Hochzeit tagsüber?

    • (1) 20.06.17 - 17:51

      Hallo zusammen,

      mein Freund und ich wollen nä. Jahr heiraten :) Wir bekommen im November dieses Jahres unser Baby und möchten dann nä. Jahr nicht so lange feiern. Hinzukommt, dass wir viele Kinder im Verwandten- und Freundeskreis haben.

      Wie findet ihr die Idee, die Hochzeit tagsüber zu gestalten? Habt ihr sowas schon erlebt?

      Also um 11/12 Uhr rum Standesamt und anschließend in einer Deele die Hochzeit bis 19/20 Uhr?, evtl. mit Angeboten für die Kinder auf dem Hof. Es sind insgesamt 16 Kinder vom Säugling bis 6 Jahre.

      Ist das eine Schnapsidee?

      • (2) 20.06.17 - 18:39

        Können Kinder nicht lange wach bleiben?

        Mir wäre es grundsätzlich egal wie andere feiern - ist ja nicht meine Feier. Ich nehme es immer so an, wie die anderen es wollen - die haben sich meistens was dabei gedacht. Ich passe das dann mir an.

        Ich glaube aber, dass das schwierig wird. Willst du dann alle um 19 Uhr raus schmeißen? Und du musst mit Gerede rechnen. Wenn dir das egal ist, dann macht das so.

        Ich persönlich würde keine Kinderveranstaltung draus machen, die sind nicht die Hauptpersonen. Und auch Kinder können länger wach bleiben, abgeholt werden, vor Ort einschlafen und und und...
        Aber nochmal: ihr müsst euch wohl fühlen!!!

        Meine Älteste war auf ihrer ersten Hochzeit 3 Wochen alt. War halt so, und kein Problem.
        Auf der Hochzeit meines Bruders waren meine Kinder 3 und 1. Da bin ich auch nicht früher gegangen, ist doch mein Bruder...& unsere Babysitter (also Oma und Opa)...waren ja mit eingeladen. :-) Ging auch alles.
        Und bei meiner Schwester waren unsere Kinder 3 Monate (Frühchen), 2 Jahre und 4 Jahre alt. Das Baby hat im Kinderwagen geschlafen, der 2-jährige hat sich mit anderen Kindern im "Kinderraum" schlafen gelegt,...& die "Große" hat bis fast 3 gefeiert. Mit dem Bollerwagen ging es dann ins Hotel. Macht euch um euch Gedanken - wie ihr es wollt! Nicht um anderer Leuts Kinder!

        Was ist eine Deele?

        • (3) 20.06.17 - 18:45

          Das ist es ja - Wir wollen es ja so :) 16 Kinder gehören zu uns. Ich möchte, dass alle dabei sind und die Leute nicht eher fahren oder die Kinder erst gar nicht mitnehmen. Wir haben oft Kontakt und die Kinder fühlen sich bei uns wohl. So hat jeder seinen Spaß. Natürlich werden auch die Erwachsenen Spaß haben denke ich :)

          Frage ist, ob es sowas schonmal gab. Oder ob die Leute uns für völlig verrückt halten :D Wir finden die Idee toll. Natürlich wird es auch auf den Einladungskarten kommuniziert - niemand wird rausgeschmissen

          • (4) 20.06.17 - 18:49

            Ich würde meine Kinder auch mitnehmen, wenn es länger geht. Warum abgeben?!

            Macht das doch!!! Die Idee hört sich nett an - und wenn es euer Ding ist und euch es gefällt finde ich es gar nicht komisch!!!

            • (5) 20.06.17 - 18:53

              Naja ich habe viele Hochzeiten (50-60 als Türkin) kennen gelernt. Manche Kinder vermissen eben ihr Bett und die gewohnte Umgebung. Ist eben so :) Manchmal fährt ein Elternteil dann nach Hause, oder beide. Oder Kinder schlafen in den Örtlichkeiten oder kommen dann erst gar nicht mit. Manche stecken es gut weg, andere wieder nicht.

