Rede Trauzeugin und anderes

    • (1) 07.07.15 - 08:40

      Hallo Leute!

      Hoffe Ihr könnt mir helfen, meine große Schwester wird Heiraten und ich darf Ihre Trauzeugin sein ;-)

      Jetzt meine Frage an euch - da ich bis jetzt auf noch keiner Hochzeit war und absolut keinen Plan habe, was ich machen soll bzw. welche Spiele, der Jungesellenabschied, Geschenk oder die Rede??

      Ich bin euch wirklich für jeden Tipp und für jede Idee/Beispiel sehr dankbar.

      Danke!

      LG

      • (2) 07.07.15 - 17:23

        Hallo :)

        Möchte deine große Schwester denn, dass du Aufgaben übernimmst? Manche wollen das gar nicht -andere freuen sich riesig.

        Dann hättest du auch Anhaltspunkte, über was du dir wie Gedanken machst - es muss auch zu der Art vonHochzeit passen, die sie gerne hätte.

        Eine Rede kannst du dir ja überlegen - wobei sie ja deine große Schwester ist. Da finde ich eine vorbereitete Rede doof.. Spontan gefiele mir persönlich besser, du kannst ja dadurch, dass du sie so gut kennst locker sonstwas erzählen :)

        Lg

        • Hallo Sabrina, danke für deine Antwort!

          Ja schon sie hat mich gefragt ob ich ihr bei der Planung helfe und ihr helfe beim Kleis aussuchen, aber das ist doch selbstverständlich :)

          Meinst du ich kann die Rede dann direkt an meine Schwester richten oder sollte ich den Bräutigam miteinbeziehen. Bei der Rede wollte ich ihr dann einfach sagen z.B. wie wichtig sie mir ist und das ich mich für sie freue :D oder was kann ich da sagen?

          Danke!

          LG

          • (4) 08.07.15 - 16:53

            :)

            Wenn du ihre Vorstellungen kennst, kannst du ja loslegen :)

            Klar, das kannst du alles sagen. Ihn einbeziehen kannst du auch, wenn du möchtest.

            Auf alle Fälle würde ich ihn zum Schluss erwähnen, und ihnen praktisch gemeinsam noch einmal gratulieren, und wünschen, was man halt so macht. Ansonsten finde ich nicht, dass du ihn einbinden MUSST. Aber es rundet alles etwas ab, und es sieht besser aus :)

            Ansonsten kannst du ein paar lustige Anekdoten erzählen, oder halt anhand von Beispielen auch verbildlichen was passierte, warum du sie schätzt und und und. Ich finde sowas lebhafter, und freudiger.

            Viel Spaß bei den Vorbereitungen!

      (5) 07.07.15 - 21:08

      Glückwunsch zu deinem Ehrenamt :-) Würde einfach bei der Organisation eng an ihrer Seite bleiben, Ideen einbringen, ihr Dinge abnehmen... Außerdem würde ich den JGA planen aber auch hier vorher mit ihr reden, wie sie sich diesen vorstellt. Ein, zwei Überraschungen fände ich toll - können ja auch Nettigkeiten statt Spiele sein (Tauben, Schmetterlinge, Fürbitten Kirche, Hochzeitszeitung...). Und am Tag der Hochzeit alles abfangen was geht (Geschenke abnehmen, Notfalltasche bereit halten...).

      • (6) 08.07.15 - 08:15

        Hallo, danke für deine Antwort!

        Vielen Dank, ich freu mich auch riesig :)

        Bei der JGA bin ich noch am überlegen, da sie nicht der typische Party Tiger ist :D sie mag es eher schlicht.

        Also die Fürbitten in der Kirche hab ich mich auch schon überlegt - das wär sicher toll :D wie funktioniert das mit der Hochzeitszeitung?

        Danke!

        LG

        • (7) 09.07.15 - 21:42

          Statt Party geht ja auch anderes Event (Wellness, Cocktailkurs...). Im Internet gibt es viele Anregungen zum Thema Hochzeitszeitung. Generell war mir das Magazin Weddingstyle ein super Berater während der Planungszeit (auch online).

Top Diskussionen anzeigen