5.hochzeiten - geschenke

    • (1) 07.07.17 - 17:58

      hallo :-)

      bei mir im freundeskreis wütet gerade die ehelichung und so sind wir zu 5 hochzeiten diesen sommer eingeladen (wir haben kein freies wochenende mehr)

      so nun die frage wie viel schenken? üblich ist bei uns um die 100,00 aber da muss ich gestehen bei 5 hochzeiten weiß ich nicht wie ich das hinbekommen soll zumal ja auch 5x JGA gefeiert werden 5x bastelrunde usw...

      es gibt bei allen hochzeiten ein gruppengeschenk auch das mehr einen emotionalen wert hat wie einen geldwert...

      was würdet ihr machen? die freundschaften sind alle gleich eng sodass ich vom wert her auch gerne überall gleich viel rechnen würd..

      mann mann ich freu mich für jeden sehr aber 5 hochzeiten machen einfach keinen spaß mehr :/

      • Puh, das ist ganz schön viel.
        Ich finde aber auch 100€ sehr viel.
        Ich hab aus gegebenem Anlass eben mal unsere alte geschenkeliste durchgeschaut. Unter Freunden schenken wir uns 50€. Ich würde es auch ein bisschen davon abhängig machen, wie viel man für den Jga bezahlt hat. Wenn der pro Person schon 100€ gekostet hat, würde ich Max. 50 geben. Werden denn die Hochzeiten sehr groß gefeiert? Auf Polterhochzeiten schenkt man auch eigentlich weniger, da wird ja auch weniger ,aufgefahren'.

        Lg

        • ich glaub bei uns läuft das etwas anders ab :)

          gepoltert wird ein paar wochen vorher, bei der hochzeit gibt es gegen mittag empfang dann standesamt dann kirchlich mit empfang danach, später wird dann ins lokal zum essen tanzen feiern gegangen also hochzeitsfeier und es ist üblich das es einen mitternachtssnack auch noch gibt, also große hochzeiten mit viel tamtam

          bei den JGA hab ich bis jetzt im schnitt zwichen 30-50 bezahlt

          bei den hochzeiten ist immer natürlich mot partner, also wir sind zu zweit :)

          gäste sind jeweils zwischen 40 und 140 und ja dort wird jeder so eingeladen :)

          50 würd ich sonst nicht geben, eben weil 100 üblich sind und wenn du familie bist dann mehr allerdings 5 hochzeiten sprengen jeglichen rahmen... hab mir jetzt 2 kleider gekauft die ich abwechselt tragen werde und mein partner hat in einen anzug investiert da er aus seinem raus gewachsen ist und sind dort schon ein paar 100 liegen geblieben in summe :/

          • Bei uns wurde auch gepoltert, Standesamt und 2 Wochen später kirchlich geheiratet. Zum Standesamt kommt aber nur die engste Familie. Wir hatten damals zur kirchlichen Feier 90 Gäste inkl. Kinder. Freunde gaben ca. 50 € (als paar) da war dann berücksichtigt, dass schon jga, spiele und sonstiger Zubehör gekauft/bezahlt wurde. Wenn man das aufsummiert und ggf. Noch neue Kleidung hinzurechnet, haben die auch mindestens 100-150 € investiert. Verwandte gaben ab 100€ (Wobei so auch zT Cousine/Cousin mit Partner 50€ geschenkt haben), pät und jöt z.T. 300-400 €. Großeltern haben 400-500€ geschenkt, je nach Vermögensverhältnisse. Unsere Eltern waren im 4stelligen Bereich.
            Persönlich finde ich 100€ als gaaanz enger Freund i.o., aber als normaler Freund, wenn man bereits soviel Ausgaben hatte, finde ich auch 50-70€ je nach dem ob mit oder ohne Partner angemessen.

            Mit polterhochzeit meine ich, dass mittags Standesamt ist, danach wird mit den engsten essen gegangen und abends ist ganz leger mit allen Freunden, Verwandten, Nachbarn und Arbeitskollegen. Da gibt's dann meistens nur Salate, spießbraten, Brezeln etc. und natürlich Getränke. Da wird üblicherweise weniger geschenkt.

            • Natürlich gab es auch immer mal Ausreißer nach oben oder unten ;-)
              Wie z.b. Der Onkel von meinem Mann. Die kamen zu dritt und haben 80€ geschenkt. Da gehen wir morgen zur rubinhochzeit und ich weiß auch nicht was wir geben sollen. :-(

              oh diese art von hochzeit find ich auch nett :) in unserer gegend artet es in einen galaabend fast aus mit 4-5 gänge menü und abendkleidung, was ja auch schön ist

              ja um die 70 klingen vernünftig, ich glaub so werden wir es machen!

              oje das glaub ich dass das nicht einfach ist, etwas persönliches? wie viel gäste werden denn erwartet?

              • Ich schätze mal so 50-60 Gäste.
                Wir werden auf jedenfalls Geld schenken, wir haben nicht viel mit Ihnen zu tun, deswegen ist was persönliches schwierig.
                In der Einladung steht auch, dass sie Geld möchten wenn ich mich recht erinnere.

