Familie des Stiefvaters

    • (1) 21.06.15 - 11:53

      Hallo Leute,

      Ich habe ein ziemliches Problem und hoffe das vielleicht jemand ein ähnliches Problem hat/hatte und mir helfen kann.

      Mein Freund und ich heiraten nächstes Jahr im Mai. Jetzt ist es so das mein Vater starb als ich 5 war und seit dem ich 11 bin habe ich einen Stiefvater und bekam mit 13 auch noch einen kleinen Halbbruder.

      Mein kleiner Bruder wird Ringträger sein (er ist dann 9) meine Mom und mein Stiefvater sind natürlich eingeladen.
      Jetzt fängt meine Mom an das ich die Drei Geschwister von meinem Stiefvater auch einladen muss. (3 Geschwister, 2 Ehepaartner und 5 Kinder, also 10 Personen mehr!) Meine Mom zahlt das Essen das ist nicht das Problem, aber ich will diese Leute nicht einladen. 2 der Kinder und die eine Schwester sind nämlich ziemlich assig zu meinem kleinen Bruder und ignorieren ihn und reden nicht mehr mit ihm weil er (8!) zu still ist!

      Ich habe mit diesen Leuten nichts mehr zu tun seit etwa 3 Jahren, war aber als ich kleiner war auch auf Hochzeiten und Familienfesten bei ihnen. Musste aber halt auch immer mit.
      Das Problem ist halt das wir genau in der Gemeinde Heiraten wo die Wohnen und da auch feiern. Zuerst war der Plan einen Sekt Empfang nach der Kirche zu haben wo die Familie von meinem Stiefvater dabei sein darf und bei der Kirche auch, aber ich will die nicht bei der Feier im Restaurant später! Nicht nach dem was sie mit meinem kleinen Bruder machen.
      Gleichzeitig ist es nur eine Schwester und zwei der Kinder, aber ich habe ja gar nichts mehr mit denen zu tun und will gleichzeitig auch nicht meinen Stiefvater verärgern.

      Habt ihr vielleicht einen Rat für mich? :/

      • Lade ein, wen Du willst. Wir hatten auch nicht alle Tanten und Onkel nebst Nachwuchs dabei, sonst wären wir schnell bei 150 Personen gewesen statt 45.

        • Wenn meine Mutter mich darum gebeten hätte, und auch noch das Essen bezahlt, würde ich die Einladen, wenn es auch der Stiefvater wünscht. Du musst ja nicht mit denen am Tisch sitzen und im Nachhinein dürfen deine Eltern sich die ganzen dummen Sprüche anhören wenn sie nicht dabei sein dürfen.

          • Das Problem ist halt ich habe meine mom extra bereits vor ein paar Wochen gefragt und da meinte sie ne ne musst die nicht einladen.
            Die 10 personen mehr sprengen aber den raum für die feier der schon gebucht ist.

            Die eine Schwester plus Mann und den Bruder, damit hätte ich kein Problem aber die andere Schwester kotzt mich einfach nur an. Sorry
            Sie beukotiert den 8 Geburstag von meinem Bruder, obwohl sie auch nich die Patentante ist, zuzüglich zm normalen Tante sein.
            Sie ignoriert ihn wenn sie ihn beim Einkaufen trifft, ruft nicht an oder kommt vorbei obwohl sie nur fünf minuten entfernt wohnt und halst meiner mom ihre mutter auf die im Rollstuhl sitzt.
            Diese Mutter muss ich übrigens nicht einladen. Da ist die Familie dann doch nicht so eng als das ich die mom von meinem Stiefvater einladen müsste mit welcher ich immer hin 6 Jahre im selben Haus gelebt habe

            • Ok, wenn kein Platz mehr ist, ist kein Platz mehr, es hat halt einen bitteren Nachgeschmack.. Zugegeben, ich komme aus dem Süden und da ist so etwas nicht denkbar, deswegen sage ich einladen. Ihr seid natürlich Erwachsene Menschen und

              • Zu früh abgeschickt -.-

                Ich würde aber auf jeden Fall nochmal mit deiner Mutter und dem Stiefvater offen sprechen, es davon abhängig machen. Jede Location hat Platz um noch ein paar Gäste reinzuquetschen, ich weiß nicht wieviele Gäste ihr habt.
                Wenn ihr zu der einen Schwester gar keinen Kontakt habt, dann ladet sie nicht ein aber nochmal besprechen (in Ruhe, ohne Vorwürfe) wäre sicherlich sinnvoll!

