Nach dem Standesamt..

    • (1) 07.02.17 - 08:55

      Hallo Mädels,

      Ich brauche mal Ideen! Wir heiraten im April! FR standesamtlich mit anschl. Polterabend und eine Woche drauf am SA kirchlich - der kirchliche Tag wird (so wie ich meine Freunde kenne) mit einigen kleinen Geesten/Überraschungen gespickt sein! Nun suche ich noch eine Idee fürs Standesamt! Als Beispiel: mein Bruder und seine Frau haben nah dem Standesamt zwei Tauben fliegen lassen (wobei tauben nich unbedingt meinen Geschmack treffen) und sind dann mit allen die dabei waren zur Weserbrücke spaziert und haben ein Schloss an die Brücke gehängt und eine Flaschenpost ins Wasser geschmissen!

      Ich fand das sehr schön und bin auch noch auf der Suche nach einer kleinen Idee für etwas nach dem Standesamt! Mir fällt aber leider nicht ein.. die beiden haben gut vorgelegt! Hättet ihr Ideen für mich? :)

      Liebe Grüße und schonmal Danke, für alle die helfen! :)

      Iwish

      • (2) 07.02.17 - 16:00

        Hallo,

        ohne das jetzt böse zu meinen:

        Außer Tauben fliegen lassen (kitschige Tierquälerei), Schlösser an Brücken zu montieren (alberne Verschandelung der Öffentlichkeit) und eine Flaschenpost in einen Fluss zu werfen (schlichtweg eine Umweltverschmutzung) gibt es reichlich anderen Möglichkeiten, seine standesamtliche Unterschrift zu feiern:

        - mit Sekt / Champagner anstoßen
        - ein Herz aus einem Bettlaken ausschneiden
        - je nach Hobbys / Beruf etwas durchsägen, aufbauen, freischaufeln etc. auf dem "Weg in die Ehe"
        - ein Picknick im Park
        - beim Fotografen gemeinsame Erinnerungsfotos mit allen machen
        - etc.

        Vielleicht ist ja eine Idee für Dich dabei.

        -

        (3) 08.02.17 - 08:25

        Hi,

        wir heiraten im Mai standesamtlich und haben an diesem Tag abends auch unseren Polterabend.

        Wir werden nach dem Standesamt gemeinsam anstoßen und ein paar Fotos machen lassen und im Anschluss daran, gehen wir gemeinsam mit dem Gästen gemütlich und schick ein 3-4 Gänge-Menü essen.

        Vielleicht wäre das ja auch etwas für euch und eure Gäste.

        #winke

        Weisse Tauben sind ein leichtes Ziel für Greifvögel wie den Wanderfalken. Dank des optimalen Kontrasts gegenüber dem Hintergrund schlagen Greifvögel bevorzugt weisse Tiere, darum sind alle lebenden Tauben, die man in den Städten sieht grau, weil sie sich aus der Luft gesehen so kaum vom städtischen Hintergrund abheben. Die Tauben, die ihr fliegen lasst, haben eine Lebenserwartung, die im besten Fall im Bereich von wenigen Tagen liegt. Kann man machen, irgendwie ist's aus meiner Sicht eher nicht so romantisch...

      • Ich muss ja sagen, dass ich die Argumente von wegen "Tierquälerei" und "Umweltverschmutzung" nur bei Leuten gelten lassen kann, die in ihrem Leben niemals Plastikverpackungen oder -tüten kaufen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass Tiere an der Plastikverpackung sterben, in der du vielleicht deinen Haarschmuck oder die Snacks für den Abend oderr sonstwas gekauft hast, ist vermutlich größer als die, dass die Taube auf dem Weg zu ihrem Verschlag 5km weiter von einem Falken angegriffen wird.

        Wie auch immer, zurück zum Thema:

        Ich finde auch das Sandritual immer schön, da hat man zwei Karaffen mit farbigem Sand und schüttet die dann in eine größere Karaffe zusammen, das erigbt dann ein schönes Muster und symbolisiert eure Verbundenheit und Unzertrennbarkeit.

        Dann währen der Zeremoie kann man das Ring-Ritual unterbringen, bei der durch die Zuschauerreien ein Faden gespannt wird. Wenn es zum Ringtausch kommt, werden die Ringe dann von hinten aufgefädelt und bis zu euch nach vorne geschoben. Dabei hat dann jeder die Ringe mal in der Hand gehabt und kann euch einen lieben Wunsch mit auf den Weg geben. Würde ich aber nur bis 30 Personen machen, sonst dauert es zu lang.

        Vielleicht könnt ihr auch nach der Trauung an einem geeigneten Ort einen Baum einsetzen, damit "eure Liebe immer weiter wachsen" kann.

        Oder ihr besorgt euch eine schöne Truhe oder Kiste und teilt Papier und Stifte an die Gäste aus, dann soll euch jeder Gast ein paar nette Worte, Wünsche, Tipps oder was auch immer darauf schreiben und in einen Briefumschlag stecken. Die Briefe kommen in die Kiste, die dann verschlossen wird und den Schlüssel bekommt entweder der Trauzeuge oder ihr nehmt ihn selbst an euch. Und zu eurem ersten Hochzeitstag wird dann die Truhe geöffnet und ihr könnt die Botschaften lesen.

        relativ oft verbreitet ist auch der Brauch mit Brot, Salz und Wein, wer das größere Stück Brot abbeißt/ das salzigere Brot isst/ den Wein als erstes leert, hat im ersten Hochzeitsjahr das Sagen. außerdem steht es dafür, dass ihr immer etwas zu Essen habt.

        Oder ihr besorgt euch etwas Ton und nach der Trauung töpfert ihr euch zu zweit einen Gegenstand eurer Wahl: ein Herz, einen Krug, einen Teller etc. Dabei wird euch aber jeweils eine Hand an die Hand des Partners oder auf den Rücken gefesselt, so dass ihr nur 2 Hände zum Töpfern habt. Dabei aber die Kleidung gut abdecken und ggf. Handschuhe anziehen - ist vielleicht auch eher was wenn ihr zumindest ein bisschen handwerktlich begabt seid.

        Mehr fällt mir spontan nicht ein, aber vielleicht war ja schon etwas für euch dabei :)

Top Diskussionen anzeigen