Ich brauche einen Rat

Was würdet ihr tun?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 03.04.17 - 11:50

      Guten morgen,

      Ich brauche mal einen Rat.

      Daher versuche ich mal kurz die Umstände zu erklären.

      Eine Nachbarin heiratet bald. Wir haben uns mal ganz gut verstanden bis sie plötzlich keinen Kontakt mehr wünschte. ( Meine Erziehung und mein Kind sind leider nicht perfekt. Das geht eigentlich jedem so, der mal etwas mehr mit ihr zu tun hatte ;-) Damit kann ich aber gut leben!). Da wir uns hier in der Dorfgemeinschaft nun mal oft sehen, und auch unsere Kinder zusammen in eine Schulklasse gehen gibt es viele Situationen wo man zwangsläufig Kontakt hat. Ich bin weiterhin einfach freundlich ;-).
      Mir ist sinnloser Streit einfach zu anstrengend.

      Nun heiratet sie bald und hat uns Eingeladen. ( Zusammen mit allen anderen aus dem Dorf mit denen sie sonst nix mehr zu tun haben möchte)

      Ehrlich gesagt fand ich das alles etwas albern, komisch und aufgesetzt.

      Die Hälfte der Eingeladenen waren extrem verwundert, da sie mit den Leuten auf der Straße kein Wort wechselt.

      Kurzum, für mich kam es nicht in Frage dorthin zu gehen.

      Jetzt zu meiner Frage :
      Was macht man zur Hochzeit?

      Nur eine Karte?

      Oder eine Karte und Geld?

      Wenn ja welchen Betrag?

      Oder lässt man es einfach dabei und macht nix?

      Ich persönlich lege keinen Wert auf Karten ???? und wäre auch nicht böse wenn nix käme.

      Mit der Meinung bin ich aber vermutlich recht alleine ;-).

      Was würdet ihr machen?

      Lg
      Nina

      • Aus reiner Höflichkeit würde ich mich für die Einladung bedanken. Bescheid geben und absagen und zum Termin dann eine Karte mit Glückwünschen einwerfen. Geld würde ich da nicht reintun, wenn man so keinen Kontakt hat. Einen Picollo oder Blumengruß, könnte ich mir auch vorstellen dazuzutun.

      Hallo,

      ich würde eine Karte schicken und einen Gutschein von einem Blumenladen (ich nehme gerne Blume 2xxx) mit in die Karte stecken. Dann kann sich das Paar nochmal einen frischen Strauß holen wenn die Blumen von der Hochzeit verwelkt sind.

      Hingehen würde ich nicht.

      LG

    Hallo,
    ich würde auch aus Höflichkeit eine Karte schicken und einen kleinen (!) Gutschein vom Blumenlanden reintun. Fertig.
    Ich verstehe sowieso nicht, warum man Leute einlädt, mit denen man sonst nichts zu tun haben will.

    LG
    Martina75

    • Ich danke dir ;-)!
      Ich verstehe das auch nicht wirklich!

      Ich vermute das soll eine große Hochzeit werden. Sie hat mit 80% der Gästen irgendwelche Probleme ;-).
      Ich hätte definitiv Spaß da ich sehr viele mag und kenne ;-).( daher haben auch die meisten zugesagt)

      Aber ich für mich fand das nicht richtig.
      Lg

Ich würde hingehen, Karte und Geld schenken. In einer Gemeinschaft, in der man sich zwangsläufig immer wieder über den Weg läuft, ist das gut investiertes Geld. Vor allem, weil man sich dadurch nicht Feinde fürs Leben wegen läppischer 50€ oder wieviel auch immer du schenken würdest gemacht hat. Wenn es um ihre eigene Hochzeit geht, sind Leute empfindlich...

Das ist die Philosophie, die mir ein Kollege vor zehn Jahren beigebracht hat und die sich meiner Meinung nach gut bewährt. Sei freigiebig, von vielen Leuten kommt früher oder später auch was zurück, und sonst ist der Betrag verschmerzbar.

Ich denke eine Karte schadet ja nicht und ist für dich auch kein großer Aufwand. Dann sieht sie zumindest, dass ihre Geste der Einladung angekommen ist.

Top Diskussionen anzeigen