Scheune oder Hotel als Location ?

Scheune/Hof oder Hotel

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 22.06.17 - 00:07

      Hallo zusammen,

      und zwar kann ich mich nicht entscheiden. Wir haben 2 Locations reserviert. Bitte gebt mir euren Rat :)
      Bei beiden möchten wir ein Grillbuffet machen und es soll eine freie Trauung sein.

      1. ein Bauernhof

      man Mietet nur den Hof und um komplett alles andere muss man sich selber kümmern. Dafür kann man es komplett individuell gestalten. Tische usw plus Geschirr sind da.
      dort ist eine große Wiese auf der man die Trauung vollziehen kann.

      2. ein Hotel. Wir haben ein komplettes Angebot mit Getränken und essen sowie Feuerwerk für die Torte und natürlich Kellner. Wie man es halt so kennt.. das Hotel ist eher maritim, das heißt dieses verspielte romantische was ich mir vorstelle ist evtl nicht ganz so passend . Dafür halt weniger selber zu organisieren .

      ja ich bin hin und her gerissen.. weil auf den Hof ist es natürlich mal was ganz anderes aber wie zB läuft es mit Getränken usw ..

      ach jaaaa.. brauche Meinungen :):)

      • Definitiv Hotel, Bauerhof mag ja vielleicht ne tolle Kulisse sein, aber Catering, Personal, Spülhilfen, Tischdecken, Dekoration etc alles alleine organisieren...puh, klingt anstrengend!

        Sehe es ähnlich wie die Dame über mir.

        Die Feier in der Scheune wäre mir viel zu viel Aufwand... aber, wenn man Familie und Freunde hat, die Zeit haben und gerne helfen und man selber gute Nerven hat und gut planen und organisieren kann, dann wäre das mit der Scheune auch eine klasse Sache....

        Mach dir doch mal eine Pro/Contra Liste, deine persönliche, und schau dir das dann mal in Ruhe an... ich denke, dass man dann schon ein Bauchgefühl entwickelt.

        Mir wäre es z.B. viel zu viel gewesen am Tag vor und nach der Hochzeit noch aufbauen/abbauen, organisieren zu müssen und während der Hochzeit benötigt man entweder Personal, dass sich um die Bewirtung und pipapo kümmert ( Toilettenpapier, Sonnenschirme, etwas wurde verschüttet, jemand hat sich verletzt blablabla) oder jemand aus der Familie mahct das und der hat dann natürlich weniger von der Feier.

        Also prinzipiell gibt es ja auch Rundum-Sorglos Caterings mit Getränken, Personal, Geschirr etc.

        Der Grund warum wir uns für ein Hotel entschieden haben war unsere kleine Tochter. Hier können wir Zimmer mieten und die Kids können abends hingelegt werden. Auch die Gäste, die von weiter weg kommen, können abends direkt in der Location nächtigen und müssen nicht noch fahren.

      • Huhu,

        es kommt vielleicht auch bisschen auf die Personenanzahl an. Bei 20 Leuten würde ich vielleicht die Scheune bevorzugen, hat einfach Charme.

        Wir haben mal eine Feier für 70 Personen selbst organisiert in einem ganz tollen Gewölbekeller. Man unterschätzt wirklich die Arbeit dahinter! Es ist unglaublich, an wie viele Kleinigkeiten man denken muss (Beispiel: Zahnstocher, Salz- und Pfeffestreuer, Strohhalme, Mülleimer, Tischdecken, etc). Es war der Wahnsinn, nie hätte ich das gedacht.

        Daher würde ich dir eher zum Hotel raten, wo du die Organisation anderen überlassen kannst... Das wird deutlich entspannter. Sonst kannst du den Tag gar nicht genießen.

        Alternativ informiere dich, ob es Organisationen gibt die komplett alles übernehmen...

        So oder so: tolle Feier wünsche ich dir :)

        Hallo,
        ich würde den Bauernhof/die Scheune nehmen.

        Für das ganze drumrum gibt es oft Caterer, die auch Service-Personal etc. zur Verfügung stellen und sich um (fast) alles kümmern.

