch und wenig originell ... was aber nicht schlimm ist, da originell in dem Zusammenhang meist albern, doof und peinlich bedeutet ... also Spiele, die das Brautpaar zum Horst macht ... muss ja nicht sein, wenn man die Beiden mag.

        Baumstamm sägen
        Bettlaken zerschneiden

        >>> NICHT beides ... nach der Trauung sollte auch noch Zeit für Gratulationen, Sektempfang und Fotos sein ... lass das Brautpaar nicht nur arbeiten (und schwitzen). Ich persönlich finde Bettlaken besser ... beim Baumstamm ist oft das Kleid im Weg, man macht sich dreckig und man schwitzt. Würde ich als Braut ablehnen!

        Bräutigam füttern

        >>> Lass es ... peinlich und doof. Wenn sich das Brautpaar beim Hochzeitskuchen-Anschneiden füttern möchte, können sie das selbst entscheiden, aber sie nicht dazu zwingen.

        Bilder in Kostümen und Bilderrahmen

        >>> Ein Klassiker ... aber lieber nur Accessoires wie Sonnenbrillen, lustige Nasen, vielleicht noch Hüte, Schals etc. Als Gast möchte man nicht unbedingt über die Festtagsgarderobe irgendwelche Klamotten ziehen.

        Quiz mit Schuhen (also "Er" oder "Sie")

        >>> Na ja, kommt auf die Fragen an ... und wenn dann nur eine kurze Runde, da sich so etwas gerne auch mal wie Kaugummi zieht, insbesondere weil die Moderatoren solcher Spiele nicht gerade Stand-Up-Comdians sind.

        Strumpfbandversteigerung

        >>> Kann man machen.

        Ich persönlich stehe eher auf so langweilige Sachen wie Hochzeitszeitung (da habe ich schon tolle gesehen und an tollen mitgearbeitet - ist aber wirklich Arbeit), ein Film über das Brautpaar (das muss man aber können, damit es nicht ähnlich zäh wie so ein Quiz wird) und eine große Leinwand, die in Kästchen eingeteilt und von den Gästen ausgemalt wird (da kenne ich einige tolle Ergebnisse).

        LG

        • (3) 16.04.15 - 15:12

          Ich finde es meistens ganz cool wenn irgendwelche Aufführungen in den Abend mit eingebaut werden.

          Beispielsweise haben wir im vergangenen Jahr auf einer Hochzeit die Hochzeitspfeiffer aufgeführt, wenn du danach googelst findest du etwas, das war wirklich lustig und ist bei allen Anwesenden gut angekommen!

          Weiterhin viel Erfolg bei der Suche! :)

      Hallo,

      wir heiraten noch.

      Allerdings habe wir ein absolutes Spieleverbot für Spiele, wo man sich derart zum Depp macht, ausgesprochen.

      Ich kann mich an eine Feier erinnern, wo wir bei Freunden eingeladen waren.
      Die Familie war uns also recht fremd.

      Irgendein Onkel hat dann ein Spiel vorbereitet und ich als Gast musste zusammen mit einem völlig fremden Mann spielen.

      Um seine Hüfte war eine Schnur befestigt, an deren Ende eine Wiener baumelte.
      Ich musste mich dann breitbeinig mit dem Rücken zu ihm stellen.
      Er fing dann an, die Wiener anzuschaukeln, meine Aufgabe war es, die Wiener mit dem Mund zu fangen.

      Es ging letztenendes nur um die "eindeutige Pose".

      Ich hab mich in Grund und Boden geschämt und hätte vor Peinlichkeit und Scham fast geheult. Zumal man sich noch so nah mit einer fremdem Person kam.

      Also: frag erstmal das Brautpaar, was sie denn zum Thema Spiele für eine Meinung haben.
      Ich persönlich würde sowas wie "Bräutigam füttern" überhaupt nicht mögen.

      Ich kenne aber ein Spiel, welches ganz nett ist:

      (Das Brautpaar bleibt sitzen)

      Man sucht sich mehrere Personen, welche die "Reise nach Jerusalem" spielen.
      Derjenige, der am Ende keinen Platz hat, zieht einen Gutschein für das Brautpaar.
      So z.B.: Auto waschen, Fenster putzen, Karte und Blumen am 1. Hochzeitstag schicken, usw....
      (Also derjenige, der gezogen hat, muss den Gutschein für oder mit dem Brautpaar erfüllen)

      Es gibt also 12 Gutscheine für das ganze erste Ehejahr.
      Das ist toll und so haben die Beiden auch im Nachhinein noch etwas davon.

    • (5) 16.04.15 - 22:11

      Hallo,

      also besonders originell sind die Spiele aber nicht. Die wurden schon vor 10 Jahren überall gespielt. :-D
      Wir wollten auch keine Spiele... insbesondere nicht Spiele eins und drei #zitter
      Und das letzte wollte ich auch nicht, weil mein Strumpfband geliehen war.

