Nach der Kirche...

    • (1) 01.09.17 - 11:20

      Hallo zusammen :)

      Wir haben grade etwas die "Diskussion", was man im Anschluss an die Kirche macht.
      Wir möchten uns eigentlich nich lange dort vor Ort aufhalten.
      Gerne hätten wir es so, dass die Gratulationen in der Gaststätte statt finden, wo wir im Anschluss direkt hin fahren.
      Da ich es oft erlebt habe, dass man an der Kirche ewig steht. Und eben dort gratuliert und im Gasthaus noch mal-finde ich irgendwie komisch.

      Nun kommen von der Verwandtschaft "Einwände", weil es Personen gibt, die nur zur Kirche kommen, die verwandten meinen, sie müssen Sekt/Süßes austeilen an der Kirche, eben für diese Personen.

      Wie handhabt ihr es? Wie kennt ihr es?

      Vielleicht habe ich ja auch was in meinem Denken vergessen?

      Sagt mal eure Meinung bitte :)

      Mery

      • Nach der Kirche wurde bei uns das Baumstamm durchsägen gemacht (direkt vor der kirche) und der Fotograf hat gruppenfotos gemacht. Wir, als Brautpaar sind dann mit dem Fotografen zum Fotos machen und den Park gefahren und die Gäste direkt zum Gasthaus. Sie konnten dort schon was trinken und als wir dann kamen haben wir von einer Wäsche Leine babywäsche abnehmen müssen, sind dann in die Gaststätte gegangen und dort wurde uns gratuliert und die Geschenke überreicht.

        (3) 01.09.17 - 19:23

        Hallo!

        Also wir hatten nach der Kirche einen Sektempfang. Sekt, Wasser, Rot- und Weißwein und kleine Häppchen. Ich finde dass schön weil gerade wenn nicht alle mit ins Gasthaus gehen gratulieren können und ein wenig reden. Ich würde es wieder so machen. So ewig steht man da nicht. Man macht ja einen Zeitpunkt aus wann man ungefähr in der Gaststätte ist.

        Alles Gute
        Gabi

        Hallo

        Bei uns sind Kirche und Location 500m auseinander. Also wenn überhaupt 5 min zu Fuß. Da das Brautpaar nach dem Pastor die Kirche so ziemlich als erstes verlässt, haben wir ein Auto was auf uns wartet und uns direkt zur Location fährt. Dort gibt es dann den sektempfang. Wir haben allen Bescheid gesagt wie unsere Planung ist wegen "Spielchen" etc. Auch haben wir es ins Kirchenheft geschrieben und werden es kurz vor Auszug in der Kirche nochmal sagen.

        Liebe Grüße
        Maggie

      • Vielleicht ist es regional ganz unterschiedlich.

        Wir haben Sekt etc. nur nach dem Standesamt ausgegeben, weil danach ein Essen mit der engsten Familie stattfand.. Der Termin war aber 6 Monate vor der kirchlichen Trauung.

        Ich bin auch kein Freund von diesem langen Rumstehen vor der Kirche. Das ging bei uns auch gar nicht, weil es an dem Nachmittag mehrere Trauungen gab. Da konnte niemand 1 Std. rumlungern und es sich nett einrichten, weil dann die nächste Hochzeitsgesellschaft kam und ich finde es nicht schön, wenn man denen in die Quere kommt. Außerdem gibt es das Wetter manchmal auch nicht her. Wir hatten super Wetter und gerade als wir aus der Kirche kamen, fing es leicht an zu nieseln. Wo soll man da ewig lange bleiben und Sekt schlürfen?
        Bei uns werden Bonbons geworfen für die Kinder. Ganze Kindergartengruppen finden sich als Schaulustige ein und warten darauf.

        Dass mehrfach gratuliert wird, ist eben so. Die einen gehen nur mit zur Kirche und gratulieren dort. Genauso hatten wir auch Gäste, die es zur Kirche nicht geschafft haben und direkt zur Location fuhren. Deshalb gefällt es mir auch nicht, wenn erst nach der Kirche der Fotograf ansteht. Die Gäste lungern dann ohne die Hauptpersonen im Restaurant herum und stoßen miteinander an und schlagen die Zeit tot. Habe ich ein mal miterlebt und fand es furchtbar, wenn die Gäste auf das Brautpaar warten müssen.

        Wir hatten schon in der Einladung geschrieben, dass es einen Sektempfang um x Uhr nach der Trauung im Hotel gibt. Dort wurden die Gäste von uns begrüßt, jeder bekam sofort ein Getränk und man hat zusammen angestoßen bis es später gemeinsam in den Saal ging.

        Bei uns war es auch so, dass wir eigentlich planten die Gratulationen an der Feierlocation zu machen... Tja, bei uns hat es nicht funktioniert. Die Gäste haben ihren eigenen Kopf. ;-)

        Nach der Kirche stürmten alle draußen auf uns ein und wollten sofort gratulieren. Dazu gab es noch eine organisierte Überraschung (Luftballons steigen lassen) . Und natürlich Fotos machen... Also wirklich schnell weg kommen von der Kirche war nicht.

        Dennoch haben wir dann den "richtigen" Sektempfang an der Feierlocation draußen gemacht. Anschließend ging es dann ins Innere zum Feiern. Das würde ich bei dir auch so vorschlagen. Lade alle Gäste zum Sektempfang zur Location ein, aber trenne den Sektempfang räumlich vom Feiersaal. Somit gehen dann wirklich nur geladene Gäste für Teil 2 in den Saal rein. Der Rest verabschiedet sich dann einfach.

Top Diskussionen anzeigen