Hochzeit und gleich ein Haus....

    • (1) 05.02.16 - 20:52

      Hallo ihr lieben #winke ,

      ich und mein Partner wollen dieses Jahr im September Heiraten #verliebt wir sind dieses Jahr schon 9 jahre zusammen #herzlich
      und ein eigenes kleines Häuschen wäre ja auch ganz schön.

      Da wir jetzt nicht so viel angespart haben und wir eh einen kleinen Kredit für die Hochzeit aufnehmen wollten, wäre es da nicht besser einen größeren Kredit aufzunehmen und gleich ein Haus zu kaufen?

      Ich muss vorweg noch schreiben, das mein Partner und ich in einer Wohnhaushälfte wohnen die seinem Vater gehört und naja was soll ich sagen, wir haben seit über einem Jahr nur Stress und Streiterein mit dem zukünftigen Schwiegerpapa das ich am liebsten schon gestern ausgezogen wäre.

      Jetzt sagt mein Freund lass uns erst Heiraten (Kredit aufnehmen) und nächstes Jahr was suchen (und noch einen Kredit aufnehmen), aber ich bin damit nicht ganz Glücklich, noch ein Jahr zu warten.....

      Mein Plan wäre alles auf einmal zu machen,einen etwas größeren Kredit aufnehmen damit Haus kaufen - mit sicherheit Renovieren- Hochzeit nebenbei planen und Heiraten, danach wäre der ganze Stress vorbei.

      Kann man das schaffen? In 7 Monaten?

      Ich hoffe ihr könnt mir da ein paar gute Ratschläge geben und sorry für den langen Text :)

      Lg Syra #winke

      • ich bin etwas überrascht über deine Überlegungen und befürchte, dass ihr euch ziemlich unglücklich macht.

        ich stolpere etwas über folgenden Satz: Mein Plan wäre alles auf einmal zu machen,einen etwas größeren Kredit aufnehmen

        Einen etwas größeren Kredit? Wieviel habt ihr denn für Hochzeit und Haus eingeplant? und was verdient ihr so?

        ich persönlich würde für eine Hochzeit keinen Kredit aufnehmen, sondern dann eher noch ein bisschen sparen oder halt meinen Möglihckeiten entsprehcend zu heiraten.
        ausserdem müsstet ihr ja eine vollfinanzierung bzw. 110% oder mehr finanzieren, wenn ihr gar kein Eigenkapital habt, also ich finde das sehr, sehr riskant.

        Es wird auch nicht so funktionieren, dass ihr einfach einen höheren Kredit aufnehmt.

        In der regel sind das zwei verschieden Kredite, ein normaler "Konsumkredit" und halt ein Immobilienkredit.

        ich habe den Eindruck, dass du jetzt alles auf einmal willst und ich denke, dass sowas in die Hose geht. irgendwie wirkt das ganze wirklich wie übers Knie gebrochen.

        parallel würde ich Haus und Hochzeit nicht planen. Hast du schon ein haus im Auge. In der regel kann man doch gar nicht genau planen und muss ersteinmal ein haus finden.

        Hallo,

        die Bedingungen für einen Kredit sind dank der niedrigen Zinsen günstig, aber Heirat und Haus sind doch zu viel. Warum macht Ihr nicht erstmal einen Schritt nach den anderen? Für eine kleine Hochzeit braucht man nicht viel Geld. Danach würde ich den Hausbau angehen. Ein Hausbau bedeutet viel Stress und Planung, da braucht man einen freien Kopf. Alternativ könnt Ihr ein Haus mieten, das würde auch Stress ersparen.

        LG
        Katty

        • huhu,

          ich denke wahrscheinlich nur so überstürzt, weil ich unbedingt hier raus will.

          Ein Haus hätte ich da schon im Auge, hatte auch schon eine Anfrage zum Besichtigungstermin gestellt, hab aber noch keinen Termin festgelegt.

          Ich hab jetzt nochmal eine Nacht drüber geschlafen und denke das mein Freund wohl recht hat.

          Also erst Heiraten und dann raus hier :)

          lg
          Syra

      Ich würde ehrlich gesagt für eine Hochzeit niemals einen Kredit aufnehmen. Die Hochzeit muss dann halt kleiner ausfallen. Das ist meine Meinung.

      Ich denke so ein Hauskauf mit Renovierungen, da braucht man jeden Cent und dann würde ich nicht ein Haufen Geld (dass ich eh nicht habe) für eine Hochzeit auf den Kopf hauen.

      Prinzipiell halte ich es aber für besser nur einen Kredit aufzunehmen und davon dann auch die hochzeit zu bezahlen. Zwei Kredite würde ich nicht machen.

      • Wie soll denn das gehen mit einem Kredit?

        Das eine ist ein Immobilienkredit mit einer Laufzeit von 10/15/20 Jahren und einem dementsprechendem Zinssatz.

        Für eine Hochzeit nimmt man einen Konsumkredit auf, der vielleicht 5/6/7 Jahre läuft.

        Man kann nicht einfach irgendwelche Gelder, die man für Hochzeiten, Auto, Reisen etc. braucht in einen Immobilienkredit rein packen. mal abgesehen davon, wie sinnvoll es ist für eine Hochzeit jahrzehntelang abzuzahlen.

        Wenn die beiden kein Eigenkapital haben müssten sie bei einem Hauskauf sowieso schon mehr als 100% finanzieren über den Kredit und würden dann noch einmal ein paar tausend drauf packen (was sie inoffiziell vielleicht hinbekommen) und dafür schlechtere Konditionen hinnehmen.