      Also fühl erst mal vor, was das Brautpaar so mag.
      Was ich schön finde, ist so ne Präsentation mit Kinder- und Jugendbilder, mit ein paar Anekdoten dazu.
      Leuchtende Ballons im Dunkeln finde ich auch super.

      LG

      (6) 17.04.15 - 00:56

      Hallo, Sophia,

      sorry - aber alle aufgeführten Spiele finde ich total ausgelutscht.

      Wir haben bei der Hochzeit von Freunden folgendes gespielt - du brauchst entweder einige Gäste als Chor oder aber du nimmst alles vorher auf Band auf und brauchst dann quasi einen "Drücker", der das Band bedient (ein bißerl aufwändig, das Band entsprechend zu präparieren). Der Chor muss natürlich vorher auch proben.

      Ein Reporter bittet das Brautpaar nach vorne er beginnt, ihnen Fragen zu stellen in etwa so (Namen sind erfunden). :
      "Alex, was hast du dir denn gedacht, als du Steffi zum ersten Mal gesehen hast?"
      Bevor nun der Bräutigam überhaupt den Mund aufmachen kann, singt entweder der Chor oder aber - lustiger - es kommt vom Band die Antwort:
      "Zieh dich aus, klein Maus, mach dich nackich....."

      Zur Frau: Und was hast DU dir so gedacht beim Alex?
      Chor/Band: "So ein Mann, so ein Mann, zieht mich unwahrscheinlich an...."

      Alex, wo soll denn die Hochzeitsreise hingehen?
      "Wir fahrn in Puff nach Barcelona....."

      Steffi, wo willst du denn deine Flitterwochen verbringen?
      "Ich war noch niemals auf Hawaii...."

      und so weiter.........

      Ich hoffe, du kannst dir das einigermaßen vorstellen, wie das gedacht ist.

      Voriges Jahr auf einer Hochzeit wurde der Voxx-Club nachgemacht (Wenn der Maibaum wieder auf dem Dorfplatz steht) mit einem Text, das auf das Brautpaar zugeschnitten war. Das kam auch super an.

      Auf einer anderen Hochzeit trat - groß angekündigt - das weltbekannte Ballett von Moulin Rouge auf - das waren Männer im Tutu, die "Schwanensee" tanzten. Die Gäste haben sich gebogen.

      Sonst fällt mir im Moment nix ein.

      LG
      Linda

    • (7) 17.04.15 - 13:33

      Ich finde die Spiele leider auch schon etwas ausgelutscht, aber das ist wahrscheinlich Ansichtssache.

      Zu einer Hochzeit hatten wir mal dieses Spiel hier und es war mega lustig. :-D

      Buchstabenspiel (keine Ahnung ob das so heißt)

      Teilnehmer:

      2 Gruppen zu je 5 Personen (am besten Männer und Frauen getrennt)
      1 Spielleiter
      1 Schiedsrichter

      Zubehör:

      10 Stühle
      2 x 5 DIN A 4 grosse Kartons mit den Buchstaben

      Die beiden Gruppen setzen sich auf die in einer Linie nebeneinander stehenden Stühle. Jeder Mitspieler erhält einen Buchstaben, die vom Spielleiter z.B durch Klingelzeichen angekündigten Worte "nachzuschreiben". Die Gruppe, die das Wort als erstes in die richtige Reihenfolge gestellt hat, erhält einen Punkt. Bei dem in dem Stück enthaltenen namen "Johann" muss die Gruppe sich von Ihren Plätzen erheben. Auch hier erhält die Gruppe, die sich zuerst komplett von Ihren Sitzen erhoben hat einen Punkt.

      Die 5 Buchstaben lauten:

