Nachname Tochter (10 Jahre)

    • (1) 30.05.18 - 06:16
      Inaktiv

      Juhu, wir heiraten am 15.6 !!! 😍😍😍

      Jetzt kommt das „aber“ mit MEINER Tochter.
      Sie ist 10 Jahre, und hat den Namen von Ihrem Papa. Ich nehme den Namen von meinem Mann an. Er hat auch eine Tochter die seinen Namen trägt.
      Mein Kind meint, sie möchte ihren behalten... und nur so tun, als wenn sie seinen mit annimmt. Ok... ihre Entscheidung... alles gut !!

      Hab nur Angst, dass sie es hinterer bereut, sich ausgegrenzt fühlt wenn wir alle gleich heißen nur sie nicht oder sonst was!

      Wie gehe ich damit um?
      Wenn sie sich so entscjeidet ist es für mich ok.... nur komisch ist halt eben... dass sie nur „so tun möchte als ob“....

      • (2) 30.05.18 - 09:00

        Ok... ich würde Sie einfach mal fragen, was ihre Gedanken dazu sind.
        Warum sie "nur so tun möchte"...
        dass sie den Namen vom Papa behalten will finde ich jetzt nicht so seltsam. Sie ist ja nicht von ihm getrennt, sondern du. Du könntest ja auch deiner Tochter zuliebe einen Doppelnamen annehmen, dammit du die Verbindung zu deinem Mann und zu deiner Tochter zeigst.

        • (3) 30.05.18 - 12:44

          Neeeee wenn dann Doppel Name :) das auf jeden Fall.... der andere soll bleiben !

          Ich habe nicht den selben Namen wie meine Tochter ;) wir heißen auch anders... war mit ihren Papa nicht verheiratet ... er hat wert auf den Nachnamen gelegt, ich nicht , deswegen ist sie mit dem Nachname eh ganz raus 🤣

              • Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

                • (8) 31.05.18 - 10:13

                  Mhhhh aber es steht doch überall sich so.... dass wenn der Kindes Vater mit den namens Wechsel nicht einverstanden ist, es die Möglichkeit zum Doppelnamen gibt ... was man sich sogar einklagen kann... bin doch nicht blöd

                  • Wo bitte soll denn dieses "Überall" sein? Das müssen dann Seiten sein die andere Länder betreffen, denn dort geht das durchaus.

                    Ganz im Gegenteil steht eigentlich auf allen einschlägige Seiten das ein Kind in dieser Konstellation gerade KEINEN Doppelnamen bekommt.

          (10) 07.06.18 - 13:16

          <<<er hat wert auf den Nachnamen gelegt,<<<

          Dann hat sich das erledigt mit dem Namenswechsel. Deine Tochter wird den Nachnamen immer behalten müssen, bis zur eigenen Hochzeit zumindest.

    (11) 30.05.18 - 09:36

    Ich meine, dass eine einbenennung zur Not auch später noch möglich ist, frag dich beim Standesamt mal nach...für deine Tochter ist es vielleicht so, als würde eine Verbindung zum leiblichen Vater bzw zu ihrer eigentlichen Familie getrennt werden, wenn sie nun auch noch den Namen ablegt. Andersherum möchte sie aber auch gut zu deinem neuen Partner stehen (?)

(18) 30.05.18 - 12:37

Hallo,

Meine Tochter hat nach der Hochzeit mit meinem neuen Mann auch den Namen ihres Vaters behalten. Ich wollte den gerne ablegen, hätte aber ihr zu liebe einen Doppelnamen angenommen. Sie hat nun noch den alten Namen und ich den neuen. Keine Probleme weder bei der Schule, Ämtern oder sonnst wo. Wir sind alle drei glücklich mit der Entscheidung. Sie ist auch 10. aber es tut keiner so als ob, sie hat einen anderen Namen und das ist ok.

Grüße

  • (19) 30.05.18 - 12:47

    Das ist schön ....

    Sie hat alle Optionen der Welt... Doppelname ... neuer Name ... mir ist das echt Wurst 😅

    Will nur nicht dass sie es beteut!

    Und dieses „wir tun so als ob“ machte mich stutzig

    Frage warum wir nur so tun würde beantwortet mit : dann heiß ich ja in der Schule anders, und auf meiner Karte steht was anderes... wir tun nur so als ob ... eine Familie sind wir ja trotzdem 🤷‍♀️

    Wo sie recht hat hat sie recht

    • (20) 30.05.18 - 16:39

      Soweit ich weiß, ist ein Doppelname für das Kind in diesem Fall nicht möglich (nur wenn man selbst heiratet).
      Bin nicht tausendprozentig sicher, meine aber das das so ist.

      • (21) 30.05.18 - 17:08

        Also... ich mein Mädchen Name...

        Meine Tochter Name vom Papa

        Sprich, wenn ich heirate und neuen Name.... wieso sollte mein Kind das dann nicht können ?? Weil sie Name vom Papa hat? Ist das nicht egal 🤷‍♀️

        • Nein. Wenn du heiratest, wird entweder dein Name oder der deines neuen Mannes zum Familiennamen. Den alten Namen könnte der Ehepartner dann voranstellen oder anhängen. Das bezieht sich aber nur auf die Ehepartner, nicht auf die Kinder. Kinder können nur den Familiennamen bekommen.

        (24) 01.06.18 - 22:46

        Seid ihr Spanier?

Top Diskussionen anzeigen