Meine Hochzeit ist keine schöne Erinnerung

    • (1) 12.03.16 - 09:53

      Hallo ihr Lieben..

      Zuerst einmal möchte ich sagen: ich weiss das es durchaus schlimmere Probleme gibt aber trotzdem belastet mich dieses Thema doch sehr.
      Also: Im April letzten Jahres haben mein Mann und ich uns das Ja - Wort gegeben, beschlossen und festgelegt hatten wir dies schon im Jahr davor. Leider konnten wir weder die Vorbereitung noch die Feier an sich genießen, da wir in ein paar Monate vorher eine Fehlgeburt erlebten und uns das wirklich beiden den Boden unter den Füßen weggerissen hatte und wir beide zu dieser Zeit nicht einmal wussten ob wir jemals Kinder bekommen werden(lautvAussage des Arztes).
      Also gaben wir dir Vorbereitung meiner Schwiegermutter mehr in die Hand und klar ist es natürlich dann nicht so gelaufen wie wir es uns erhofft hatten(aber das war mir ja auch schon vorher im Klaren das dies die Folge ist, wenn man nicht selber plant - selber Schuld). Weil ich zu dieser Zeit total lustlos und traurig war verpasste ich mir selber eine Frisur, weil ich keine Lust hatte zum Friseur zu laufen, die Frisur sah dementsprechend aus, Make-up war ok, mein Kleid bekam ich von einer Freundin, mit dem war ich auch sehr zufrieden. Die Stimmung auf der Feier war gut, aber man merkte mir an das ich nicht gerade glücklich war und das sieht man auch auf den kompletten Fotos. In der Hochzeits-Nacht habe ich nur geweint aus Frust und Trauer. Mein armer Mann. Ach mensch, warum habe ich diesen Tag nicht einfach mit meinem Mann genossen. Ich habe den tollsten Mann an meiner Seite und warum mussten wir so einen traurigen Hochzeitstag haben und warum zur Hölle habe ich diesen Tag nicht vorher und an Hochzeitstag genossen.
      Mittlerweile bin ich wieder schwanger und es sieht so aus als würde alles gut laufen und ich freue mich den Kleinen bald im Arm halten zu dürfen mit meinem Mann, aber jetzt wo unser erster Jahrestag bevorsteht ziehen mich die Erinnerungen und Fotos total runter.
      Bitte gibt mir einen Arschtritt oder sagt mir das diese traurigen Gefühle verstärkt von den Hormonen kommen. Ich sollte doch mein Glück im hier und jetzt einfach genießen, aber ich habe Angst einfach etwas Großes verpasst zu haben mit meinem Mann.

      Bitte gibt Mir Ratschläge oder gerne auch mal einen Tritt in den Po.

      Liebe Grüße

      Lara

      • (2) 12.03.16 - 10:07

        Frag dich selbst, was sagt ein einzelner Tag über dein Leben aus? Ist es nicht wichtiger, dass man jeden Tag zusammen genießt und glücklich ist? Dass man große und kleine Hürden zusammen überwindet? Was sagt dann noch ein einzelner Tag aus?

        Eine Hochzeit ist etwas schönes, aber nichts, was das ganze Leben beeinflusst. Man wusste vorher schon, man liebt sich, man möchte zusammen eine Familie gründen und alt werden. Ist der eine tag im Vergleich zu vielen schönen Jahren wirklich so entscheidend?

        Was heute auch nicht unüblich ist, einfach ein paar Jahre später noch einmal zu heiraten. Gerade weil die erste Hochzeit zu viel Stress war um sie genießen zu können.

        Auch wenn die Planung und alles super läuft und einem nicht das Schicksal die kalte Schulter zeigt kann die Hochzeit in die Hose gehen. Eine perfekte Hochzeit gibt es wahrscheinlich selten.

        • (3) 13.03.16 - 17:57

          Die Trauer überwältigt einen einfach.

          Es wird vermutlich immer wieder hockommen.

          Wie wäre es wenn ihr den Tag einfach nochmal feuert. Mit den engsten Menschen in euren Leben?

      (4) 12.03.16 - 20:13

      Du kannst du Vergangenheit leider nicht ändern. Was du aber in der Hand hast ist das heute. Vielleicht möchtest du euren ersten Jahrestag entsprechend würdigen und mit schönen Erinnerungen füllen. Überlegt euch, was euch beiden gemeinsam Freude machen würde. Wenn euch danach ist, macht euch schick und geht zu einem guten Fotografen. Fahrt weg, erneuert euer Treuverprechen im Wald, am Meer, irgendwas, was euch freude Macht. Einfach diesen Tag jetzt feiern und den anderen so nehmen wie er war.

