Hochzeit selbst gemacht? !

    • (1) 07.08.15 - 12:08

      Hallo Ihr Lieben,

      Brauche Eure Erfahrungen. Möchten für unsere Hochzeit nicht allzu viel ausgeben. Werden ca 45 Gäste erwartet. Davon ungefähr 5-6 Kinder. Haben verschiedene Restaurants/Weingüter angefragt ist bei uns im Kreis etwas schwer da eher ländlich. Kirchentermin steht. Für Buffet nehmen sie alle ab 25 € nach oben natürlich keine Grenzen. Kaffeegedeck ca 5 €.

      Dann kommen natürlich noch die Getränke dazu (was ja auch nicht gerade wenig sein wird). Wenn wir das ganze selbst organisieren haben wir natürlich mehr Arbeit , Essen würden wir uns vom Partyservice bringen lassen und Kuchen backt die Verwandtschaft. Location kostet 150,00 €

      Was meint Ihr? Habt Ihr Erfahrungen mit einer selbst organisierten Feier? Was habt Ihr so bezahlt falls Ihr darüber sprechen wollt.

      Danke im voraus

      • (2) 07.08.15 - 12:12

        Hallo,

        wir haben zwar alles in einer Location gefeiert (Hotelrestaurant), aber den Kuchen haben wir auch komplett selbst mitgebracht, war kein Problem. Ich weiß allerdings nicht mehr genau, was wir gezahlt haben, ich glaub pro Person für das kalt/warme Buffet waren es um die 30 Euro, Kinder die Hälfte.

        Getränke haben wir die Weine, die es geben soll, vorher ausgesucht, sonst durft jeder was er wollte trinken.

        Finde aber eure Idee auch super, warum denn nicht? Wenn ihr eine schöne Location habt. Müsst nur gucken ob es sich rechnet....wenn die Location extra kostet, Partyservice ist ja oft auch nicht superbillig und ihr habt zusätzlich wie gesagt die Arbeit.

        Ich kann mir nicht vorstelllen, dass ein Partyservice so viel guenstiger sein soll und du musst dich um servicepersonal kuemmern.

        Ich gkaube solche selber organisierten Partyhochzeiten rechnen sich nur, wenn man Freunde und Verwandte hat, die vieles uebernehmen. Ausserdem sind partylications oft nicht sehr schoen und man muss viel geld ausgeben fuer dekokram.

        Es kommt auch darauf an, wie hochzeitlich ihr rs haben wollt oder ob euch eine normale Party ausreicht.

        (4) 18.08.15 - 17:06

        Ich war dieses Jahr bisher auf zwei Hochzeiten. Einmal auf der einer guten Freundin und auf der meiner Schwester.

        Meine Freundin hatte einen Raum bei einem Veranstalter gemietet, inkl. Catering und Service. Auch die Deko wurde von denen gestellt (die sind spezialisiert auf Hochzeiten). Lediglich beim Blumenschmuck hat sie einen Floristen beauftragt. Was sie insgesamt bezahlt haben, weiß ich leider nicht. Darüber schweigen sie sich aus. Aber es war wohl nicht günstig, auch in Anbetracht der größe des Raumes, der ganzen Deko und was sie dort nicht alles aufgefahren hatten. Das war schon nicht ohne. Aber eine wirklich sehr schöne Feier!
        Meine Schwester und ihr Mann wollten es hingegen schlichter und mehr in eigen Regie planen. Eine Feier mit der Familie und einigen Freunden im gemütlichen Kreise Wir waren auch um die 35-40 Leute, inkl. Kindern. Ihre Schwiegereltern haben einen großen Hof. Dort fand die Feier statt. Damit wir es im Falle von Regen trocken haben und wingeschützt haben sie ein Zelt gekauft. Das ist in der Anschaffung im Vergleich zu deiner Location etwas teurer, aber da sie für weitere Feiern das Zelt wiederverwenden würden, rechnet sich das alle Male. Im Zweifel kann sie es auch weiterverkaufen, also so oder so passt das. Falls das eine Option für dich wäre, kannst du es dir ja anschauen http://www.profizelt24.de/Partyzelte-Pavillon/
        Für die Getränke haben sie im örtlichen Getränkemarkt angefragt und dort auch gut verhandeln können. Essen haben sie sich bringen lassen, aber aufgetan hat jeder sich selbst. Abends hat der Schwiegerpapa noch ein Lagerfeuer gemacht und es gab für diejenigen, die noch einmal Hunger bekamen, Stockbrot. Es war also keine prunkvolle Hochzeit, aber eine mit einer sehr familiären und entspannten Stimmung. Gefallen haben mir beide Feiern. Von Vorteil ist es bei einer selbstgeplanten Hochzeit, wenn die Familie oder Freunde mithelfen und etwas Last von den Schultern nehmen können. Vielleicht gibt es in deinem Bekanntenkreis Leute, die im Service arbeiten und Leute für eure Hochzeit organisieren können?

      • (5) 27.08.15 - 09:09

        Ich hab keine Ahnung, ob das euer Ding ist, aber bei uns gibt es zur Zeit einen Trend, nen Foodtruck zur Hochzeit kommen zu lassen (also diese Trucks, die mittlerweile überall in Bürogebieten rumstehen, wo man sich Mittagessen holen kann. Die meisten machen zwar nur Sandwiches, aber so einen richtig guten Burger oder so könnte ich mir auch vorstellen :)). Ich habe leider keine Ahnung, wie viel das kostet :( Aber es ist vielleicht billiger als ein richtiges Catering?
        Nur als Inspiration ;)

        (6) 27.08.15 - 09:22

        Bist Du gut im Organisieren, Delegieren und Pläne schreiben, die andere Leute auch verstehen? Wenn ja, dann mach es.

        Alles gut durchdenken und auf viele Schultern verteilen, das klappt, spart Geld und wird viel persönlicher und echter als ne "eingekaufte" Hochzeit.

        Wir haben uns auf dem Weg unsere Traumhochzeit in einem schottischen Landhaus ermöglicht :-)
        LG

        ros dubh

Top Diskussionen anzeigen