Mal eben zum Standesamt

    • (1) 15.07.18 - 00:15

      Mal als Frage in die Runde....
      Könnt ihr euch vorstellen nur alleine mit dem Partner die standesamtliche Trauung vollziehen zu lassen?
      So ganz einfach weg? Ohne Kleid, am besten in Jeans?
      Hat es jemand von euch so gemacht?
      Freue mich auf Antworten

            • (5) 15.07.18 - 15:30

              Und natürlich muss vorher die sog. Anmeldung zur Eheschließung - also die Prüfung der notwendigen Unterlagen - gemacht worden sein. Also einfach mit dem Personalausweis hingehen und sagen, jetzt heiraten wir, geht nicht in Deutschland.

      Wir machen es so ähnlich.
      Natürlich waren wir beim Vorgespräch und haben die Eheschließung angemeldet.
      Für uns ist aber die standesamtliche Trauung ein notwendiges Übel. Wir möchten dafür die kirchliche Trauung schön und groß haben. Können uns aber nicht vorstellen beides an einem Tag zu machen.
      Deshalb wird die standesamtliche Trauung sehr unspektakulär und auch ohne Gäste 😊.
      Wir gehen aber hinterher mit unseren Kids essen, die im Übrigen auch die Einzigen sind, die wissen, dass wir heiraten. :-)

    • Hallo,

      heiraten kannst Du vom Grunde her wie du magst. Denk nur dran es ist ein wichtiger Tag für Euch.
      Wir haben nach vielem Planen und Rückschlägen (auch durch das Standesamt) am Ende recht Spontan geheiratet und aus Mangel an Zeit niemanden ausser unseren Eltern/Großeltern und meiner Tochter dabeigehabt. Der Vorteil alle anderen können gleichermassen angepisst sein das sie nicht eingeladen wurden und das Gejammer hörst du erst nach dem besten Tag;-).
      Wir haben uns hübsch gemacht, ich hatte eine Hochsteckfrisur und einen Strauß. Eine Fotografin hatten wir auch, das Fotoalbum hat mehr gekostet als der gesamte Rest #schock.
      Am Ende hätte es besser nicht sein können, es war alles perfekt und es ging nur um uns.

      Gruß
      Anorie

      Hallo,

      wenn ich mal heiraten sollte, dann würde ich das sogar so machen. Einfach hin und fertig.


      vg
      novemberhorror

      Haben wir 😊

      Also ganz alleine, vorher niemandem etwas gesagt. Aber schon mit weißem Kleid und Anzug.

      Hatten keine Lust auf eine große Feier.

      Direkt danach sind wir ein paar Tage weggefahren und haben es dann allen gesagt.

      Der engste Kreis wurde danach in ein besseres Restaurant eingeladen, das war's. Würde ich jederzeit wieder so machen 😃

      LG

      #winke

      Mein Mann und ich haben ganz alleine und ganz intim geheiratet.
      Die Familie wusste zwar Bescheid, wurde bei Gedanken zu Garderobe etc. aber direkt zurück gewiesen.
      Das sollte unser Tag sein und das wurde er auch :-)
      Wir haben es nicht bereut und würden es immer wieder so machen.

      Wir sind damit, so entschieden wir, unglaublich viel Stress entgangen.
      Ich hab sogar in schwarz geheiratet 😂
      Bei uns gab es wirklich nichts Klassisches/Typisches, außer Ringe :-)

      Ehrlich gesagt nein 😂

      Standesamtlich war bei uns zwar auch im kleinen Familienkreis (kirchlich im Jahr drauf groß), aber ohne Kleid, Blumen, sektempfang und kleiner Feier könnte ich mir nicht vorstellen.

      Außerdem wäre unsere Familie wohl wirklich traurig gewesen. Diese ist uns zu wichtig um sie auszuschließen.

      Haben wir so gemacht und im Nachhinein würde ich ernsthaft davon abraten.

      Ich bin kein Fan von großen Feiern und viel Tamtam, aber irgendwie ist das echt ziemlich mau. Gut, bei uns kam einfach nicht mehr in Frage, es gab keinen Antrag, keine Verlobung, es war einfach nur, weil ich mich und meinen Sohn abgesichert wissen wollte und meinen Freund dazu gedrängt habe, dass er Verantwortung übernimmt. Die Ehe war auch meine Idee.

      Mittlerweile bereue ich diese Entscheidung übrigens sehr. Mir fehlt einfach dieses Erlebnis, ich hätte doch gern normal geheiratet. Ohne viel Tamtam, aber klassisch. Aber ohne Antrag stand es für mich leider nie zur Debatte.

    Vorstellbar - klar. Aber wirklich machen? Nee danke. Das ware mir persönlich zu schäbig. Wenn man allerdings hinterher noch mal groß kirchlich heiraten möchte und die standesamtliche Trauung nur als Behödengang sieht, ist es ok.

    Bei uns im Ort hat sich mal ein Brautpaar nach der standesamtlichen Trauung ein Sixpack Bier im Supermarkt geholt und vor der Tür "gefeiert". Ich fand das voll schäbig und peinlich - die Braut war barfuß, das Brautkleid dreckig und kaputt, die Haare wild durcheinander. Der Bräutigam in echt dreckigen Jeans und einen Ausdruck im Gesicht, als ob er die ganze Nacht durchgesoffen hätte....

    Wenn das der schönste Tag in ihrem Leben gewesen sein soll, dann möchte ich nicht wissen, wie der Rest aussieht!

Top Diskussionen anzeigen