Standesamt und Kirche an einem Tag?

    • (1) 16.01.17 - 16:29

      Ihr lieben Heiratswilligen ;)

      Wir haben für unsere Hochzeit dieses Jahr geplant um 11h standesamtlich zu heiraten und um 15h dann kirchlich. Ist theoretisch auch schon fixiert.
      Nun kommen mir Grade etwas Zweifel, ob ich das so gut finde oder ob wir das Standesamt nicht doch einen Tag vorverlegen.

      1.ich mache mir Gedanken, ob es in Stress ausartet.

      2.ich frage mich, wie ich das mit dem Stylist mache, da ich ja morgens gerne zum Friseur möchte. Lässt man sich dann noch mal stylen nach dem Standesamt? Oder behält man quasi die gleiche Frisur?

      3.haben wir eine kleine Tochter von (bei der Trauung) 20 Monaten. Bedeutet ja auch mehr Stress für sie.

      Vielleicht mögt ihr mir mal eure Gedanken dazu sagen... oder die, die es so gemacht haben, wie sie es empfunden haben...

      Noch kann man ja das Standesamt verlegen. Karten sind noch nicht raus,etc.

      Vielen Dank!

      • Ich habe beides an einem Tag gemacht. Um 12 war Standesamt und um 15 Uhr die Kirche. Stressig war es ganz und gar nicht. Meine Friseurin kam morgens zu mir und hat mir die Frisur gemacht, die ich den ganzen tag trug. Dann wurde ich vom brautauto abgeholt und zum Standesamt gebracht. Dort trafen alle engsten Familienmitglieder und mein Bräutigam ein. Nach der Trauung haben wir vor dem Standesamt einen sektempfsmg gemacht und sind dann zu uns nach Hause um Suppe zu essen. Um 14 uhr fuhr ich mit meinen brautjungfern zu meiner Mutter und zog das richtige Kleid am und wurde dann wieder abgeholt und zur Kirche gefahren. Dort trafen alle geladenen Gäste dann auch ein und ich habe meinen Mann erst am Altar wieder gesehen. Nach der Kirche fuhren wie Fotos machen und die Gäste zum lokal. Als wir dann eintrafen wurde gefeiert. Ich hatte da aber auch noch kein kind. Wir wollten aber auch unbedingt beides an einem Tag machen um wirklich ein Datum als unsere Hochzeit bezeichnen zu können..Denn man erinnert sich ja eher an die Kirche als ans Standesamt, das Standesamt zählt aber als das hochzeitsdatum.

        • Dein Text könnte 100% von mir sein. Bei mir war es 11 und 14 Uhr. Und das Hochzeitskleid habe ich im Obergeschoss angezogen während mein Mann und die engsten Gäste die eben beim Standesamt dabei waren nach der Suppe zur Kirche gefahren sind.

          Es war null Stress und ich würde es immer wieder so machen.

      Wir werden auch Standesamt und freie Trauung an einem Tag haben.

      Seit heut haben wir unseren Standesamttermin endlich fix. #herzlich
      11 Uhr Standesamt und 14 Uhr freie Trauung.

      Standesamt geht ja nur 20-30 Minuten...dann fahren wir knapp 20 Minuten zur Location. Planen die Ankunft zwischen 12 und 12:30 Uhr in dem Dreh. Da ziehe ich dann mein Brautkleid an und bekomme meinen Schleier noch in die Frisur. Und dann geht's quasi los. Ich werd auch früh gestylt und dann nach dem Standesamt kommt nur noch der Schleier rein.

      Unsere Maus ist zur Hochzeit auch 20 Monate alt. Ich denke, zu viel Stress wird das nicht. Sie wird im Auto sicher einschlafen und nach der Trauung wird sie hingelegt oder es geht auch jemand spazieren, mal sehen. Ich denke für einen Tag, als Ausnahme, ist das völlig Okay. :-)

      Wann habt ihr denn vor zu heiraten, wenn du sagst ihr könnt das Standesamt noch verlegen? Die Termine sind ja auch gern schnell weg.

      • Danke für deine/ eure Meinungen!

        Wir heiraten im September :) wann ist euer großer Tag?
        Bei uns ist das nicht so problematisch. Wir hatten hier nicht so ein Bohei. Weder mit Termin für Standesamt,Kirche, oder Saal. War alles kein Problem...und wir haben uns erst dieses Jahr drum gekümmert.

        Hoffe es läuft mit der weiteren Planung genauso problemlos...