        Ein Hotel ist oft einfach zu steif und unpersönlich.
        LG
        Elsa01

      • Habe für die Scheune gestimmt. Die Location ist außergewöhnlich und bestimmt super schön. Hatten uns damals auch ein Hotel angeschaut. Aber das wären wir einfach nicht gewesen. Haben auch alles selbst organisiert. So viel ist das gar nicht. Vorallem wenn man früh genug anfängt. Es gibt immer Leute, Die einem was empfehlen können in Sachen Musik/Essen/Service. Das Aufräumen am nächsten Tag ist auch ein Klacks. Mit ein paar helfenden Händen ist das super schnell erledigt.
        Ich würde es immer wieder so machen. Die Hochzeiten in Hotels o.ä. haben mir auch nie sooo gut gefallen. Es war immer zu steif. Man fühlte sich irgendwie befangen. Kann es nicht erklären. Aber da ist natürlich jeder anders. Würde auch eine Pro- und Contra-Liste machen.

        Kann man so nicht beantworten.

        Für wie viele Personen, wie sind die Gegebenheiten auf dem Bauernhof? Haben sie eine vernünftige Küche, Kühlmöglichkeiten etc. für Getränke in dem nötigen Umfang? Niemand will seinen Weißwein lauwarm trinken...... Evtl. Muss eine Torte noch kalt gestellt werden, das Dessert o. ä.

        Wenn es dort Geschirr gibt, musst du es vermutlich auch gespült wieder hinstellen. Dafür braucht ihr eine vernünftige Spülmöglichkeit und das Personal.

        Personal zum Kellnern, Spülen etc. kann man mieten. Getränke kann man anliefern lassen und lässt die übrigen Getränke, die nicht angebrochen wurden, wieder abholen. So haben wir es auf unserem runden Geburtstag gemacht. Der Verbrauch wurde hinterher abgerechnet.

        Wir haben ein kalt- warmes Büfett liefern lassen samt Besteck und Geschirr. Am nächsten Tag wurde das schmutzige Geschirr und Besteck wieder abgeholt. Selbst für einen Geburtstag mit nur 80 Leuten hätte ich nicht das ganze Zeug selbst gespült. Der Service hat nur gekellnert, die Tische abgeräumt und hinter der Theke gestanden.

        Lass dir doch erst einmal ein konkretes Angebot von einem Caterer machen sonst vergleichst du Äpfel mit Birnen.

        Wie viel Aufwand wollt ihr wirklich selbst betreiben? Will man wirklich selber aufräumen und sauber machen? Will man Familie und Freund einspannen für eine Hochzeitsfeier? Wann muss am nächsten Tag die Hütte wieder sauber sein? Will irgendwer am Morgen nach der Hochzeit um 11 Uhr zum saubermachen anrücken? Oder wollt ihr nochmal Personal einwirken und bezahlen?

        Auf so eine Do it Yourself Hochzeit hätte ich keine Lust. Zumindest nicht, wenn ich alle möglichen Leute einspannen müsste. Das sieht immer so aus, als wolle man zwar groß feiern, aber das nötige Kleingeld fehlt und deshalb müssen alle ran. Und am Tag nach der Feier ist man auch platt, möchte vielleicht in Ruhe mit der übrig gebliebenen Verwandtschaft spät frühstücken (so haben wir es gemacht. Viele haben auch in dem Hotel übernachtet, wo wir gefeiert haben und wir saßen spät zum ausgedehnten Frühstück zusammen und haben die Feier ausklingen lassen bis alle gefahren sind).

        Was kostet das Essen in gleicher Ausführung des Hotels, was kosten die Getränke, wie viel Personal braucht ihr, Tischwäsche, Deko usw.

        Nimm die Scheune und buche Personal zu. Diese 0815 Hotel-Hochzeiten (nur meine Erfahrung ...) geben mir persönlich nix ...

        Wir haben es an unserer Hochzeit richtig krachen lassen und waren erst um fünf im Bett ich war am Sonntag zu nichts zu gebrauchen deswegen war ich Heile froh das wir in einer Gastwirtschaft gefeiert haben und wir uns am nächsten Tag um nichts kümmern mussten.

        Die Deko hatte ich trotzdem komplett selbst gemacht weil ich das so wollte und ich fand es sah Mega schön aus

Top Diskussionen anzeigen