      #liebdrueck

    • Ich kann verstehen das dich diese Erinnerung traurig stimmt. Und selbst wenn man rational genug ist zu sagen "ich hab doch alles was ich will und brauche", so einfach lassen sich Gefühle nunmal nicht abstellen. Aber lass dich dennoch nicht davon unterkriegen, sondern gestalte daraus einfach nochmal einen neuen Anfang! Euer Baby ist ja bereits unterwegs, es geht also nicht nur um euch zwei, sondern um euch drei. Warum gestaltet ihr nicht einfach diesen Tag nochmal mit Baby - nur zu dritt?

      Wir hatten ursprünglich auch die Idee, evtl. an der Nordsee nur zu dritt zu heiraten - ich hätte mir das sehr schön vorstellen können, denn das wäre ein ganz privater Moment nur für uns gewesen und man hätte es genauso gestalten können wie man es sich vorstellt - ohne auf Vorschläge oder Einwände von "außen" reagieren zu müssen. Klar muss ein Partner bei soetwas auch immer mitspielen, aber ich persönlich würde mir dann einfach Bilder von dieser "Erneuerung des Eheversprechens" als Hochzeitsbilder ansehen und die alten in den Keller verbannen ;-)

      So Bitte hier für Dich persönlich ein Arschtritt!
      Feiert ab nun Eure Jahrestage schön und alles ist gut.

    • Hallo, ich kann das total verstehen, dass du traurig bist. Habt ihr damals "nur" standesamtlich oder auch kirchlich geheiratet? Wenn ihr das wollt und noch nicht gemacht habt, könntet ihr eine tolle kirchliche trauung nachholen. Oder ihr erneuert euer Eheversprechen bei einer nichtreligiösen Zeremonie. So würde ich das auf keinen Fall stehen lassen.

      • Hallo,

        wie wäre es, wenn ihr nochmal heiratet? Freie Trauung kann man immer machen. Und diesmal plant ihr alles richtig schön von A bis Z und geht viel entspannter dran. Ihr wisst ja schon, dass ihr zueinander gehört, also keinen Stress machen!

    Hey, sei nicht traurig! Ihr macht wenn das Baby da ist, ein paar tolle Familienfotos und hängt die auf! Die Hochzeitsalben landen dann im Keller!!! Alles Gute für euch!

    (10) 16.03.16 - 15:58

    Dafür feiert ihr euren 10. Hochzeitstag umso größer und besser ;-)

    (11) 19.03.16 - 23:20

    jHi,

    nimmt das Baby zum nächsten Hochzeitstag mit in den Urlaub und heiratet nochmals am Strand....nur ihr als Familie....und diese Bilder haltet ihr in Ehren.....

    ög
    losa

    (12) 19.03.16 - 23:31

    Ja, ist doof und kommt nicht wieder, genauso wie ein runder Geburtstag etc nicht wieder kommt. Wenn bei der Hochzeit viel schief geht, geht die Ehe gut sagt man.

    Abhaken und nach vorn gucken, dass Du die Taufe vom Kind selber so planst wie Du willst.

    (13) 21.03.16 - 11:18

    Hallo Lara,

    du hast ja hier schon ein paar "Arschtritte" bekommen :P

    Wie wär es denn, wenn ihr einfach nochmal feiert. Also so richtig mit allem drum und dran. Seid ganz offen zu den Gästen und sagt ein paar Worte über euer verlorenes Kind, so als wäre es da. Es gehört zu euch und eurer Familie, da ist auch traurig sein erlaubt. Feiert eure Familie und wie toll ihr zusammen haltet!

    Geliebte Menschen, die diese Welt verlassen, wollen nicht, dass die, die bleiben für immer traurig sind! Und jetzt genieß deine Schwangerschaft :)

    Hey eine Hochzeit ist nicht alles. Sei froh, dass es jetzt mit dem Baby geklappt hat. Wir werden, wenn alle Tests ok sind, zwei Monate vor unserer Hochzeit eine Hodenbiopsie durchführen lassen, da mein Partner Azoospermie (keine Spermien im Ejakulat) hat. Was glaubst du, wie ich mich gerade auf die Hochzeit "freue"... und machen wir es überhaupt, wenn das Ergebnis negativ ist? Nicht dass wir dann nicht heiraten, aber wenn uns schon so wenig Glück vergönnt ist, würde ich wenigstens meine Hochzeit halbwegs genießen wollen... Genieß die Kugelzeit und feiere doch nichmal groß, z.B. bei der Taufe?!

Top Diskussionen anzeigen