Wie feiern? Standestamtlich und nächstes jahr kirchlich?

    • (1) 09.06.16 - 14:58

      Hallo an Alle,
      und zwar wollen wir dieses Jahr standesamtlich im Oktober heiraten. Nächstes Jahr dann kirchlich. Nun frage ich mich schon die ganze Zeit, was wir den Gästen im Oktober anbieten sollen/können :-/
      Unser Budget für die standesamtliche Hochzeit ist nicht wirklich so hoch. In jedem Fall unter 1.000€, da wir ja nächstes Jahr richtig feiern wollen. Das Kleid wird auch erst nächstes Jahr gekauft.

      Ich möchte die Familie auch ungern nach der Trauung nach Hause schicken -.- aber gross feiern wollen wir auch nicht.

      Habe ihr Ideen ?

      Wir wollen auch keine Geschenke im Oktober, lieber nächstes Jahr zur kirchlichen Hochzeit. Ist das machbar? :-D

      Ich weiß etwas blöde Fragen, aber vielleicht habt ihr ja Tipps für uns.

      Vielen Dank :-)

      • Hallo,
        ist bei uns zwar schon länger her, aber wir hatten zwischen standesamtlicher und kirchlicher Trauung auch ein knappes 3/4 Jahr und wollten auch nur die kirchliche Hochzeit feiern.
        Wir waren im kleinsten Kreis beim Standesamt (meine Mutter, meine Schwiegereltern, die Oma meines Mannes und seine Schwester mit Familie). Die Oma und meine Schwägerin waren unsere Trauzeugen. Wir sind nach der Trauung zusammen essen gegangen und anschließend gab es Kaffee und Kuchen bei uns zu hause. Danach ist die Familie nach Hause gefahren. Abends hatten wir unsere engsten Freunde (wir waren insgesamt 10 Personen) zum Umtrunk eingeladen. Hierfür hatte ich eine Suppe vorbereitet und es gab noch etwas zu knabbern.

        Die große Feier mit Polterabend und allem drum und dran gab es dann später.
        LG
        Martina75

        Guten Morgen #blume
        Wir haben vier Monate vor der kirchlichen Trauung standesamtlich geheiratet. Die Trauung war am späten Vormittag, danach wollten wir eigentlich schick Essen gehen. Da wir dann aber doch 15 Personen waren (Eltern, Geschwister, Trauzeugen, Paten), haben wir uns entschlossen zu Hause zu feiern. Die Family hat was zum Essen mitgebracht, später gab es noch Kuchen und für den harten Kern abends noch die Reste vom Mittag ;-)
        Es war perfekt für uns und auch die Gäste waren sehr froh damit und haben rückgemeldet, dass es viel entspannter war, als es in einem Restaurant gewesen wäre. Dort wären alle wohl auch schon viel früher wieder gegangen...
        Nach der Trauung gab es einen kleinen Umtrunk mit den Lieben, die zum Standesamt kamen um uns zu gratulieren.
        Danach sind wir mit unseren Gästen nach Hause gefahren/gelaufen und dort wurde gefeiert!
        Jeder konnte so lange bleiben wie er wollte, alle hatten genug Platz, jeder konnte mal mit jedem reden, es war rundum echt schön und wir haben uns sehr wohl gefühlt und würden es immer wieder so machen.
        Voraussetzungen:
        - Genug Platz zu Hause
        - Nicht zu weit weg vom Standesamt
        - Liebe Menschen, die einen bei der Vorbereitung unterstützen
        - Gäste die sich nicht vom Brautpaar bedienen lassen ;-) Wenn natürlich alle am Tisch sitzen und sich vom Brautpaar jeden Kaffee persönlich nachschenken lassen, dann ist es wahrscheinlich nicht so entspannt. Für uns war es ideal so :-)

        Hallo,

        wie möchtet ihr denn feiern , wie viele Personen sollen bei der standesamtlichen Trauung dabei sein? Wo wollt ihr feiern? Bei euch in der Wohnung/Haus?
        Bei den Eltern?

        Vielleicht:
        Den Termin zeitlich so legen das ihr anschließend Kaffee und Kuchen anbietet. Als "Geschenk" wünscht ihr euch selbstgebackenen Kuchen.
        Für den Abend könntet ihr eine Suppe , Brot und Käseplatte machen.

        Oder ihr heiratet vormittags, geht danach Essen ( es bieten ja viele einen Mittagstisch an , der nicht so teuer ist) und macht anschließend noch Kaffee und Kuchen bei euch.
        Oder lasst nach dem Mittagessen den Tag schon mit der Familie ausklingen.

