Wie viel Geld ist angemessen?

    • (1) 21.07.17 - 20:41

      Hallo,

      ich habe eine Frage bezüglich des Hochzeitsgeschenkes. Und zwar heiratet eine gute Freundin von mir ende September und mein Partner und ich sind dort eingeladen. Bis jetzt war ich noch nicht auf vielen Hochzeiten bzw. auf keinen von meinem engen Freundeskreis, deshalb habe ich keine Erfahrung wie viel Geld üblicherweise verschenkt wird. Bei dem Geschenk wird sich auch eine andere Freundin mit ihrem Freund beteiligen sie hat 45 Euro pro Person vorgeschlagen. Mir persönlich erscheint das zu wenig, aber vielleicht liege ich auch falsch.

      Zu den Eckdaten: Meine Freundin heiratet standesamtlich und danach gibt es noch eine Hochzeitsfeier mit einem 4 Gänge Menü und auch die Getränkekosten gehen auf ihr Konto.

      Ich hätte jetzt pauschal eher 60-70 Euro pro Person gesagt, aber ich bin auch eher der Typ der nicht "geizig" ist. Andrerseits ist die Braut nicht dafür bekannt sehr großzügig zu sein und manchmal werden ihre Geschenke als unpassend der Gegebenheit entsprechend angesehen.

      Klar messe ich nicht die Freundschaft danach wie viel mir das gegenüber gibt, jedoch bezweifle ich, dass wir das gleiche von ihr kriegen würden. Das aber nur nebenbei und vielleicht eine Erklärung wieso die andere beteiligte Freundin erst mal so einen für mich niedrigen Beitrag vorgeschlagen hat.

      Die Hauptfrage ist: Sind 45 Euro pro Person nicht etwas wenig ?

      Danke schon mal für eure Antworten #winke

      • Ja das ist zu wenig. Mit deinem Gefühl liegst du richtig.

        LG

        Hallo :)

        Gute Frage! Da ihr ein gemeinsames Geschenk mit den Freunden macht, sollte man such vll. in der Mitte treffen und falls das nicht klappt evtl. doch getrennt machen.

        Muss sagen, dass ich 50€ (je nach finanzieller Situation) ansonsten ok finde.
        Bei unserer Hochzeit war es ganz unterschiedlich.

        LG Mrs.Nova :)

        • Danke für deine und die anderen Antworten :)

          Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass neben dem Geldgeschenk wir auch noch etwas gebastelt haben als Erinnerung an die Hochzeit bei dem sich alle Gäste beteiligen sollen. Dieses Geschenk ist dann zwar nicht nur persönlich von uns, aber dennoch entstehen dadurch auch Kosten und Aufwand.

          Manchmal vergisst man auch sowas zu erwähnen #klatsch .

          Ich werde die Summe noch mal ansprechen und denke dass wir uns irgendwo zwischen 50 und 60 wohl noch einig werden.

      Also bei uns sind 50 bis 100 Euro pro PÄRCHEN normal. Wobei 50 Euro recht wenig sind. Wir schenken hetzt sehr guten Freunden 75 Euro zusammen mit 2 anderen Pärchen. Eins davon heiratet selbst paar Wochen später. Die finden den Betrag mehr als angemessen. Aber das kommt immer auf die persönlichen Umstände an.

      • Bei uns auch zwischen 50 - 100 Euro, je nachdem, wie die Umstände so sind.

        Auf der letzten Hochzeit haben wir 50 Euro gegeben, ich habe meiner Freundin aber auch noch eine selbst bebastelte Erinnerungskiste geschenkt, die mit allem drum und dran und drin auch nochmal locker 40 Euro gekostet hat.

        Wir dachten allerdings, dass sie nicht gaaaanz so riesig feiern und es am Abend kein großes Buffet geben würde (sie haben sehr kurzfristig geplant). Wenn ich gewusst hätte, dass wir abends noch in einen Festsaal gehen und ein 3-Gänge-Menü bekommen, hätte ich ihr sicher mehr in den Umschlag getan als 50 Euro... zumal wir ja wie gesagt zu zweit da waren.