        • Ich habe noch nie einen Kredit aufgenommen, deswegen weiß ich tatsächlich nicht ob das geht.
          Ich habe nur schon öfter gehört, dass Leute einen höheren Kredit als den kaufpreis des Hauses aufnehmen um z.B. noch Geld zum Renovieren oder für die Küche zu haben, Garage nachrüsten, Garten gestalten usw.

          Ich würde für die Renovierung einfach mehr ansetzen bzw. dann bei der Renovierung was einsparen und das für die Hochzeit nehmen - oder muss man dann bei der Bank nachweisen für was man das Geld tatsächlich ausgegeben hat?
          Sicherlich muss es alles im Rahmen bleiben. Wenn ein Haus vorraussichtlich 40.000 zum Renovieren braucht kann man sicher nicht "einfach so" das doppelte kriegen. Wie sowas aber genau geprüft wird weiß ich nicht.

          Ich steh da aber ganz mit dir auf einer Meinung -ich würde weder für einen Urlaub noch für eine Hochzeit einen Kredit aufnehmen.
          Im höchsten Fall für ein Auto oder ein Haus - das wars dann aber auch.

          Aber ich denke zwei Kredite zu bedienen ist auch schwierig - ob man dann den zweiten überhaupt noch bekommt usw. Deswegen würde ich zu einem tendieren, dann hat man eine "finanzielle Baustelle" und nicht zwei.

          • Ja, natürlich kann man für Renovierungen, umbauten am Haus einen höheren Kredit aufnehmen als der Kaufpreis des Hauses. Das fliesst ja alles in den Wert des Hauses ein.

            Du kannst aber nicht einfach ein paar tausend Euro der Kreditsumme für andere Dinge ausgeben. Ja, natürlich musst du das nachweisen. Man kann Sucher, wenn man mit Eigenanteil etc. geplant hat tricksen, aber das ist dann echt so ein Grauzonen Bereich. Naja, eigentlich nicht legal. ich finde es krass, dass man hier einfach solche Tipps gibt.

            Du musst ja auch bedenken, dass je höher du den Kredit ansetzt im Vergleich zum Wert de Hauses, desto schlechter wird der Zinssatz, also deine Konditionen.

            Die Begründung mit den zwei Krediten leuchtet mir nicht ein, warum sollte das schwieriger sein? Es kommt doch immer auf die persönlichen Verhältnisse an.

            Wirtschaftlich finde ich es unheimlichen Unsinn, 20 Jahre für eine Hochzeit abzubezahlen.

            • "Ich finde es krass, dass man hier einfach solche Tips gibt"

              Ich bin ja keine Rechtsberatung..... Es war halt meine Meinung, dass ich lieber einen Kredit habe als zwei - ob das dann rechtlich möglich ist oder nicht oder ob es tatsächlich Sinn macht steht ja auf einem anderen Blatt.

              Aber du hast natürlich Recht mit dem was du schreibst und klingt auch logisch, dass man das nachweisen muss.

    Hi Syra,
    ich bin baff.............

    Man nimmt für eine Hochzeit doch keinen Kredit auf.

    Auch für einen Urlaub nimmt man keinen Kredit auf.

    Fangt doch mal knackig an zu sparen, heiratet erst mal standesamtlich oder klärt die Finanzen ab. Bei uns zahlten die Eltern einen Teil der Hochzeit. Hatten sie bei meiner Schwester gemacht, war bei uns dann auch so.

    Die Hochzeit nur so groß, das man die sich auch leisten kann.

    Und wenn man dann so 20.000 € mal auf der hohen Kante hat, mal langsam nach einem Haus oder Bauplatz schauen.

    Alles finanzieren, da brecht Ihr Euch das Genick. Und falls Ihr noch Kinder plant, dann aber "Hallo".

    Schlaf am besten noch mal drüber!!

    Gruß Claudia

    (12) 07.02.16 - 18:50

    Heiratet so, wie Ihr es Euch ohne Kredit leisten könnt und sucht Euch erstmal eine Bleibe zur Miete.

    Du bist 33 Jahre alt, mit deinem Freund seit 9 Jahren zusammen und weder du noch dein Freund habt etwas gespart. Ihr könnt noch nicht mal eure Hochzeit bezahlen, ohne einen Kredit aufzunehmen. Da würde mir das Ja-Wort im Hals stecken bleibt.

    Du hast all die Jahre alles ausgegeben was du verdient hast. Nichts zur Seite gelegt. Dein Freund auch nicht.

    Ihr könnt beide nicht mit Geld umgehen.

    Zahlt ihr Miete an den Vater deines Mannes?

    Hallo, wir hätten das nicht geschafft, niemals.

    Die Hochzeit hat schon ein paar Monate intensive Vorbereitung gebraucht und der Hausbau mit Umzug, uff, ja ewig.

    Vor allem war es jeweils sehr kräftezehrend. Oder ihr heiratet standesamtlich klein und macht dann im neuen Haus eine große Gartenparty.

    Ich glaube, wenn wir vor der Hochzeit schon den Hauskauf geplant hätten, wäre unsere Hochzeit deutlich billiger ausgefallen und ich hätte das Geld lieber ins Haus investiert.

    Du wirst wahrscheinlich auch keinen größeren Kredit bekommen, weil man für eine Hypothek die Verwendung fürs Haus nachweisen muss.

    Wenn ihr einen Konsumkredit für die Hochzeit aufnehmt, bekommt ihr auch schlechtere Zinsen fürs Haus, das macht sich nicht so gut. Ich würde das nicht machen und lieber kleiner heiraten oder wegfliegen zum Heiraten.

    Hört sich zuerst einmal komisch an, aber nach meiner Erfahrung hätten wir das so machen sollen und uns die 20.000 € sparen sollen. Die Feier ist vorbei und das Geld weg.

    Viel Spaß euch!

Top Diskussionen anzeigen