JGA zum Wahnsinn werden

    • (1) 29.04.15 - 21:07

      Hallo erst einmal,
      Ich bin 25 und werde im August heiraten.
      Nun meine Schwester (22) ist die Trauzeugin und plant den Junggesellenabschied.
      Ich habe ihr die Nummer von meinen Freunden gegeben und sie alle schreiben in der Whats App Gruppe.
      Meine Schwester hat so viele Ideen und kümmert sich neben ihrer Arbeit (10 Stunden) ausschließlich darum.
      Nur eine Freundin von mir schießt den Vogel ab!
      Sie schreibt mir :"Kennt deine Schwester dich eigentlich ?"
      Zu meiner Schwester:"Sind das wirklich ihrer Freunde? Jana und ich sind nur ihrer Freunde!"

      Oder einer will zum Kochkurs,Stripper für 180€ aber ein Bierfahrrad für 50€ ist zu teuer....

      Oh man das macht mich fuchsig!

      Ich habe mit der besagten Freundin gesagt,das meine Schwester das zum ersten Mal macht und Unterstützung würde nicht schaden.
      Zudem möchte sie alles perfekt für mich machen.
      Meine Schwester war kurz davor zu schmeißen!

      Jetzt kommt Wellness von ein paar als Idee,aber das kostet auch und plötzlich spielt Geld keine Rolle bei zwei besagten Personen!

      Hat einer einen Tipp?
      Sollen wir das belassen ?

      Völliges Silopo wohl ..

      Aber ich bin auch schon genervt

      • Hi,
        ich war völlig überrumpelt worden mit dem JGA.

        Freunde und Arbeitskollegen kamen bei mir vorbei, als ich eigentlich zum Motorradstammtisch wollte.

        Wir fuhren dann gemeinsam in die beste Pizzeria am Platze, wo noch 5 Arbeitskolleginnen waren, nach dem Essen ging es in die Drosselgasse, Rüdesheim.

        Ab in einen Pub und gefeiert, bis die ersten Schwangeren nicht mehr sitzen und stehen konnten und sie die angetrunken Weiber heimgefahren waren.

        Bei meiner Schwester haben wir 5 Weingüter abgeklappert.

        Bei der Schwägerin eine kleine Wanderung, Weinprobe und Stadtführung. Wieder heim und mit den Männern getroffen und dann zusammen noch gegrillt.

        Mein Mann ist überraschend abgeholt worden, 6 km Fußmarsch. Auf ein Rheinschiff Richtung Koblenz, Steakhaus und danach noch in die Altstadt und mit dem Taxi heim.

        ALSO, am besten nicht übertreiben. Und die die sich richtig einmischen, sollen es übernehmen, oder die Füße still halten.

        Gruß Claudia

        Interessant das Du davon weißt...ich war schon 3 x Trauzeugin und hab entsprechend den JGA organisiert. Das einzige, was die Braut wußte, war das Datum bzw das Wochenende, wenn es mit Übernachtung war. Mehr wußte sie nicht.
        Ich sehe den JGA als Überraschung für die Braut. Die Teilnehmer zahlen für die Braut und im Vorfeld wurde ein Betrag festgelegt, der für jeden tragbar ist und dann wurde geplant.

        Das müssen die Damen unter sich ausmachen und nicht Dich damit belasten.

        Hallo,

        so einen Stress gab es bei mir auch. #schwitz
        Noch dazu kam, dass ich eigentlich gar keinen JGA im eigentlichen Sinne wollte. Ich wollte nur mit den Freundinnen Essen gehen, sonst nichts. Aber das ging natürlich nicht. #aerger
        Am Ende war Streit unter einigen und allgemein schlechte Stimmung. Meine TZ hätte beinahe komplett alles hingeschmissen.
        Ich würde keinen JGA mehr haben wollen.

        LG

      • Sxhade, dass es immer wieder leut gibt, die die Braut da mit rein ziehen.

        Ich wusste garnichts von meinen JGA und wurde einfach abends überrascht! Und es war so ein toller Abend!!! #verliebt

        Bei meiner Freundin gab es einige zicken dabei, aber die Braut wollte ich nicht damit belasten. Leider drang es doch zu ihr durch und das finde ich assig.
        Im Endeffekt hatte "meine" Braut aber doch noch nen super Abend....ich hab mich als TZ halt erfolgreich durchgesetzt...dadurch, dass wir vorher evtl. Wünsche und NoGos besprochen hatten, wusste ich genau, was sie (nicht) wollte.

        Ich wprde nochmal genau besprechen, was du (nicht) willst, so entstehen keine Missverständnisse.

        Ich hatte bei meiner TZ zB. ausdrücklich gesagt, dass ich keinen Stripper will! Ansonsten bin ich offen für jeden mist ;-)

        LG Alex

        Punkt 1: Sprich mit der Braut die No-Gos ab.
        Punkt 2: Gestalte den JGA nach Deinem Gusto, die Gäste haben wenig bis nichts zu melden. Setz Dich durch. Nur so geht es.

        Deinen Zickenterror kenne ich auch von diversen JGAs (Frauen können gut darin sein...). Hier hilft nur klare Linie, Dich muss niemand mögen am Ende (die meisten tun es dann doch).

        Ich habe vor kurzem den JGA meines besten Freundes selbst hinter mir, ich war Trauzeuge. Ich habe ein Wochenende an der See organisiert und gleich zu Anfang freundlich aber bestimmt zu verstehen gegeben, so wird es gemacht. Hat funktioniert. Er wußte nix, null, niente. Ich habe ihn gegen Mittag aus dem Büro geholt und wir sind los (Koffer einen Tag vorher gepackt/abgeholt).

        Viel Erfolg!

      Ganz einfach:

      Plan deinen JGA mit deiner Schwester zusammen. Dann wird einfach nur noch bekanntgegeben, was es kostet und wo es wann hingeht und entweder kommen die Damen mit oder nicht.

      Ich hab meinen JGA auch selbst organisiert, hatte keine TZ, wir waren zu viert und sind gemütlich was essen gegangen und danach noch was Trinken.

      Bei meinem Mann hat ein guter Freund den JGA organisiert und glücklicherweise hat mein Schwager mir verraten was er plant. Ich weiß bis heute nicht, wie man auf die Idee kommen kann, dass mein Mann in einen Stripclub wollen würde. #rofl Das ist so gar nichts für ihn. Kartfahren, Bowling, Kneipentour ja, aber Stripclub. #klatsch
      Hab meinen Mann dann auch informiert und er hat dann beim nächsten Treffen einfach mal kurz mit seinem Kumpel gesprochen und ihm ein paar Sachen gesagt, die er gar nicht möchte, z.B. Stripclub und dann war die Sache gut und es wurde ein sehr schöner Abend, die Jungs lachen heute noch drüber und es ist jetzt schon fast genau 5 Jahre her. :-D

      Von daher, am besten selbst mitplanen oder deinen "Freundinnen" ordentlich die Meinung geigen und deiner Schwester richtig den Rücken stärken, ohne Rücksicht auf die Freundinnen. (Wobei ich mich frage, was das dann für Freundinnen sind, wenn man solche Kommentare ablässt)

Top Diskussionen anzeigen