Hochzeitseinladung absagen?

    • (1) 05.02.17 - 21:26

      Hallo,

      Wir sind auf der Hochzeit eines Freundes eingeladen, der vor einigen Jahren von hier weggezogen ist. Seit dem haben wir uns nur einmal kurz gesehen, und das war Zufall, als er zu Besuch bei seiner Familie war.

      Jetzt bin ich echt am überlegen, ob wir die Einladung ablehnen sollen. Wir müssten mit unseren 2 Kindern übers Wochenende hinfahren, da es schon einige Stunden Fahrt ist.

      Er war früher ein guter Freund von uns. Aber seit dem Umzug ist der Kontakt wirklich sehr wenig. Eigentlich nur über Nachrichten zu Geburtstag, Weihnachten. Unsere Kinder zB kennt er gar nicht. Wir kennen auch seine Verlobte nicht.
      Wenn er hier auf Besuch ist, hat er auch nie Zeit sich mit uns zu treffen.

      Kann man die Einladung wirklich ablehnen? Wie denkt ihr darüber?
      War jemand schon mal in so einer Situation?

      • Klar dürft ihr. Entweder ehrlich oder eben auch mit einer Höflichkeitsausrede (Familienfeier, Kurzurlaub, Tickets für XY).

        Selbstverständlich darf man absagen. Ich hätte da auch keine Lust zu. Entweder offen und ehrlich absagen oder auch ggf. mit Notlüge...fänd ich auch o.k.

        LG
        Martina75

        Natürlich darf man bei einer Hochzeit auch absagen.

        Wenn die Kinder explizit eingeladen sind und euch das einfach zu weit mit den Kids ist, dann könntet ihr das doch als Argument nehmen. Wenn sie natürlich nicht direkt auf der Einladung stehen und er eher davon ausgeht, dass ihr alleine kommt, dann würde ich sonst nach einer passenden Begründung suchen.

        Also wenn man keine Lust hat und das nicht sagen möchte, am besten eine realistische Ablehnung nehmen, nichts ausdenken, was nicht zu euch passt.

      • Ich würde absagen.wenn ihr eh keinen Regen Kontakt habt und ihr die Braut nicht kennt?Und er eure Kinder nicht...
        Evtl hat er euch ja auch nur aus Höflichkeit eingeladen und rechnet mit einer Absage?
        Wofür solltet ihr wg fahrt und Übernachtung Stress auf euch nehmen,wenn euch die Hochzeit nicht berührt?

        Absagen, kleine Karte trotzdem schicken mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Er wird froh sein, denn er bekommt eine klare ansage und kann mit der Anzahl der Gäste kalkulieren. Das ist sehr wichtig bei einer Feier, wir waren auch ehrlichgesagt ganz froh über ein paar Absagen, waren auch eher so Pflichteinladungen, denn es hätte proportional nach oben gekostet. Ich würde auch rechtzeitig absagen und warum nicht ehrlich sein, die weite Fahrt, ihr bräuchtet vielleicht ne Unterkunft, das kostet auch.

Top Diskussionen anzeigen