              Danke! :)

          (6) 20.06.17 - 19:56

          Du hast jetzt 2x geschrieben, dass ihr die Idee toll findet und ihr es so wollt. Also warum hier fragen, wo euch niemand kennt? Ihr kennt euch und eure Gäste, macht es so, wie ihr es wollt und aus :-)

      (7) 20.06.17 - 18:45

      Eine Deele ist eine Art Hof.

      • Ich find die Idee toll ???? Ich musste schon zweimal früh gehen bei einer Hochzeit, da es keine Möglichkeit gab den Kleinen schlafen zu legen. Ein vrülkendes übermüdetes Kind wollten wir nicht auf der Feier. Falls wir mal heiraten, dann auch so wie von euch geplant ????

Wir haben ein grosses Grillfest gemacht.(ca. 3 Monate nach unserer Hochzeit, bei der nur unsere Eltern und Kinder dabei waren). Das hat um 2 Uhr nachmittags angefangen und um 23 Uhr musste Schluss sein (vom Veranstaltungsort so vorgegeben). Die Location war am Waldrand und es waren sehr viele Kinder mit dabei. Die haben Wasserschlachten und viele wilde Spiele gemacht, das hat keinen gestört. Es war halt ein Familienfest und nicht eine klassische Hochzeitsfeier mit Tanz und so. Das wäre für uns nix gewesen … Wir fanden es super so und wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten (wobei wer sagt schon: "Euer Fest war sch…!" ;-)).
Grüsse, Ks

Wenn es beispielsweise die Hochzeit eines Kollegen wäre, bei der ich Abends nach zwanzig Uhr einfach eine Viertelstunde nach Hause fahren kann, wäre es für mich ok. Wenn es dagegen die Hochzeit von Freunden wäre, zu der ich weit anreisen müsste, evtl. mit Flugzeug etc., würde ich mir etwas verarscht vorkommen. Wenn man Freunde einlädt, die eine beschwerliche Anreise haben, oder die mit An- und Abreise insgesamt drei Tage für eure Hochzeitsfeier opfern, ist man als Gastgeber aus meiner Sicht auch in der Pflicht, ein Programm zusammenzustellen, das dem Rechnung trägt.

(13) 20.06.17 - 22:45

Ich finde die Idee schön.

Erlebt habe ich so etwas noch nicht. Allerdings habe ich auch noch nicht so viele Hochzeit mitgemacht.

Bei euch hört es sich sehr schlüssig an.

Eine schöne Schwangerschaft.

(14) 21.06.17 - 09:02

So haben wir geheiratet.... Standesamt 11 Uhr, Mittagessen 13 Uhr Kaffee 15 Uhr Ende 17 Uhr.

War super hab (fast) nur positive Resonanz bekommen. War an einem warmen Sommertag und wir konnten draußen feiern. Würde es immer wieder genauso machen. #winke

Klar, warum nicht? Ich war schon auf 3 solchen Hochzeiten, ich finde das nicht ungewöhnlich. Außerdem ist es ja eure Hochzeit, ihr könnt das machen, wie ihr wollt, so lange keiner verhungert :-)

(16) 21.06.17 - 09:43

Wieso Schnapsidee? Nur weil es "nicht üblich" ist? Mach das so, klingt doch toll und ihr steht dahinter#ole.

Apropos "Feiern, anders als üblich": Ich hab meinen 40. Geburtstag in einem kleinen Indoorspielplatz gefeiert, weil so viele Kinder dabei waren - wir hatten ihn für uns allein: Caféraum mit Bar (und abends Catering) für die Großen und Kletterparadies und Hüpfburg und Fußballecke für die Kids. Das war garantiert "nicht üblich", und bei der Einladung haben einige komisch geschaut#gruebel, aber es war der schönste Erwachsenengeburtstag, den ich hatte#schein. Am Ende ging der von vier bis Mitternacht - damit die Eltern mit Kids früh kommen und eher gehen können und die ohne Kids halt zum Abend hin kommen - theoretisch. In der Praxis waren die mit Kids am längsten da, weil sie früh kamen und dann gar nicht gehen wollten#rofl.

