Einige Fragen Hochzeitsplanung 💕🙈🙊

    • (1) 23.01.18 - 18:00

      Hallo ihr lieben,
      ich hoffe die ein oder andere kann Ordnung in mein fragen Chaos bringen 🙈🙊.

      2019 soll unser Jahr fĂŒr unsere Hochzeit werden 💕

      War euch der Termin wann geheiratet wurde wichtig?
      Also wir wĂŒrden gerne den 16.2 nehmen aber wissen ja noch nicht ob der klappt da wir den Termin erst ein halbes Jahr vorher beim Standesamt reservieren können (so wurde es mir am Telefon gesagt und die nette Dame meinte wir sollen uns noch ein zweites Datum aussuchen)

      Wir werden erst einmal standesamtlich heiraten denn unser Wunsch ist es kirchlich erst mit Kind zu heiraten (jedem wie er möchte denke ich mal 😉).

      Wir werden nur die engste Familie einladen. So kommen wir auf ca. 20 Personen (uns eingerechnet). Nachdem Standesamt wollten wir einen kleinen sektempfang machen und danach Mittagessen gehen. Anschließend soll es dann auch noch bei 15 Uhr Kuchen geben.

      Wie viel Geld wĂŒrdet ihr einplanen sind 5000 Euro realistisch oder eher mehr?
      Auch ist die Frage ob das reicht?
      Macht man danach (vllt im Sommer wenn der 16.2 klappt) eine Party mit allen anderen Freunden, Bekannten, Verwandten oder wartet man dann auf die kirchliche Hochzeit wo wir nicht wissen wann die sein wird aber 2019 wahrscheinlich nicht.

      Danke fĂŒr das lesen und ich hoffe ich bekomme hier ein paar hilfreiche Tipps. Ich weis ich bin frĂŒh dran vllt zu frĂŒh allerdings weis ich nicht wann man anfĂ€ngt zu planen 🙈🙊

      • Ich denke, wenn ihr im Februar heiraten wollt, habt ihr freie Auswahl was die Termine angeht.

        Wir haben im Dezember beschlossen zu heiraten und unser Wunschtermin am 16.3. hat ohne Probleme geklappt. So wohl beim Standesamt als auch bei der Location. Und wir haben das ja alles viel kurzfristiger geplant. Die meisten wollen halt doch im Sommer heiraten.

      Hallöchen,

      Erstmal durchatmen! 😉

      Glaub in Deutschland ist es ĂŒberall gleich, dass man das Standesamt erst 6 Monate vorher konkret „buchen“ kann.

      Und sie die Vorschreiberin sagt, wahrscheinlich habt ihr doch gute Chancen euren Wunschtermin zu bekommen... also mach dich jetzt nicht verrĂŒckt deswegen 😀

      Zu deinem Budget: das wird dir niemand sagen können, ob du damit hinkommst. Denn keiner von uns weiß, ob ihr in ein luxuriöses oder bodenstĂ€ndiges Restaurant wollt, ob du ein Kleid leihen willst oder die große Robe schon zum Standesamt haben möchtest. Ob du Ringe aus einem gĂŒnstigeren Material haben willst oder komplett nur mit Edelsteinen..... đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž Da gibt es viel zu viele Faktoren, GeschmĂ€cker und Auswahl, als das man das als Außenstehende nur ansatzweise beurteilen kann.

      Und auch, ob ihr dann im Sommer ne Party schmeißen wollt oder nicht- auch dieses ist wirklich nur eure Entscheidung und ihr sollt euch wohlfĂŒhlen und eure Hochzeit so feiern wie ihr mögt (Ubd damit auch das Datum und sĂ€mtliche Rahmenbedingungen vorgeben!)

      Liebe GrĂŒĂŸe und alles Gute

      • Also das Kleid und der Anzug werden im normalen Rahmen sein nichts all zu teures dies wird erst bei der kirchlichen Hochzeit gekauft. Auch stehen die Ringe schon fest.

        Aber stimmt die GeschmÀcker sind verschieden :)

        Danke fĂŒr deine liebe Antwort :)

    Hallo, Der 26.2.19 ist ein Samstag hat da euerer Standesamt offen? Bei uns hat nĂ€mlich nicht jedes am Samstag offen. Sekt gab es bei uns vom Standesamt nach der Trauung. Plant ihr Musik zur Feier. Wir haben auch im kleinen Kreis nur Familie mit 13 Personen geheiratet. Standesamt und Kirche an einem Tag Termin haben wir Ende Januar Anfang Februar fĂŒr 15.05. festgemacht. Da dies ein Freitag war. War das kein Problem mit der kurzen Planung. Bei der Feier selbst haben wir auf Musik verziehtet. Denke das braucht man auch bei 20 Personen nicht. In der Kirche hatten wir eine Hochzeitsband die teiweise ĂŒber 2 jahre im voraus ausgebucht sind. Da es aber ein Freitag war hat es so kurzfristig geklappt. Hochzeitstorte hatte meine Schwester gemacht. (Macht das beruflich auch). FĂŒr Freunde und Verwandschaft haben wir einen polterabend gemacht. Lokation bei meinem Dad im "Partyraum" - umgebauter kuhstall. HĂ€tten wir den Platz nicht gehabt hĂ€tte wir darauf verziehtet. MĂŒsst ihr fĂŒr die Lokation extra zahlen oder nur das MenĂŒ. Hast du die 5.000 mit oder ohne Kleid Anzug geplant. Da ihr spĂ€ter noch kirchlich heiraten gehe ich mal davon aus das du ein gĂŒnstiges kleid nehmen wirst. Dann mĂŒssten das locker fĂŒr alles reichen. Lg

    • Also ich weis es wird sich blöd anhören aber das Kleid und der Anzug werden im normal Bereich sein vom Preis her. Wir wollen eine schöne standesamtliche Hochzeit haben und erst bei der kirchlichen voll auffahren mit teuren pompösen Kleid usw.