      Hallo

      bei uns läuft das glaub ich anders ab.
      Die Höhe des Betrages hängt bei uns auch davon ab ob jemand Mahfrei ist oder nicht. Weiß ich nicht ob ihr das kennt oder grundsätzlich jeder das jeweilige Essen selbst bezahlt.
      Auch ob die Hochzeit den ganzen Tag oder erst nach Mittag losgeht und damit "nur" Kaffee/Kuchen, & Abendessen ist.

      Aber grundsätzlich schenken wir 50€ bei Freunden. Ist man Mahlfrei kommt zu den 50€ noch etwa der Wert obendrauf, das man für das Haupt-Essen, also Mittags & Abends oder auch nur Abends jeweils ausgegeben hätte.

      Kosten beim JGA hat man bei uns eigentlich nicht wirklich großartig, es sei denn sie findet in einem Lokal statt. Dann bezahlt man dort die eigenen Getränke/Essen was man verzehrt hat. Bis auf die Freirunden die der JG so ausgibt. Aber meist werden die privat in Garage/Zelt/Hütte oder Garten gefeiert.

      Kinderüberraschung

      • danke für deinen beitrag, wenn bei uns eingladen wird dann ist alles inklusive alle getränke das ganze essen meist 3 bis 4 mahlzeiten und geht den ganzen tag, wenn es nicht in der nähe ist muss man die nächtigung selbst bezahlen das wars :)

        JAG abschied ist bei uns mit lokal runden da zahlt man in den topf für shirt verkaufszeug essen und getränke dort wo gegessen wird, alles was über bleibt an geld bekommt sie braut :)

        für bekannte die nicht zur hochzeit eingeladen sind gibt es am tag danach noch ein gemütliches zusammensitzen mit zum teil gästen da wird meist die reste vom "mitternachtssnack" serviert der in der regel Brathähnchen oder gar ein großes kaltes buffet ist...

        wenn ich das jetzt so aufschreibe fällt mir auf das bei uns sehr groß gefeiert wird :)

        • Zumindest sehr üppig beim Essen.
          Ahhh kommen bei euch nur geladene Gäste. Ist das dann also sowas wie eine geschlossene Gesellschaft?

          So ist´s in unserer Gegend dann nicht. Bei uns gibt´s so genannte Draufgeher, die dann erst Abends dazu kommen und mitfeiern. Das sind dann Leute aus dem Dorf, die man kennt, oder auch aus dem Sportverein, Arbeitskollegen usw. aber nicht speziell eingeladen wurden. Und dann trotzdem zum gratulieren kommen und den Rest der Feier bleiben. Meist wird die Hochzeit auch in der lokalen Tageszeitung mit einer kleinen Anzeige bekannt gegeben. Wie´s dann allerdings in der Stadt, wo alles viel anonymer ist weiß ich aber nicht.

          • ja ist eine geschlossene gesellschaft :) wenn nicht gelade gäste zum gratulieren (spolierstehen) kommen, sowie musik in kirche standesamt dann werden die in eine buschenschank (gibts sowas wie bortzeit) geladen oder eben katzenmusik am nächsten tag für alle anderen :)

    (12) 07.07.17 - 21:40

    100 Euro haben nichtmal wir Geschwister uns untereinander geschenkt. Da würde ich schon mal dran schrauben. Da war es die Hälfte. Also bei Freunden - egal wie eng - schon mal weniger.

    • (13) 08.07.17 - 12:51

      Wenn ihr euch zu Hochzeiten schon so wenig schenkt, dann bleibt aber nichts mehr für Geburtstage oder Weihnachten. Bei 50€ bei Geschwistern kann man wohl nicht mehr von einem Geschenk sprechen.

      • (14) 08.07.17 - 13:28

        An Geburtstagen und Weihnachten schenken wir uns tatsächlich was für 10 Euro pro Kopf und holen was zusammen.

        Wir haben alle Wunschzettel auf denen genug draufsteht... Was wirklich großes steht da nicht drauf...wüsste auch nicht was.

        Ich finde ehrlich gesagt, geht es doch auch nicht um den finanziellen Wert eines Geschenks. Dieses "höher, schneller, weiter, teurer" finde ich grausam. Und meist dazu extrem unpersönlich.

        • (15) 08.07.17 - 16:22

          Es spricht nichts dagegen in seiner eigenen Familie eine Regelung für Geschenke zu finden. Wir Geschwister schenken uns seit jeder eigene Kinder gar nichts mehr zu Weihnachten, dafür bekommen die Kinder etwas. Zehn Euro das erinnert mich doch eher an Kindergeburtstag. Ich wüsste da jetzt auch nicht was wir uns da gegenseitig schenken sollen, wenn man nicht gerade sehr viele Geschwister hat. In dieser Höhe kauft sich doch jeder das irgendwann selber.

          Zu den internen Gepflogenheiten gibt es aber doch auch die gesellschaftlichen und da fände ich es persönlich peinlich, wenn man da völlig aus dem Rahmen fällt. Verständnis findet man sicherlich, wenn man weiß, dass es finanziell sehr eng zu geht, aber sicher nicht wenn der BMW in der Garage steht und man zweimal in Urlaub fährt. Man kennt sich ja. Eine Hochzeit ist in der Regel lange vorher bekannt, dass man in dieser Zeit sicher etwas mehr als 50€ auf die Seite bekommt. Ich weiß jetzt auch nicht warum es persönlicher sein soll, wenn man weniger schenkt.

Top Diskussionen anzeigen