      T R U H E

      Man schrieb den 25. April. Der Vollmond schien friedlich auf das alte Schloss der Herren von Knatterbach. Alles schlief; die beiden Doggen des Schlossherren, die Haushälterin RUTH , der Buttler JOHANN und die Geliebte des letzten Grafen von Knatterbach , die schöne UTE. RUHE was ins Schloss eingekehrt. Es war kurz vor Mitternacht. Die alte Schrank UHR schlug 12 mal. JOHANN wachte plötzlich auf . Gespannt lauschte er ins Dunkel des Zimmers hinein. DA ! Die T U E R quietschte und ächze in den Angeln. Mutig richtete sich JOHANN in seinem Bett hoch, stand auf, zog sich seinen Morgenmantel über und setzte seinen H U T auf. Leise schlich er zur T U E R hinaus in den holzvertäfelten Gang. Hell schien der Mond durch das Fenster am Ende des Flurs. H E U T , vor zehn Jahren, war die Gräfin verstorben. Und seither, sagt man, spuke ihr Geist im Schloß herum. JOHANN war ihr immer T R E U ergeben und trauerte seiner Herrin noch H E U T nach. Bereits eine Woche nach ihrem Tod hatte sich der Graf eine Geliebte ins Schloß geholt; die rothaarige U T E mit den R E H - braunen Augen und den furchtbar langen Beinen. JOHANN schlich den Gang entlang und schob seinen H U T in den Nacken. Aus der T R U H E am Ende des Flurs drangen seltsame Geräusche . JOHANN griff nach der R U T E , die noch vom letzten Nikolausabend an der Wand lehnte. Vorsichtig öffnete JOHANN den Deckel von der T R U H E . In diesem Augenblick schlug die U H R viertel eins. Hinter ihm schlug eine T U E R zu. Doch mutig blickte JOHANN in die T R U H E. Auf Stroh und H E U gebettet lag dort geknebelt die Haushälterin R U T H . Angstvoll aber auch glücklich blickte sie JOHANN entgegen. Gerade in dem Augenblick, als JOHANN R U T H die Fesseln abnehmen wollte, erschien im Flur die rothaarige U T E . Sie war nur dürftig mit einer durchsichtigen Bluse bekleidet und der kurze Lederrock zeigte ihre Beine in voller Länge. Im schwachen Mondlicht wirkte U T E wie eine H U R E von der Reeperbahn. Die alte R U T H schrie laut auf, als U T E mit einem Messer auf JOHANN zuging. Geistesgegenwärtig pakte der Buttler die Geliebte und sperrte sie in eine T R U H E , aus der R U T H inzwischen gestiegen war. Dann schloss er die T R U H E ab. Solls ich der Graf darum kümmern, wenn er morgen wieder aus der Stadt zurückkommt. Noch etwas blass ging die gute R U T H zurück in ihr Zimmer. Auch JOHANN schlurfte zurück in seine Kammer, den H U T immer noch auf dem Kopf. Leise schloss er seine T U E R und wieder war R U H E ins Schloß eingekehrt.

      PS: hinter den Buchstaben der jeweiligen Gruppe kann man dann einen Zettel befestigen, was für Aufgaben für das Paar zu erledigen sind: z.B. Fenster putzen, Brötchen holen etc. Die Verlierergruppe muss dieses dann dem Publikum vorlesen, was sie zu tun haben. Die Gewinnergruppe bekommt z.B. einen Schnaps als Belohnung und muss für das Paar nichts tun.

      #winke

      • (8) 17.04.15 - 13:41

        Hallo!

        Das klingt super. Aber so ganz verstehe ich das noch nicht. #zitter

        Die Geschichte wird vorgelesen, das ist klar. Und dann? Sorry, ist mir gerade etwas zu hoch. #schwitz

        • (9) 17.04.15 - 13:46

          Die Geschichte wird vorgelesen. Bei den groß geschriebenen Wörtern klingelt der "Vorleser" mit einer Glocke, sodass die Spieler wissen, welches Wort sie darstellen müssen. Es ist so mega lustig, wir haben uns fast bepieselt beim Zuschauen. Die Männer haben haushoch gewonnen. Die Frauen sind kläglich gescheitert.

          Also jeder Spieler erhält also einen Buchstaben. Die 5 Frauen haben in ihrer Gruppe das wort "TRUHE" und die Männer halt auch und sie müssen sehr schnell die Wörter in der richtigen Reihenfolge darstellen.

          • (10) 17.04.15 - 13:48

            Achso, ganz wichtig ist auch, dass die Gruppen nebeneinander sitzen und nicht gegenüber!

            (11) 17.04.15 - 15:24

            Also nochmal so wie ich es verstanden habe. Fünf Männer und fünf Frauen in zwei Gruppen. Jede Gruppe bekommt das Wort TRUHE, wovon jeder Spieler einen Buchstaben erhält. Und während die Geschichte vorgelesen wird, muss der Spielleiter vor jedem großgeschriebenen Wort klingeln. Um im Endeffekt stehen dann die Personen auf, die den jeweiligen Buchstaben besitzen, um das Wort richtig zu buchstabieren??

            Hab ich das richtig verstanden?

            • (12) 17.04.15 - 15:34

              Genau, also wenn das Wort UTE kommt z.B., stehen die Frauen die die Buchstaben U, T und E haben auf und bilden das Wort, also stellen sich in der richtige Reihenfolge auf und die Männer machen das genauso.

    (14) 19.04.15 - 12:22

    Ich habe letztes Jahr das Kutscherspiel kennengelernt - müsstest du mal googeln. Es war der Brüller des Abends, allerdings am besten zu etwas fortgeschrittener Stunde ;)

Top Diskussionen anzeigen