Hochzeit- mit oder ohne Kinder?

    • (1) 13.08.15 - 18:00

      Hallo,

      wir planen gerade unsere Hochzeit und überlegen, wie die Feier aussehen soll.

      Wir sind ca. 120 Personen, die Hochzeit ist Nachmittags und die Feier inclusive Essen abends.

      Unsere Kinder und die Kinder der nächsten Verwanden (Geschwister) hätten wir gerne bei der Feier, es wären dann 7 Kinder.

      Wenn wir die Kinder der übrigen Gäste allerdings mit einladen würden, kämen wir auf zusätzlich 50 Kinder, also insgesamt 120 Erwachsene und 57 Kinder von 0-9 Jahren.

      Ehrlich gesagt ist mir das bei aller Kinderliebe zu viel Trubel...... Wenn wir eine Kinderbetreuung organisieren würden, müssten da ja mind. 5-6 Personen und ein zusätzlicher großer Saal zur Verfügung stehen.....

      Meint ihr es wäre ok ohne Kinder einzuladen?

      Komplett, oder nur abends für die Feier?

      Wäre über Erfahrungsberichte dankbar!

      LG
      Miss Li

      • (2) 13.08.15 - 18:56

        Hallo,

        du wirst hier sicher gleich mehrfach lesen, dass es nicht ok ist, ohne Kinder einzuladen.
        Bei uns war es aber ähnlich.
        Ich habe daher die Muttis direkt kontaktiert und gefragt, ob es für sie ok ist (mit Begründung).
        Es waren alle verständnisvoll und viele auch froh, mal was als Paar zu machen. :-)

        Die Einladungen haben wir dann direkt namentlich an die Paare gerichtet.
        Von der Familie waren die Kinder aber natürlich dabei.

        LG

        (3) 13.08.15 - 19:01

        Hallo.

        >>> Meint ihr es wäre ok ohne Kinder einzuladen? <<<

        Ja, auf alle Fälle ...

        ... die Kinder der Familie (und die der erweiterten Familie, also z. B. Paten und Trauzeugen) sind natürlich eingeladen und sowohl zur Trauung und abends zur Feier dabei ...

        ... bei Freunden und Bekannten ist es völlig legitim, die Kinder NICHT miteinzuladen.

        Ich war in meinem Leben schon auf so viele Hochzeiten ... auf allen wurde es so gehandhabt und das war auch immer völlig in Ordnung so.

        LG

        (4) 13.08.15 - 22:54

        Hallo,
        ich kenne das auch so, dass die Kinder aus der Familie eingeladen werden, die Kinder aus dem Bekanntenkreis nicht. Die Kinder aus der Familie werden ja auch noch oft als Kerzenkind, Blumenkind o.ä. eingesetzt.....
        Wir waren in den letzten Jahren auf verschiedenen Hochzeiten und ich genieße solche Tage ohne Kinder (wenn ich sie gut versorgt weiß....).
        Und ich bin nicht böse, wenn solche Feiern ohne Kinder stattfinden sollen.

        LG
        Martina75

      • (5) 14.08.15 - 19:06

        Hallo,

        vielen lieben Dank für eure Antworten- ich denke wir werden es so machen, wie es uns auch zuerst in den Kopf kam- die Kinder der näheren Verwandtschaft ja, aber nicht aller Gäste.

        LG
        Miss Li

        Hallo, wir haben mit 30 Kindern gefeiert, hatten eine Kinderbetreuung für 3 Personen gebucht und im Endeffekt sind die meisten wegen müder Kinder um 20 h zwischen Salat und Hauptspeise gegangen. Ich rate definitiv ab. LG

      (8) 16.08.15 - 21:25

      Ich finde es immer furchtbar, wenn man gezwungen wird, die Kinder anderweitig unterzubringen.

      Ich persönlich würde meine Kinder zwar nur bei engen Freunden mitnehmen und hätte auch kein Problem sie unterzubringen, aber nicht jeder hat einen Babysitter parat, der die Kinder mal eben von Samstag mittag bis Sonntag vormittag betreut (darauf würde es wohl hinauslaufen). Und nicht jedes Kind lässt sich so lange fremdbetreuen.

      Die 120 Gäste werden ja nicht alles enge Freunde von euch sein, sondern vermutlich auch Vereins- oder Arbeitskollegen oder ähnliches. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da alle vorhaben ihren Nachwuchs mitzubringen, denn so spannend ist eine Hochzeit für Kinder ja auch wieder nicht.

      Also würde ich hier diplomatisch vorgehen, bei Familienmitgliedern und engen Freunden die Kinder miteinladen, bei weiteren Bekannten nur die Namen der Eltern auf die Einladung schreiben (und kein generelles Kinderverbot ) und abwarten. Vermutlich werden es deutlich weniger Kinder, als du befürchtest.

      Und so ein paar Kinder tun den meisten Hochzeiten ganz gut;-).

      (9) 18.08.15 - 12:34

      Ich würde es auch nicht in die Einladung schreiben, aber wenn du mit den Eltern sprichst und ihnen deine Bedenken mitteilst, werden sie dich sicher verstehen. Vielleicht bringen einige ja auch nur zur Trauung ihre Kinder mit (gerade Mädchen wollen ja nun mal die Braut sehen) und können sie zur Party abends zu den Großeltern oder dem Babysitter geben. Dann können die Mamis und Papis auch länger eine flotte Sohle aufs Packett legen! ;-)

      Ich habe da so zwei Seelen in meiner Brust.

      Auf der einen Seite ist es nicht immer einfach die Kinder loszuwerden und somit kommt es auch drauf an, heiratet ihr weit draußen mit Übernachtung und Fahrzeit. Dann müssten wir das Kind wohl mitbringen. Wenn nicht, würde ich auch ohne Kinder machen. Sind wir mal ehrlich, ist für Kinder die sich nicht kennen meist auch langweilig.

      Außerdem muss ich gestehen, waren wir auf ner Hochzeit, wo die Kinder mit eingeladen waren. Nervig nervig nervig. War zwar für die Kids viel vorhanden, aber es war eine Kinderparty. Viel nur für die Kinder, es war laut und früh um 10 Hand nix mehr zum Frühstück, denn Kinder stehen ja bekanntlich viel eher auf. Nee das war nicht schön. Ehe dir Kinder mal im Bett waren. Verstehich nicht falsch, ich liebe Kinder, bin selbst Mama, aber es gibt Veranstaltungen, da gehören sie einfach nicht hi. Dazu gehören für mich Hochzeiten.

      Es ist euer Tag und ihr gestaltet den!!

Top Diskussionen anzeigen