Alternative zum Bettlaken-Herz?

    • (1) 01.06.15 - 18:55

      Hallo,

      hier ist es üblich, daß das Brautpaar nach der Zeremonie ein Herz aus einem Bettlaken ausschneidet. Ich bin Trauzeugin und soll / will nach dem Standesamt etwas als Alternative organisieren.

      Nun habe ich überlegt, aus dem Bettlaken zwei Puzzleteile zu schneiden, die das Brautpaar zusammennähen muss. (Dicker Faden und Stopfnadel natürlich)...Als Zeichen, daß die beiden etwas zusammen "schaffen" und daß aus zwei Teilen jetzt eins wird.

      Was meint ihr dazu?

      Gruß, Sunny

      • Die Idee ist gar nicht so schlecht. Mal was anderes, als immer das Herz auszuschneiden ;-)

        Als Gast habe ich mal auf einer Hochzeit nach der Trauung ein Spiel gesehen, was ich auch noch nicht kannte... Da wurden in Flaschen Rosen gesteckt und die Flaschen wurden als Pacours aufgestellt. Der Bräutigam bekam einen Schal/Tuch um die Augen und die Braut musste ihn dann um die Flaschen lotsen mit Anweisungen. War auch mal was anderes.

        LG

        (3) 02.06.15 - 21:43

        Hallo,

        ich finde es auch nicht schlecht. Aber mit der sexuellen Anspielung dahinter müssen die Beteiligten natürlich umgehen können. :-D

        LG

        (4) 04.06.15 - 16:45

        Hallo,
        wir haben bei einem befreundeten Pärchen zwar das obligatorische Bettlaken genommen, allerdings kein Herz drauf gemalt sondern "ihr" Herz, ein Portrait ihren Sohnes.

        Geht natürlich nur, wenn die beiden schon ein Kind haben ;-)

        Es geht ja auch um das "Gemeinsam alle Hindernisse schaffen", deshalb ja auch der Baumstamm u. ä.
        Vielleicht fällt dir noch was nettes ein.

Top Diskussionen anzeigen