Sektempfang Standesamt

    • (1) 08.09.16 - 10:08

      Hallo ihr lieben... wir heiraten in knapp einer Woche und vermuten dass einige Bekannte zum gratulieren zum Standesamt kommen. Sicher wissen wir es nicht. Von einer Freundin habe ich gehört dass die Verwandtschaft Sekt etc organisieren müsste und nicht wir.

      Wie ist es denn eigentlich üblich ? Wäre natürlich auch peinlich wenn gar nichts organisiert ist... Freu mich auf eure Erfahrungen!

      Liebe Grüße!

      • Huhu,

        also ich kenne das so, das das die Trauzeugen -so man welche hat- sich darum kümmern.

        Wir haben diesen Montag geheiratet & mein Trauzeuge hatte Sekt #glas, Wasser & O-Saft mitgebracht.

        Ich wünsche euch eine schöne Hochzeit & viel Glück #kleefür die Zukunft!

        LG

        • (3) 08.09.16 - 10:21

          Hey, guten Morgen!

          Also wir haben letztes Jahr meine Mutter drum gebeten, dass sie sich um den Sektempfang nach dem Standesamt kümmert. Ich weiß nicht ob sie es vielleicht auch so gemacht hätte. Aber sicher ist sicher. ;-)

          Ich wünsche euch einen schönen Tag und alles Liebe für die Zukunft!!

      Hallihallo du,

      also ich kenne es ebenfalls so, dass die Trauzeugen oder wahlweise Eltern des Bräutigams oder der Braut das organisieren.

      In einigen Fällen macht das sogar das Standesamt auf Wunsch (wäre bei uns möglich gewesen).

      Da bei uns sehr viele Leute vorbei kommen werden, lassen wir das ganze von einem Freund meiner Mutter (Winzer) ausrichten, der dann auch Stehtische und Häppchen mitbringt.

      Liebe Grüße, Mimimi

    • Wieso sollte es peinlich sein, wenn man für Gäste, deren Anwesenheit gar nicht klar ist, kein Catering vorhält?
      Wer heiratet denn - die Gäste oder ihr?
      Wenn ihr einen Sektempfang machen wollt, dann tut es, wenn nicht, dann nicht.

      (6) 08.09.16 - 11:18

      Bei unserer standesamtlichen Hochzeit hatte die Schwiegermutter den Sektempfang organisiert (natürlich auch mit osaft). Wir hatten mit ihr über den Ablauf gesprochen, da hat sie das auch von sich aus angeboten.

      Wenn du unsicher bist würde ich einfach mit den Eltern/Trauzeugen sprechen und wenn wirklich keiner etwas auf die Beine stellt, entweder mal nachfragen oder eben selbst soweit wie möglich organisieren. Hilfe wäre aber sicher gut, da du als Braut ja nicht alles vorbereiten kannst ;-)

    • Bei uns hat das meine Mutter organisiert.

      Meine Schwester hatte ihr vorher schon Sektgläser für uns gegeben, da sie uns welche graviert hatte.

      Damit konnten wir dann anstoßen.

      In einer Kühltasche hatte sie dann den Champagner mitgebracht und dann die Flaschen geöffnet, während uns die Gäste gratulierten.

      Bei uns waren nur geladene Gäste da, muss man ja auch für die Planung wissen, wegen der Gläser und der Menge an Getränken.

      • Einfach mal nachfragen! Das bringt euch ja auch nix, wenn ihr euch da jetzt die ganze Zeit Gedanken macht! Ich kenne es so, dass die Trauzeugen sich darum kümmern, meistens aber auch abgesprochen, damit sich das Brautpaar nichts anderes vorstellt. Kenne auch einen Fall, bei dem der Vater das gemacht hat, also müssen das natürlich nicht nur die Muttis machen ;)
        Und ansonsten macht ihr es, wenn ihr euch einen wünscht :)

Top Diskussionen anzeigen