        Meine Maus ist leider nicht so easy mit allem :D im Moment kann nur ich sie zum schlafen bringen/Papa mit Ausnahme. Das muss bis dahin also irgendwie klapPen. Vorallem nachts, wenn wir feiern... daher mache ich mir um ihren Stress also etwas Gedanken.
        Wir überlegen noch mal, wie es am einfachsten ist.
        Gibt ja so viel zu bedenken...

        • Unser großer Tag ist am 14.07. unser 4. Jahrestag. Für uns war immer klar, wenn denn nur dieses Datum. Um die Location haben wir uns Ende Juni 2016 gekümmert. Die Samstage für Mai bis September 2017 waren fast alle schon weg, ein Glück haben wir einen Freitag. DJ, Fotograf usw muss hier alles wirklich schnell reserviert werden. Wir wohnen in der nähe von Berlin und die Berliner kommen gern hier raus zum heiraten. #augen
          Aber bisher hat alles super geklappt...so wie wir wollten. :-)
          Auch ohne Reservierung beim Standesamt. :-D

          Ach guck mal bis September ist noch sooooo viel Zeit. Da wird sich alles noch ein paar mal ändern. Das wird alles, glaube mir. :-) genießt erstmal die Vorbereitungszeit. #verliebt

    Hallo,
    mein Cousin und seine Frau haben damals alles an einem Tag gemacht.
    Die standesamtliche Trauung (dazu waren aber nur die engste Familie eingeladen) war um 9.30 Uhr, danach ging es zum Mittagessen ins Restaurant. Es gab, damit es nicht zu stressig wurde, schon recht früh mittag....ich meine, so ab 11.30 Uhr. Nach dem Essen sind dann alle nach hause, um sich für die Kirche schick zu machen. Die kirchliche Trauung begann um 15 Uhr.
    Die Friseurin war bereits morgens bei der Braut und hat eine Frisur gemacht, die nachmittags von der Friseurin nur etwas abgewandelt werden musste. Für's Standesamt gab es auch nur ein "kleines" Make-Up, nachmittags dann etwas pompöser.

    Alles an einem Tag finde ich nicht schlecht, aber ich finde Euren Zeitrahmen (auch in Anbetracht der kleinen Tochter) etwas eng. Da würde ich mir irgendwie noch etwas Luft schaffen, entweder also Standesamt früher oder Kirche später. Je nachdem, was einfacher zu realisieren ist.

    LG
    Martina75

    Wir hatten auch beides an einem Tag, zeitlich sogar noch enger - das klappte aber auch nur völlig stressfrei, weil 1. wir ganztägig nur ein Outfit hatten und 2. die Locations direkt nebeneinander lagen:

    8:00 Friseurin morgens bei mir
    11:00 Standesamtliche Trauung in einem Museum (10 min. von zuhause entfernt)
    11:30 Sektempfang/Catering im Museum

    13:30 Kirche (direkt nebenan)
    16:00 im 5 min. entfernten Hotel/Restaurant Kaffee/Kuchen/Geschenkeübergabe etc./Fotos
    19:00 Hochzeitsmenü (bis ca. 22 Uhr)

    LG
    Merline

    Hallo :-)

    Standesamt 10:00

    Danach Weißwürstl bei uns daheim mit Standesamt-Gäste. Wir haben schnell gegessen, und sind dann zum Fotos machen.

    Kirche 14:00.. gleiches Outfit, nur zu den Fotos hab ich dann meinen Schleier rein (lang).

    Danach ind Wirtschaft und gefeiert :-)

    Kinder damals 1,5 und 4 :-)

    Ich würds immer wieder so machen. Stress wars gar nicht.. einziger Streß-Faktor.. es war der heißeste Tag des Jahres mit knapp 40° #schwitz

    Mit den Kindern hatten wir extrem Glück, weil unsere beiden uns den ganzen Tag nicht gebraucht haben :-) Habe die Nacht vorher schon bei Oma geschlafen, den ganzen Tag mit den anderen Kindern gespielt oder sich mit Oma "abgegeben" ;-) dann haben wir dort auch geschlafen, Kinder im Zimmer meiner Eltern und ab dem nächsten Morgen waren wir dann auch mal wieder Eltern #schein war sehr entspannt und toll!!
    Wenn irgendwie möglich würde ich sie vorher schon an jemanden gewöhnen, der die Betreuung am Hochzeitstag hauptsächlich übernimmt! Denn wenn ich mir vorstelle, ich hätte mich um meine Kinder kümmern müssen, wäre es sicher purer Streß gewesen #zitter

    Lg und viel Spaß beim Planen!!

Top Diskussionen anzeigen