    Hallo!

    Wo gefeiert wird, was und wieviel es zu essen gibt, welche Getränke... ist mir in diesem Zusammenhang ziemlich egal.

    Diese " Ich schenke soviel dass das, was ich verzehre damit abgedeckt ist" finde ich furchtbar.

    Ich bezahle keinen Eintritt, ich bin EINGELADEN!

    Alles was ich schenke ist für das Brautpaar ein Goodie obendrauf.

    Ich schenke das, was MEIN Budget hergibt.

    Manche können 100 € schenken, die alleinerziehende Mama muss sich 20 € schon abknapsen...

    Gruß

    misses_b

    Hallo,
    ich finde 45€ pro Person schon recht viel. Ich hätte so an 35,00 €/Person gedacht.

    Zuletzt waren wir auf diversen Hochzeiten bei Musikkollegen meines Mannes (mein Mann ist hier im örtlichen Musikverein). Da ist es so, dass pro Person 25,00 € gesammelt werden. Über diesen Betrag wurde allerdings mal an einem Probenabend abgestimmt. Und da alle gleich gehalten werden, ist das auch für alle o.k. Und das ist ein Betrag, den sich auch eigentlich jeder erlauben kann (und eine Hochzeitseinladung kommt ja auch nicht von jetzt auf gleich).

    LG
    Elsa01

    Hallo,

    ich würde als Paar zwischen 50€ und 100€ schenken, je nach Verhältnis.
    So haben wir es auch bekommen bei der Hochzeit. Von engen Freunden 100€, von Cousin mit Fam. 50€, von manchen 75€. War alles für uns ok.

    Bei reinem Geld würde ich aber nicht zusammen legen.

    LG

    Wir waren letztens auf einer Hochzeit von nicht allzu engen Freunden, da haben wir als Paar 50 Euro geschenkt - und es ist uns reichlich egal, ob manche das zu wenig finden.

    Für 100 Euro müsste es schon ein sehr enges Verhältnis sein, da würde ich das dann schon so machen - wobei es immer noch um ein Geschenk geht und nicht um eine Beteiligung an den Kosten einer Hochzeit.

    Hallo,

    ich finde, es kommt immer auf die Freundschaft drauf an und wie viel du gerne geben möchtest. Ich habe schonmal 25€ geschenkt, weil ich das Paar erst einige Wochen vorher kennengelernt habe, bei der Hochzeit von guten Freunden habe ich 100€ geschenkt.

    Ich finde, auch, wenn man mit mehreren schenkt, sollte jeder einfach so viel geben, wie er mag.
    Das Geschenk, bei dem ich 25€ dazu gelegt habe, haben wir mit mehreren geschenkt, die haben dann mehr dazugelegt, aber wir haben nicht explizit vermerkt, wer wie viel gegeben hat. Ich denke, darum geht es einfach auch nicht.

    Also: Deine Freundin kann ja soviel geben, wie sie mag und du eben soviel wie du magst.

    (12) 24.07.17 - 16:08

    Ich bin echt verwundert, dass bei den meisten eine Hochzeit so weit unten angesiedelt ist. Eine Einladung zu einer Hochzeit ist doch immer etwas besonderes für den Gast und für das Paar der Tag ihres Lebens. So eine Einladung kommt ja nie überraschend sondern man weiß es sowieso schon lange vorher oder man erfährt es mit der Einladung auch schon Monate vorher. 50 € zu zweit, für einen tollen Abend mit gutem Essen, Programm und Tanz? Was schenkt man dann zu einem runden Geburtstag oder normaler Geburtstag. Der Unterschied kann ja dann nicht mehr groß sein. Gebt ihr niemals für euch selber soviel aus für ein Essen oder ein normaler Ausflug, eine Tankfüllung? Es darf doch etwas weh tun im Geldbeutel, weil es einem das Paar wert ist. Ich möchte schon das Gefühl haben, dass ich dem Paar nicht noch was zusätzlich koste. Wenn man doch nicht gerade von Harz4 leben muss, sollte man doch etwas mehr Geld in dieser Zeit schenken können.

Top Diskussionen anzeigen