                • Dieser Saal hat tatsächlich keinen Platz mehr, weil inklusive den Angehörigen es 13 Personen mehr sind und wir bereits so genau am Limit von 70 Personen sind.
                  Nur die eine Schwester nicht einladen geht nicht, da drehen die nur noch mehr aus
                  Ich werde versuchen mit meiner Mlm zu reden, das ist nur leider nicht wirklich möglich weil sie kein Mensch ist der andere ausreden lässt. Aber danke

      Dein kleiner Halbbruder ist doch das Kind deiner Mutter und deines Stiefvaters, oder? Stört es deine Mutter denn gar nicht, dass diese Leute sich ihrem Sohn gegenüber so blöd benehmen? Frag sie das mal.

      LG Heike

    Also, wir hatten an unsrer Hochzeit Menschen, die WIR einladen wollten. Nicht unsere Eltern ;-)
    Wir haben alles zahlen können, hatten alles ausgesucht, bestellt und reserviert. Mein Vater sagte dann, er wolle uns das Essen zahlen. Gern ;-) kurz darauf stellte er aber die Forderung, dass ein bestimmter seeeeeeehr entfernter Verwandter auch dabei sein sollte.
    .....Nö :-p

    Wir waren nicht auf das Geld angewiesen, so dass er keinerlei Forderungen zu stellen hatte. Wir laden ein, wen wir möchten. Punkt.
    Mein Bruder hatte da leider nicht so viel Glück #gruebel er brauchte das Geld, also bestimmte mein Vater etwas mit.

    Somit würde ich erklären, warum ich den Teil der "Familie" nicht dabei haben will, denn ich wöllte das auch nicht, so wie du sie beschreibst. aber im Grunde genommen zahlt deine Mutter. Weiß daher nicht so richtig, ob es da "angebracht" ist, Forderungen zu stellen....

    LG Alex

    • Danke für deine Erfahrung :)
      Meine Mom müsste nicht zahlen, sie will. Wahrscheinlich weil ich die einzige Tochter von ihren drei Kindern bin.
      Ich finde es ja auch schön und inordnung.

      Sie fordert es nicht richtig, sie meinte plötzlich : oh ich hab jetzt mal mit deinem Stiefvater gesprochen und der meinte du musst die auf jeden fall alle einladen. Als ich sie vor Wochen gefragt habe hies es nein du musst sie nicht einladen, das erwartet keiner von dir.
      Dann meinte sie so ich weis halt nicht ob dein Stiefvater dann kommt.
      Ich bezweifel das er nicht kommen würde, aber ich will ihn auch nicht verletzen. Dadurch das mein dad ja schon seit jahren tot ist wird mein Stiefvater mal der Opa meiner kinder und ich will ihm auch nicht willendlich weh tun :/

      Lg Kate

      • Schwierig.
        Hast du mit Ihnen viel zu tun? Wann siehst du sie denn mal?
        Den entfernten Verwandten, den ich einladen sollte, hatte ich bis dahin seit 5 Jahren nicht gesehen, mein Mann kannte ihn bis dahin garnicht.
        und leiden konnte ich ihn auch nicht. Das sagte ich meinem Vater auch.

        Kannst du nicht einfach sagen, warum du sie nicht dabei haben willst? Denn streng genommen, sind sie die Familie des Mannes deiner Mama. Du magst deinen stiefpapa, aber seine Geschwister musst du ja eigentlich nicht einladen....

        Mein Mann hat die Schwester seines stiefpapas auch nicht eingeladen, aber er hat mit denen auch nichts zu tun....

        • Ich habe nur eingeladen, wen ich wirklich einladen wollte. Die Geschwister und Eltern meines Stiefvaters waren dabei, weil ich sie gern habe, genauso meine Stiefbrüder, meine Stiefschwester und ihr Mann nicht, weil ich mit beiden seit Jahren nichts mehr zu tun habe und wir uns einfach nicht leiden können. Meinem Stiefvater und meiner Mutter habe ich das genau so erklärt und sie haben es verstanden.
          Gerade wenn es auch noch den Rahmen des Raumes sprengt würde ich da nicht mit mir reden lassen. Es ist eure Hochzeit und es sollten Leute da sein, die ihr mögt, mit denen ihr gerne feiert und die euch wohlgesonnen sind.

          Ich sehe sie nur ganz selten mal und dann wirklich nur so 20 Sekunden im vorbei gehen
          Richtig mit jmd von denen geredet habe ich zuletzt wohl vor 4 oder 5 Jahren
          Mein Verlobter hat sie nur einmal kurz alle getroffen vor drei Jahren und das hat ihm gereicht

Wer heiratet da jetzt nochmal genau?
Deine Mutter?
Oder Du?

Wessen Feier ist es also?

Top Diskussionen anzeigen