      Danke fĂŒr den Hinweis wegen dem Samstag werde da nochmal nach hören das war mir iwie nicht ganz bewusst 🙈🙊.

Also mal kurz unsere Rechnung:
Standesamt u Dokumente: 300€
Outfit Mann (wiederverwendbar): 500€
Outfit Frau: 350€
Ringe: 1500€ - aber nur weil wir online gekauft haben, bei den Offline-Anbietern ĂŒberall ĂŒber 3.000€ - und das obwohl wir selbst designt haben, die also quasi keine Arbeit mit uns hatten.
Location mit Essen, Trinken, Deko, Blumen und Gastgeschenk: 1.000€ - hochskaliert auf 20 Leute in etwa 1.800€.
Fotografin: 400€

Waren bei uns also 4.000€, wĂ€ren mit den 10 Nasen mehr immer noch unter 5.000€.

die Ringe waren uns extrem wichtig, da wollten wir auch nicht sparen - der Mann wollte den Ring an der Hand spĂŒren und hat extrem große Finger - seiner hat 1.000€ gekostet, meiner 500€, weil auch nur halbes Material - die Onlinebestellung ĂŒber Auronia.de hat ĂŒbrigens inkl. Maßband und Proberingen wirklich reibungslos geklappt.
Ich hatte bei meinem Outfit riesiges GlĂŒck: Das Kleid war eigentlich ein Cocktailkleid, Stola (Winterhochzeit) und WĂ€sche hab ich online geshoppt fĂŒr kleines Geld und meine Pumps trage ich heute immer noch gerne. Der Mann hat einen tollen Anzug, den er eben auch weiterhin noch tragen kann.

Die einzige EnttĂ€uschung war die Fotografin... die Fotos waren mau und fĂŒr sie waren das wirklich 400 leichtest verdiente Euro in 2h. Aber gut, etwas Lehrgeld muss wohl jeder zahlen.

Hallo,
ich war mal Standesbeamtin und kann denke ich fĂŒr alle StandesĂ€mter sprechen, wenn ich sage, dass im Februar die Chancen sehr gut stehen einen Wunschterlin zu bekommen. Samstags werden nicht ĂŒberall Trauungen vorgenommen, da bitte noch einmal nachfragen. Es kann auch sein, dass es samstags etwas teurer ist.
Auch kommt es drauf an, ob die Stadt besondere Trauorte hat, die kosten natĂŒrlich mehr als im Rathaus.
Danach Sektempfang ist ĂŒblich.

Die meisten feiern erst groß bei der kirchlichen Hochzeit und gehen nach dem Standesamt im engen Familienkreis und Trauzeugen essen.
Das könnt ihr aber ja machen, wie ihr möchtet. Es ist euer großer Tag! 🙂

Die förmliche Anmeldung zur Eheschließung ist nur ein halbes Jahr gĂŒltig, deswegen vergeben viele keine Termine noch weiter im Voraus, einige StandesĂ€mter aber schon. Ist nur blöd, wenn der Kalender voll ist mit so frĂŒhen „Buchungen“ und dann werden die kurzfristig abgesagt oder die melden sich nicht mehr und dann ist es mehr als Ă€rgerlich.

Viel Spaß bei den Planungen (die kirchliche mit großer Feier ist da eher ein Planungsaufwand. DafĂŒr wĂŒrde ich ein Jahr einplanen).

Vor einigen Monaten haben wir unsere Silberhochzeit gefeiert mit insgesamt 24 Personen. Wir haben in einem CafĂ© gefeiert. Wir hatten Sekt-Empfang und am Nachmittag Kaffee mit Torten / Kuchen. FĂŒr das Abendessen konnten die GĂ€ste selbst Speisen, GetrĂ€nke, Dessert aus der Karte wĂ€hlen. Außerdem hatten wir fĂŒr etwa 2 Stunden einen Fotografen gebucht, der unser JubilĂ€um in wunderbaren Fotos festhielt.

Alles in allem haben wir rund 1.500 EUR fĂŒr die Feier bezahlt.

Hinzu kamen dann noch Hotelkosten fĂŒr einige unserer GĂ€ste und fĂŒr uns selbst. Wir hĂ€tten eigentlich höhere Kosten erwartet. Aber es kommt sicher auch sehr darauf an, in welcher Region die Feier stattfindet. Wir haben eine Kleinstadt in Sachsen ausgewĂ€hlt, die geografisch so gelegen ist, dass alle GĂ€ste ungefĂ€hr die gleiche Anfahrtsstrecke hatten (alle maximal 200 km).

=> Übrigens, unsere Hochzeit vor 25 Jahren haben wir extrem kurzfristig geplant. Zu Weihnachten 1991 haben wir beschlossen, dass wir im MĂ€rz 1992 heiraten. So eine lĂ€ngerfristige Planung wie bei Euch hatten wir gar nicht in Betracht gezogen ;-)

Ich wĂŒnsche Euch viel VergnĂŒgen und gutes Gelingen bei allen Planungen und dann eine entspannte, wunderschöne Hochzeit #winke

Top Diskussionen anzeigen