Aber wenn bei euch ein frühes "Finale" angesetzt ist, fnde ich das auch völlig ok.

Huhu,

also ich finde die Idee gut :)

Für unsere Hochzeit ist es nächstes Jahr ähnlich geplant, früh Heiraten und dann ein Familienfest daraus machen, etwa ab Mittags bzw. frühen Nachmittag...

Allerdings lassen wir das Ende offen, unsere Minnie ist dann 2 1/2 wird aber an dem Tag von Oma mit nach Hause genommen damit wir solange bleiben können bis auch der letzte Gast genug hat und gehen will.

Es ist EURE Hochzeit, die muss niemand anderem außer euch gefallen.

Eine Freundin von mir ist sogar ganz schockiert das wir kein großes Tamtam machen, keine Save the Date Karten, kein Fotograf vor Ort, kein pompöses Kleid und auch kein DJ usw. usf. #rofl

  • >>>Es ist EURE Hochzeit, die muss niemand anderem außer euch gefallen.<<<

    Mit dem Gedanken bin ich noch nie an die Planung einer Feier herangegangen...

    • Ja was bringt einem eine Feier an der ich es allen Recht machen will, was eh nicht klappt und letzten Endes hat man selbst keinen Spaß mehr...
      Bisher sind wir an Geburtstagen zum Beispiel sehr gut damit gefahren, es wird gemacht was die Hauptperson möchte und der Rest wird schon seinen Spaß haben.

      Ich war ja auch schon auf Feiern die mir vom Stil oder der Musik nicht gefallen haben, es kommt darauf an was man selbst daraus macht

      Wir mögen es eher ungezwungen und locker, niemand muss im Anzug erscheinen, mein Verlobter wird ja auch keinen tragen

Also, ich würde euch raten, und das ist wirklich lieb gemeint, vielleicht doch einen Fotografen vor Ort zu nehmen. Wir haben eienen Bekannten gefragt, der das hobbymässig macht und der hat wirklich so schöne Bilder von der Feier und den Gästen und natürlich auch uns gemacht, dass ich es wirklich vermissen würde, diese Bilder nicht zu haben.

Aber natürlich ist es eure Hochzeit, aber die Erinnerung daran in Bildern ist, wie ich finde, eine Menge wert. ;-)

  • Natürlich sind Bilder wichtig, da gebe ich dir Recht :)

    Wir werden Einwegkameras verteilen und zu jeder Kamera 3 kleine Aufgaben was Fotografiert werden soll, wer Lust hat kann sich dann austoben

    Außerdem habe ich die fixe Idee eine Art Fotobox aufzubauen, ein schön dekorierter Hintergrund mit einer Kamera auf einem stativ mit Bluetooth Auslöser :D so kommen denke ich ein paar schöne Bilder zusammen

Mir würde keine Feier gefallen, an denen sich meine Gäste nicht wohl fühlen. Dann mache ich doch nur was zu zweit. Wenn man von seiner Hochzeit keinen Wert auf schöne Bilder legt und auch daraufverzichtet, dass jemand für Stimmung sorgt, dann muss man auch keine Angst haben, dass die Gäste lange bleiben.

  • Ich denke schon das unsere Gäste ihren Spaß haben werden, da nur Familie und enge Freunde kommen kennen diese uns natürlich sehr gut und wissen worauf sie sich einlassen ;) und ich finde eine Gartenfeier mit Musik alles andere als langweilig, da braucht man doch keinen "Stimmungsmacher"

Ich kann euch nur dazu raten, einen Fotografen zu engagieren oder aber jemanden, der das zumoindest hobbymäßig macht.
Du wirst sehen, der Tag geht gerade für die Brautleute sooo schnell rum, es prasseln so viele Eindrücke auf Dich, es passiert so viel, dass man einiges gar nicht so richtig mitbekommt. Und ich sage Dir: man lebt hinterher von den Bildern!

Top Diskussionen anzeigen