        Lg, Verena

        • Vielen Dank für eure Antworten. Sind tolle Ideen bei, woran man in dem Moment so gar nicht denkt. Wir dachten das wir mit der engsten Familie feiern, dass sind dann ca. 25 Leute. Wir haben eine kleine Tochter, die im Oktober erst eins wird. Daher denke ich das es nächstes Jahr Sommer schon etwas entspannter sein wird mit ihr-alleine laufen etc. Zu dem möchte ich kein Brautkleid im Standesamt anziehen, sondern nur zur kirchlichen Trauung und das gehört für mich einfach zur "Großen" Feier dazu. Dann werden auch Freunde und entfernte Verwandte eingeladen.

          Wie wir dann feiern ist alles geklärt. Es her wirklich nur um die standesamtliche Trauung, die einen schönen Rahmen haben soll. Gemütlich, gesellig- aber halt nicht zu kostenspielig.
          Geschenke wollen wir auch keine haben.

      Hallo,

      Wir hatten 4 Monate dazwischen.
      Die Standesamtliche Hochzeit war in der Woche Vormittags.
      Eingeladen waren Eltern, Omas und Geschwister die gleichzeitig Trauzeugen waren.
      Zur Trauung kamen dann noch ein paar Freunde und Onkel und Tanten.
      Dafür hatten wir dann einen kleinen Sektempfang geplant.
      Mittags waren wir dann im Restaurant essen, aber nur mit den geladenen, das haben auch alle verstanden. Danach gabs Kaffee und Kuchen bei uns.

      Als Geschenke gab es eigentlich nur Karten, alle haben gesagt,die "richtigen" gibt es erst zur Kirchlichen.

      Das kann man dann aber auch vorher absprechen...

      Lg Doli

    • Hallo,

      würde es nicht Sinn machen die "richtige" Hochzeit groß zu feiern? Wenn ihr erst nächstes Jahr in eurer Wunschlocation heiratet, seid ihr ja bereits verheiratet - es ist ja nur ein nachträgliches Ritual - so wie manche jedes Jahr "heiraten" und das feiern.

      Wir waren nach der Trauung mit der Verwandtschaft Mittag essen. Danach sind wir nach Hause, Junior hat geschlafen und ich hab das Buffett für abends vorbereitet. Abends kamen dann unsere Freunde zu uns nach Hause und haben nochmal gefeiert.

      Statt Geschenken wollten wir, dass einfach alle kommen und eine Kleinigkeit für die Getränkebar mitbringen.

      LG Py #winke

    (10) 10.06.16 - 21:00

    Meine Geschwister und ich haben das Standesamtliche immer nur in engster Familie gefeiert: Eltern und Geschwister + Trauzeugen. Das waren ca. 15 Personen. Danach waren wir schick essen.

    Kirchliche war dann mit allem drum und dran. :-)

    Liebe Grüße,
    Matea

    Für uns hatte die standesamtliche Hochzeit nicht die große Bedeutung, aber ohne geht es ja nicht :-)
    Wir hatten nur unsere Eltern eingeladen, meinen Bruder und einen Trauzeugen mit Frau. Haben vormittags geheiratet, waren dann gemeinsam Mittag essen, nachmittags gab es zu Hause noch Kaffee und Kuchen und dann sind alle nach Hause gefahren.

    Alles andere dann bei der kirchlichen Hochzeit.

    (12) 13.06.16 - 11:09

    Hallo, wir hatten genau ein Jahr zwischen unserer Standesamtlichen und der kirchlichen Hochzeit.. Am 18.07.08 heirateten wir standesamtlich im kleinen Kreis (seine Eltern, meine Eltern, Geschwister und Trauzeugen) haben da aber schon an den Rest der Verwandtschaft bekannt gegeben das die kirchliche Trauung am 18.07.09 stattfindet wozu alle herzlich eingeladen sind..

    Am Standesamt hatten wir dann nur zuhause Kaffee und Kuchen und abend gegrillt das war´s...

    Unsere standesamtliche Trauung haben wir innerhalb von 3 Wochen organisiert, da war sowieso nicht an eine Feier zu denken, trotzdem waren einige Nachbarn, Freunde und ein großer Teil meiner Familie (auch Nachbarn) im Standesamt, von meiner Frau nur die Eltern und Geschwister mit Anhang, der Rest wohnt zu weit weg. Im Standesamt hatten wir Sekt und Schnittchen dabei, alles im Stehen. Danach waren wir mit Eltern, Geschwistern, Schwägerin und Trauzeugen noch kurz Essen und das wars dann. Schwiegermutter hatte eine Riesanangst, dass die kirchliche mit Feier erst im nächsten Jahrhundert stattfinden würde, bei einer Cousine meiner Frau warten sie seit 15 Jahren auf die Feier.

    Die große Feier nach der kirchlichen war ungefähr 8 Monate später, mit Kleid, Anzug und allem Drum und Dran, die Geschenke kamen auch erst an dem Tag.

    Also entweder schön Grillen oder ins Stammlokal, macht es Euch einfach.

Top Diskussionen anzeigen