Wer macht wem den Antrag? ;)

    • (1) 07.02.16 - 00:43

      Hallo ihr lieben.. Eine Frage..

      Ixh bin mit meinem Freund 2 Jahre zusammen und ich liebe ihn überalles auf der Welt...

      Er möchte heiraten,ich möchte heiraten...

      Ich frag immer mal,wann wir denn heiraten usw.
      Auf lustige Art und Weise...

      Also nicht penetrant oder so..

      Er antwortet meist "bald" :)
      Mhmmmm... Er meint das soll was besonderes sein..

      Irgendwie möchte ich nimmer warten uns würde ihn am liebsten fragen...
      Auf der anderen Seite,möchte ich das klassische,dass der Mann die Freundin fragt...

      Ich bin hin und her gerissen....
      Warten und warten, oder Fragen u mich aufregen,dass ich fragen "musste"..

      Vielleicht habt ihr einen Rat oder Tipp. Danke euch

      • Ging mir genauso ... Nach 3 Jahren Beziehung und zusammen wohnen kam das Thema Hochzeit immer wieder auf :-)

        Und ich hab gewartet und gewartet ... Und auch immer mal wieder gefragt... Dann kam der Antrag ganz unerwartet und in so einer skurrilen Situation in der ich nie damit gerechnet hätte. Ich bin froh gewartet zu haben und auch gar nicht mehr darüber gesprochen zu haben...so,war das alles irgendwie perfekt #verliebt

        Ich finde, heutzutage kann eigentlich sowohl die Frau als auch der Mann "fragen", oder man entscheidet es einfach so gemeinsam...

        Mir wäre auch kein Zacken aus der Krone gefallen, einen Antrag zu machen, ich wusste aber, dass mein Freund diesen AUF JEDEN FALL selber machen will. Es war zwar immer klar, dass wir "irgendwann mal" heiraten, aber erst mal ist gar nichts passiert. Nach 5 Jahren und 2 Kindern hat er dann ganz klassisch einen Antrag gemacht. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätten wir das Ganze ohne großes Tam-Tam schon viel früher machen können, aber so war es dann auch schön!

        Wenn ihr beide gerne heiraten wollt, spricht doch eigentlich nichts dagegen, wenn du den Anstoß gibst..? Bevor du dich am Ende noch jahrelang ärgerst und wartest...

        Ich warte seit 10 Jahren und ich weiß, dass da nichts mehr kommt. Ich seh es aber auch nicht ein, ihm einfach alle Entscheidungen in seinem Leben abzunehmen.

        Also ziehs einfach durch, wenn du nicht ewig nur seine Freundin bleiben willst.

      Haha, warte doch. Ich bin mit meinem Freund sieben Jahre zusammen und sind noch nicht verlobt. Genieße die Zeit, das kann dem Mann nur noch nerven.

      Ich finde schon, dass auch die Frau einen Antrag machen "darf", blöd ist nur, dass es ja sein kann, dass der Mann sich schon was schönes überlegt hat oder sich auf seinen Antrag gefreut hat.....ich würde vielleicht an deiner Stelle noch ein bisschen warten....

      Ich glaube das es heutzutage kein Problem mehr ist, wenn die Frau den ersten Schritt macht, aber du kannst selbst wahrscheinlich am besten einschätzen ob das an seinem Ego kratzen würde ;-)

      Also besser abwägen, als das du ihn dann mit der Situation überforderst. Wenn ihr schon oft auf "lustige Weise" darüber gesprochen habt, dann zeigt dir das ja zumindest, das er sich sehr gut vorstellen kann dich zu heiraten und früher oder später fragt er dich bestimmt :)

Top Diskussionen anzeigen